VIVIEN GOLD
„Siegerin der Herzen“ bei der „Schlagerchance in Leipzig“!

… und auf den armen Florian Silbereisen prasselt ein neuer Shitstorm ein:

 

 

„FLORIAN SILBEREISEN“ zu sein, ist ganz bestimmt kein leichter Job.

Am Freitagabend (16.10.2020) um 19:56 Uhr hatte er auf seiner Facebook-Seite geschrieben:

 

„Die zweimonatige Sommerpause ist zu Ende! Heute Abend feiern wir wieder gemeinsam den Schlager – mit Beatrice Egli, Thomas Anders, Anna-Carina & Stefan Mross und Andy Borg!

Ich würde mich freuen, wenn Ihr gleich einschaltet! Die SCHLAGERCHANCE IN LEIPZIG – um 20.15 Uhr im MDR!“
Doch kaum hatte er seinen Beitrag freigeschaltet, gab es RICHTIG AUF DIE NUSS …
Gleich der erste Kommentar ließ Bände sprechen: „Die Siegerin soll doch schon feststehen! Marie Reim! Es handelt sich um eine eingeschworene Gemeinschaft!!! Andere gute Künstler haben so keine Chance! Es sind immer die gleichen Künstler an Bord !!!“. ((Wobei: Das stimmte diesmal gar nicht …))
Während und vor allem NACH der Sendung zeigte sich, dass Vivien Gold als eindeutige „Siegerin der Herzen“ aus der „Schlagerchance in Leipzig“ hervorgegangen ist:

Vivian Gold war tausendmal besser. (…)“

„Vivien war ja wohl um Längen besser, heisst aber nicht (….) mit Nachnamen.“

„Mein Favorit war Vivien Gold – ihre Stimme ist viel besser.“

 

und so weiter und so fort.

Unter Florian Silbereisen’s TV-Ankündigung finden sich Unmengen von ähnlichen Meinungen.

Wobei Marie Reim natürlich nichts dafür kann, dass sie die Tochter von Michelle und Matthias Reim ist. Und erst recht kann sie nichts dafür, dass sie für die Sendung „Schlagerchance in Leipzig“ aufgestellt (und in dieser Sendung von der Promi-Jury zur Siegerin gekürt) wurde.

Für Vivien Gold war die „Schlagerchance in Leipzig“ so oder so die perfekte Start-Rampe. So hatte das Portal „Meine Schlagerwelt“ im Sendungs-Vorfeld angemerkt: „Vivien Gold ist sicher die größte Überraschung unter unseren vier Kandidaten und Kandidatinnen.“.

„Vivian Gold ist super“, schrieb beispielsweise auch superILLU-Chefreporterin Katharina Schnurr an smago! Chefredakteur Andy Tichler per WhatsApp. „Ich hab sie auf ‚Radio B2‘ gehört und war mir sicher, dass das AnNa.R von Rosenstolz ist“, schrieb sie weiter. Ihre WhatsApp endete mit den Wertem „Ihre erste Single ist jedenfalls top.“ ((Zitate mit freundlicher Genehmigung von Katharina Schnurr!))

Und Uwe Hübner, Manager von Vivien Gold, postete via Facebook: „Liebe Vivien, wir sind sooo stolz auf Dich. Du hast es wunderbar gemacht und die Herausforderung, von der wir erst wenige Tage vorher erfahren haben, bravourös (!) gemeistert. Dir gehört die Zukunft. Das wissen alle, die Dich heute Abend gesehen haben.

Dieser Abend war der krönende Abschluss der ersten fünf Monate Deines großen Abenteuers, dessen wichtigster Teil noch vor uns steht. Darauf freuen wir uns sehr.

Frank und Uwe, Dein Management“.

Seit Freitag (16.10.2020) ist im Übrigen bereits die NEUE Single von Vivien Gold auf den Markt – „Neonlicht“.

„Auf der Suche nach der Glut, die uns zum Leuchten bringt. Das Neonlicht beginnt.“ …:

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

28 − = 21

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen