BEATRICE EGLI
“Neuanfang”: BEATRICE EGLI geht ihren neu eingeschlagenen Weg konsequent weiter fort!

Die Metamorphose der BEATRICE geht auch mit der neuen Single unverändert weiter!

 

 

Das vergangene Jahr brachte viele Veränderungen für BEATRICE EGLI – schon vor längerer Zeit gab es Veränderungen in ihrem Management, dann hat sie auch die Plattenfirma gewechselt. Damit ist sie buchstäblich „Volles Risiko“ gegangen und hat passend dazu einen von ERIC PHILIPPI geschriebenen Schlager geschrieben, der durch die Decke gegangen ist – gleich die erste Single bei Sony / Ariola wurde DER Radio-Hit des Jahres 2022 Deutschland Konservativ Pop – ein toller Erfolg.

Ganz bewusst will sich die Schweizerin immer breiter aufstellen, was ihr anscheinend auch mühelos gelingt, weil sie voll hinter dem steht, was sie tut. Das ist auch den TV-Verantwortlichen aufgefallen, so dass BEATRICE‘ nach ihr benannte Show ins Erste Programm befördert wurde und wir uns im April auf die BEATRICE-EGLI-Show am Samstagabend im Ersten freuen dürfen.

Aber auch bei anderen Sendern ist BEATRICE heiß begehrt. So stellt sie ihre brandneue Single „Neuanfang“ morgen in der Show des Kollegen GIOVANNI ZARRELLA im ZDF vor. Wie der Name schon sagt, geht es in dem Lied darum, Mut zu haben, etwas Neues zu wagen. Die eigene Komfortzone zu verlassen, um damit völlig neue und positive Dinge zu erleben – darum geht es BEATRICE nicht nur in ihrem neuen Song, das ist auch ihre feste Überzeugung.

Dabei hat die erfolgreiche Sängerin absolut keine Berührungsängste. BEATRICE lernte in München bei ihrer Plattenfirma die Jungs von „ACHTABAHN“ kennen und war gespannt, was das Produzententeam aus ihrer Geschichte bezüglich der Idee, ganz neu durchzustarten mit neuen Menschen, macht. Als der Titel „Neuanfang“ vorgeschlagen wurde, war sie gleich begeistert, so dass sie einen weiteren Beleg dafür fand, wie gut es ist, sich auch mal auf neue Produzententeams einzulassen.

Entsprechend modern ist die neue Single von BEATRICE produziert – und auch im Text macht sie keinen Hehl daraus, worum es ihr geht: Ähnlich wie einst RICKY SHAYNE singt sie: „Lös mich von meinen Ketten, will von vorn beginnen“. Und nun hat sie „endlich dieses Gefühl, dass jetzt die Richtung stimmt“.

Es muss schon mit dem Teufel zugehen, wenn auch „Neuanfang“ nicht wieder ein Anwärter für eine Nummer 1 der Radio Charts ist …

 

 

Foto-Credit: Michael de Boer

 

Textquelle: smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

9 + 1 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen