MICHAEL HOLM
Heute Nachmittag (25.09.2018) in der Sendung „Gäste zum Kaffee“ zu Gast!

MDR FERNSEHEN, 16:30 Uhr – 17:00 Uhr!

 

„Tränen lügen nicht“ war sein wohl größter Erfolg: MICHAEL HOLM schießt damit im Jahr 1974 auf Platz Eins der deutschen Hitparade und hält sich dort 29 Wochen lang. Er ist damals schon ein paar Jahre im Schlagergeschäft unterwegs, hat Ende der Sechziger mit „Mendocino“ den Durchbruch geschafft. Der Song ist der meistverkaufte Titel des Jahres 1969 und Michael Holm schreibt damit deutsche Musikgeschichte. Geboren in Stettin wuchs er nach der Flucht 1945 in Erlangen auf. Bereits früh interessiert er sich für das Musikmachen und gründet im Alter von 15 Jahren seine erste Band. Das Jurastudium bricht er ab – der Musik wegen. Im Laufe seiner Karriere arbeitet Michael Holm auch als Songschreiber und Musikproduzent, unter anderem mit Howard Carpendale, Peter Maffay und Rex Gildo.

Erfolg hat er auch abseits des Schlagerbusiness: Mit dem Instrumentalmusik-Projekt „Cusco“ ist er dreimal für den Grammy nominiert. Heute mischt er immer noch aktiv in der Schlagerszene mit. Seine jüngste Single heißt „Der Mann im Mond“. Auf dem Roten Sofa blickt Michael Holm mit uns auf ein bewegtes Musikerleben zurück und verrät, weshalb seine Liebe nicht nur den Liedern, sondern auch den Bäumen gehört.

 

 

Textquelle: NDR

Weitere Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen