HANSY VOGT
„Nichts an als das Radio“ ODER Der erste heiße Anwärter für den Sommerhit 2021?

Hansy Vogt blickt – mit tollem Comic-Video – wehmütig auf den Sommer 2000 zurück!

 

 

Seit vielen Jahren ist HANSY VOGT als vielseitiger Entertainer bekannt. Ein Millionenpublikum liebt ihn insbesondere in seiner Rolle als „FRAU WÄBER“, die er regelmäßig in STEFAN MROSS’ Show „Immer wieder sonntags“ präsentiert. Aber auch als Moderator weiß er zu begeistern.

Zur großen Freude der vielen Fans des Sängers HANSY VOGT hat er pünktlich zum Jahresbeginn einen brandneuen Song auf den Markt gebracht und spielt dabei frei nach UDO LINDENBERG mit der deutschen Sprache. Während der Deutschrocker bei „MTV Unplugged“ die Phrase „Alles, was sie anhat…“ bemühte, setzt HANSY nun noch einen drauf – sein neuer Song heißt explizit „Nichts an als das Radio“.

Auch wenn HANSY VOGT in seinem brandneuen Song zwanzig Jahre zurückblickt (in das „Jahr 2000“), ist das Lied doch topaktuell. Der Entertainer erinnert nämlich an die „gute alte Zeit“, in der es normal war mit einer „alten Klapperkiste“ sich auf die „Urlaubspiste“ zu begeben und ganze Sommernächte im Auto zu verbringen – in einer Zeit, als man „jung und vogelfrei“ war.

Explizit wird hier auch die Musik der damaligen Zeit erwähnt, da werden nicht nur REDNEX und BON JOVI genannt, sondern auch und gerade WOLFGANG PETRY, dessen Song „Gianna“ vielleicht Pate für die Zeile „Auf meinen engen Liegesitzen gerieten wir dann leicht ins Schwitzen“.

Und so kommt nicht nur nostalgisch gute Laune auf, sondern auch Lust auf einen Discofox-Schwof, der ja leider gerade nur sehr eingeschränkt möglich ist. Aber genau das macht „Nichts an als das Radio“ so aktuell – die Sehnsucht nach einer „normalen“ Zeit, in der man die buchstäbliche Lebenslust ausleben kann. Und wer weiß – vielleicht können die Fans ja im Sommer schon wieder zum neuen Song von HANSY VOGT in den Discotheken tanzen.

Womöglich stellt der Künstler seinen Song sogar mit Publikum bei „Immer wieder sonntags“ vor – HANSY denkt nicht nur mit seinem neuen Schlager positiv, sondern ist auch von Haus aus ein geborener Optimist – vielleicht überträgt sich das ja auch auf seine Fans, die das Radio einschalten – egal, ob sie dabei etwas „anhaben“ oder womöglich unter der Dusche stehen…

Die Songautoren DANIEL GRAMER (bekannt durch Titel für Stars wie BERNHARD BRINK, ROSS ANTONY und VINCENT GROSS) und DANIEL SCHRADE, mit dem der „andere DANIEL“ schon öfter zusammengearbeitet hat, haben den Titel einst für ALEKS SCHMIDT geschrieben – doch so richtig aktuell wird der Kracher eigentlich erst jetzt mit der Version von HANSY VOGT. Wir drücken die Daumen für einen Erfolg.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 54 = 56

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen