smago! INFORMIERT
September 2018: 28,4 % Marktanteil für die Mediengruppe RTL Deutschland!

Die Ergebnisse im Einzelnen …:

 

 

Im September 2018 kamen die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland zusammen auf einen Marktanteil von 28,4 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern. Die Free-TV-Sender RTL, VOX, n-tv, NITRO, SUPER RTL, RTL II und RTLplus sowie die Pay-TV-Sender RTL Crime, RTL Passion und RTL Living sicherten sich damit erneut die Führungsposition unter den privaten Fernsehanbietern.

RTL kam bei den 14- bis 59-Jährigen im September auf einen Monatsmarktanteil von 10,6 Prozent und lag damit vor dem ZDF (8,0 %), Sat.1 (7,8 %), ProSieben (7,1 %), ARD (7,2 %), VOX (6,7 %), Kabel 1 (4,9 %) und RTL II (4,6 %). NITRO erzielte 2,1 Prozent Monatsmarktanteil, SUPER RTL 1,7 Prozent, RTLplus 1,6 Prozent und n-tv 1,0 Prozent Marktanteil (jeweils 14-59).

Bei den Zuschauern ab drei Jahren erreichte RTL 8,9 Prozent Marktanteil und lag damit hinter dem ZDF (13,0 %) und ARD (10,3 %). Auf den weiteren Plätzen folgten Sat.1 (6,2 %), VOX (5,1 %), ProSieben (4,4 %), Kabel 1 (3,6 %) und RTL II (3,1 %). NITRO erzielte beim Gesamtpublikum 1,8 Prozent Monatsmarktanteil, SUPER RTL kam auf 1,7 Prozent, RTLplus auf 1,5 Prozent und n-tv auf 1,1 Prozent Marktanteil (jeweils 3+).

 

 

 

Weitere Themen im September:  

 

Für ihr umfangreiches Engagement zugunsten der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern“ wurde Liz Mohn, stellvertretende Vorsitzende der Bertelsmann Stiftung, mit der Ehrenmitgliedschaft ausgezeichnet. Mohn hatte sich unter anderem 2003 im Rahmen des RTL-Spendenmarathons als Projektpatin für Kinder in Not eingesetzt und war zudem von 1996 bis Anfang 2018 Mitglied im Kuratorium der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern“.

Bei der diesjährigen dmexco am 12. und 13. September spiegelten die vier Vermarkter IP Deutschland, Gruner + Jahr e|MS, smartclip und Spiegel Media mit ihrem Messestand unter dem Dach der Ad Alliance Vielfalt und Größe wider. Neben den vier Medienvermarktern der Ad Alliance waren auch Kollegen der RTL Group, von RTL AdConnect, SpotX, VideoAmp, Q division und Ligatus vor Ort. Der 800 Quadratmeter große Auftritt bot viel Raum für Kundengespräche und zog das Fachpublikum und Prominente gleichermaßen an.

 

 

 

Die Sender der Mediengruppe RTL Deutschland im Überblick: 

 

 

RTL erzielte im September einen Marktanteil von 10,6 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen und lag damit vor allen anderen Sendern.

7,81 Millionen Zuschauer insgesamt lockte das Fußball-Länderspiel Deutschland gegen Peru am 9. September vor den Bildschirm und war damit die meistgesehene Sendung des Monats bei RTL. Die Live-Übertragung kam auf sehr starke 25,8 Prozent Marktanteil beim Gesamtpublikum und 23,3 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen. Verfolgten in der 1. Halbzeit 7,49 Millionen Zuschauer das Freundschaftsspiel aus Sinsheim, so kam die 2. Halbzeit auf 8,11 Millionen.

Das „Oktoberfest-Special“ bescherte „Wer wird Millionär?“ (24.9.) sehr gute 5,44 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (18,2 % MA). Der Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen lag bei 16,3 Prozent.

Das Formel 1-Rennen in Italien am 2. September verfolgten 5,03 Millionen Zuschauer insgesamt (MA: 31,1 %). Der Marktanteil bei den 14- bis 59-Jährigen lag bei 27,0 Prozent.

Einen hervorragenden Start legte am 15. September  „Das Supertalent“ hin. Die erste Folge der 12. Staffel sahen durchschnittlich 4,04 Millionen Zuschauer ab drei Jahren (15,3 % MA). Der Marktanteil bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern betrug 19,8 Prozent (2,63 Mio).

Starke Werte auch für „RTL Aktuell“ (23.9.) mit 4,36 Millionen Zuschauern ab drei Jahren (MA: 17,3 %) und 18,0 Prozent Marktanteil (14-59).

„Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei“ ist ebenfalls stark in die neue Staffel gestartet. Bei den 14- bis 59-Jährigen holte die zweite Folge der 33. Staffel am 20. September den Primetime- und Tagessieg mit 14,3 Prozent Marktanteil (2,04 Mio). Dieser Wert markierte zugleich einen Jahresbestwert in dieser Zielgruppe (2,48 Mio. Zuschauer 3+)

Im September brach auch die fünfte Staffel „Die Höhle der Löwen“ bei VOX Rekorde: Die Gründer-Show erreichte am Dienstagabend Marktanteile von bis zu 17,0 Prozent (14-59) und damit am 11. September einen neuen Allzeitbestwert! Die Löwen feierten in dieser Zielgruppe nicht nur mit jeder Folge die Marktführerschaft in der Primetime sondern verhalfen VOX auch an drei Dienstagen zum Sieg bei den Tagesmarktanteilen und (mit März 2018) zum stärksten Monatsmarktanteil des Jahres (März 2018: 6,7%). Bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte die Sendung mit bis zu 21,5 Prozent Marktanteil ebenfalls einen neuen Rekord. Mit bis zu 27,5 Prozent erzielten die Löwen außerdem bei den 14- bis 29-jährigen Frauen ausgezeichnete Marktanteile. Im Anschluss an die Gründer-Show überzeugte „Ich, einfach unvermittelbar?“ mit bis zu 12,9 Prozent Marktanteil (14-59).

Auch die  „Grill den Profi Sommer-Specials“ konnten überzeugen: Die zweite Folge, in der sich Steffen Henssler unerwartet gegen Tim Mälzer in einem Kochgang messen musste, sahen am 30. September um 20.15 Uhr 7,1 Prozent der 14- bis 59-Jährigen. Mit einer starken Access-Primetime präsentierte sich VOX am Wochenende: „Der Hundeprofi“ (bis zu 9,5 %) war am Samstag bei den 14- bis 59-Jährigen gefragt, „Die Beet-Brüder“ (bis zu 9,1 %) erzielte am Sonntag starke Quoten in der gleichen Zielgruppe.

In der werktäglichen Daytime punktete VOX ebenfalls: „Zwischen Tüll und Tränen“ sahen bis zu 9,6 Prozent, „Shopping Queen“ schalteten bis zu 9,3 Prozent ein und „4 Hochzeiten und eine Traumreise“ kam auf Marktanteile von bis zu 9,1 Prozent  (jeweils 14-59).

n-tv erreichte beim Gesamtpublikum (3+) im September einen Marktanteil von 1,1 Prozent (MA 14-59: 1,0 %). Auf großes Zuschauerinteresse stieß dabei einmal mehr die Nachrichten- und Wirtschaftsberichterstattung von n-tv am Vormittag. Hier lag der Nachrichtensender von Montag bis Freitag mit einem starken Marktanteil von 2,0 Prozent erneut deutlich vor der Info-Konkurrenz (Phoenix: 1,5 %, Welt: 1,1 %).

Die Nachrichten bei n-tv erreichten im September Marktanteile von im Schnitt bis zu 6,9 Prozent. Die Telebörse verzeichnete mit Marktanteilen von im Schnitt bis zu 4,1 Prozent ebenfalls gute Werte. Im September überzeugte n-tv sowohl mit ausführlichen Live-Strecken, wie zum Mordfall Peggy, als auch mit aktuellen News Spezials rund um die politische Lage in Berlin, zum Hurrikan „Florence“ an der US-Küste sowie zur IFA. Insgesamt erreichten die News Spezials im September Marktanteile von bis zu 5,5 Prozent (MA 14-59: 6,0 %).

n-tv punktete im September zudem mit Motorsport: Die Live-Übertragungen der Formel 3 Rennen mit Mick Schumacher erzielten starke Marktanteile von bis zu 1,7 Prozent (MA 14-59: 1,5%). Auch die Berichterstattungen zu den Freien Trainings der Formel 1 stießen mit Marktanteilen von bis zu 2,3 Prozent (MA 14-59: 1,9 %) wieder auf großes Interesse. In der Primetime konnte n-tv im September insbesondere mit der neu gestarteten internationalen Koproduktion „Imperien der Vergangenheit“ (MA: bis zu 1,6 %) punkten.

Im September erzielte NITRO in der Kernzielgruppe der 14- bis 59-jährigen Männer einen Monatsmarktanteil von guten 2,2 Prozent. So etabliert sich NITRO in der Zielgruppe der Männer (14-59) deutlich vor den Sendern der dritten und vierten Generation DMAX (1,9 %) und ProSieben MAXX (1,8 %) und nimmt Anlauf auf die Top 10 der großen TV-Sender.

In der Zielgruppe der 14- bis 59-jährigen Zuschauer lag der Marktanteil bei 2,1 Prozent. Bei den Zuschauern ab drei Jahren erreichte NITRO mit 1,8 Prozent sogar den besten Monatsmarktanteil seit Sendestart. Bei den 14- bis 59-jährigen Männern war der 20. September mit einem Marktanteil von 4,3 Prozent der stärkste Tag. Verantwortlich für den Erfolg war u.a. die UEFA Europa League-Premiere (RB Leipzig – FC Salzburg). Bei den 14- bis 59-Jährigen erreichte der Männersender mit diesem Spiel einen hervorragenden Marktanteil von 5,1 Prozent. Im Durchschnitt kam die Live-Übertragung auf 1,38 Millionen Zuschauer beim Gesamtpublikum, der Marktanteil lag bei starken 5,6 Prozent. Bei den Männern (14-59) kam NITRO mit der Übertragung sogar auf einen sehr starken Marktanteil von 8,0 Prozent. In allen drei Zielgruppen sorgte das Fußballspiel zudem für den erfolgreichsten Donnerstag seit Sendebeginn. Bei den 14- bis 59-Jährigen war der 20. September mit einem Tagesmarktanteil von 3,0 Prozent ebenfalls der beste Tag.

Auch mit der Ausstrahlung von drei „Werner“-Filmen am 2. September holte NITRO starke Quoten: Die Comic-Verfilmung „Werner – Volles Rooäää!“ erzielte bei den 14- bis 59-jährigen Männern starke 5,8 Prozent Markanteil und 4,5 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Erwachsenen. Auch die eigenproduzierte NITRO-Doku „Werner – Das Phänomen“ im Anschluss erzielte mit 4,6 Prozent Markanteil bei den 14- bis 59-jährigen Männern und 3,3 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Erwachsenen hohe Werte.

Der junge Sender RTLplus wächst kontinuierlich und konnte sich auch im September in der Kernzielgruppe der 40- bis 64-jährigen Frauen mit durchschnittlich 2,4 Prozent Marktanteil leicht steigern. Bei den 14- bis 59-Jährigen erzielte RTLplus einen Monatsmarktanteil von 1,6 Prozent. Beim Gesamtpublikum (3+) kam RTLplus im September auf 1,5 Prozent Marktanteil.

Den erfolgreichsten Tag hatte RTLplus am 18. September mit einem Tagesmarktanteil von 2,2 Prozent bei den 14- bis 59-Jährigen und 3,5 Prozent Marktanteil bei den 40- bis 64-jährigen Frauen.

SUPER RTL erzielte im September einen durchschnittlichen Marktanteil von 22,7 Prozent bei den Drei- bis 13-Jährigen (6 bis 20.15 Uhr). Der gebührenfinanzierte KiKA erreichte 18,6 Prozent, Nick lag bei 8,2 Prozent und der Disney Channel kam auf 10,8 Prozent.

In der Daytime konnten die neuen Folgen vom „Super Toy Club“ (bis zu 22,5 Prozent am reichweitenstarken Vorabend) und die neue Serie „Dennis & Fletscher“ (bis zu 19,3 Prozent) überzeugen. In der abendlichen Primetime kam der Evergreen „CSI: Miami“ auf Einschaltquoten von bis zu 5,1 Prozent (Erwachsene 14-59 Jahre), die True Crime Serie „Snapped – Wenn Frauen töten“ erzielte bis zu 4,1 Prozent.

Das Wechselbad der Gefühle auf „Love Island“ bei RTL II hält die Zuschauerinnen und Zuschauer in Atem: Bis zu 1,11 Millionen Zuschauer (ab 3 Jahre) schalteten ein, in der Zielgruppe der 14- bis 29-Jährigen gab es bis zu 25,6 Prozent Marktanteil (14-49 Jahre: 11,4 %). Auch in den digitalen Medien ist Staffel 2 des Dating-Formats nicht zu stoppen: Mehr als 17,7 Millionen Videoviews über TV NOW, rtl2.de, HbbTV und die offizielle App, zusätzlich über 12,2 Millionen Videoviews im eigenen YouTube-Kanal.

„Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie“ kam bei den 14- bis 49-Jährigen auf bis zu 8,8 Prozent Marktanteil und war mit 18,0 Prozent Marktanteil vor allem bei jungen Frauen (14-29) erfolgreich.

„Die Wollnys“ trieben auch die Quoten für die RTL II-Sozialdokumentationen nach oben. So erreichte „Hartz und herzlich – Salzgitter Lebenstedt“ bei jungen Zuschauerinnen bis zu 13,1 Prozent Marktanteil (bis zu 9,2 % MA 14-49).

Die 500. Folge des RTL II-Klassikers „Frauentausch“ holte in der werberelevanten Zielgruppe (14-49) bis zu 8,4 Prozent Marktanteil (MA 14-29: 11,6 %).

 

 

 

TV NOW:  „Die Bachelorette“ weiterhin auf Platz 1 

 

Die RTL-Show „Die Bachelorette“ ist auch im September das meistgenutzte Format auf Sendungsbasis bei TV NOW. Gefolgt wird sie von den Neueinsteigern „Love Island“ (RTL 2) und der VOX-Gründer-Show „Die Höhle der Löwen“.  Dahinter platzieren sich die tägliche RTL-Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ sowie mit der RTL-Show „Das Supertalent“ ein weiterer Neueinsteiger.

Bei den führenden Fansites nach Facebook-Gesamtreichweite finden sich die Informationsangebote der Mediengruppe RTL Deutschland wieder. Auf Rang 1 liegt im September RTL Aktuell (16,79 Mio.)  gefolgt von RTL NEXT (16,33 Mio.), Punkt 12 (15,33 Mio.) und n-tv (10,64 Mio.). Für viele Interaktionen sorgte auch der Start der neuen Staffel der RTL-Show „Ninja Warrior Germany“, das mit 6,86 Millionen Rang 7 erreicht.

An der Spitze der Reihenfolge der Facebook-Sites nach Fans gibt es im Vergleich zum Vormonat keine Veränderungen: Weiter führend bleibt die Site zur RTL 2-Serie „Berlin Tag & Nacht“ (2,823 Mio.), vor der Fansite der RTL-Serie GZSZ „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ (1,589 Mio.) und „Köln 50667“ (1,533 Mio., RTL 2).

Die Mediengruppe RTL Deutschland verzeichnete bei Facebook mit ihren Sites für die Sender, Formate und Digital-Angebote im September weiteres Wachstum und erreicht erneut über 31 Millionen Fans.

 

 

Quelle: AGF/GfK / DAP videoSCOPE / MG RTL D Forschung und Märkte / 01.09.-30.09 / vorläufig gewichtet / Stand: 01.10.2018

 


Textquelle/Bildquelle:
Mediengruppe RTL Deutschland (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

75 − = 74