smago! INFORMIERT
Fotos machen? Es war nicht immer so einfach!

Wussten Sie schon, wann das erste Foto der Geschichte aufgenommen wurde?

 

 

Im 21. Jahrhundert ist es schwer zu folgen, wie viel Fotos pro Tag gemacht werden. Alle machen Fotos, jede Minute. Unsere Handys können bessere Qualität leisten als viele professionelle Kameras. Natur, Menschen, Werbungen, die fussball wetten anbieter, Krieg, Pandemie: alles wird heute fotografiert.

Es war natürlich nicht immer so. Früher war der Prozess des Fotografierens viel komplizierter. Gehen wir mal in die Vergangenheit zurück, um zu sehen, wie die ersten Fotos gemacht wurde.

 

 

 

Das erste Foto der Geschichte

 

 

Das erste Foto der Geschichte wurde von Nicéphore Niépce in einer französischen Gemeinde namens Saint-Loup-de-Varennes zwischen 1826 und 1827 aufgenommen.

Um diesen Moment festzuhalten, wollte Niépce ein lichtempfindliches Material verwenden, damit das Licht selbst das Bild für ihn „ätzt“. Nach langem Kampf und Versuch und Irrtum fand er schließlich die perfekte Formel. Laut der University of Texas in Austin entwickelte er eine Art Kombination aus Bitumen aus Judäa, einer Art Asphalt, und verteilte sie über dieser Zinnplatte:

Nachdem er das Bild acht Stunden lang in einer Camera Obscura belassen hatte, erledigte das Außenlicht schließlich die ganze Arbeit für ihn. 

Und so war das erste bekannte Foto geboren. Niépce selbst nannte es Heliografie oder „Lichtschrift“.

Während es eine technologische Revolution war, verschwand die Platte selbst für einige Zeit. Schließlich wurde es 1952 in einer unbekannten Kiste eingelagert gefunden.

Wenn Sie sich das Foto ansehen, ist es nicht viel: nur eine körnige Ansicht eines Daches irgendwo in Frankreich. Und doch können Sie ihm dafür danken, dass Sie heute Tausende von Fotos auf Ihrem iPhone haben.

 

 

 

Das erste Foto, wo eine Person erscheint

 

Das Foto einer Pariser Straßenszene aus dem Jahr 1838 zeigt einen Mann, der am Boulevard du Temple steht und sich die Schuhe putzen lässt. Es wird allgemein angenommen, dass es das früheste erhaltene Foto menschlicher Figuren ist. Das Bild, das unter Kennern der Fotografie bereits gut bekannt ist, erfreut sich, wie von CNN und anderen berichtet, in letzter Zeit plötzlich erneutem Interesse, da die Nachrichtenseite Mashable in Zusammenarbeit mit der Fotoarchivseite Retronaut zuvor hochauflösende Bilder und detaillierte Analysen des Fotos veröffentlicht hatte.

Von einem Fenster im Obergeschoss aus aufgenommen, zeigt das Stadtbild zwei Figuren, die als schattige Silhouetten im unteren linken Teil des Bildes erscheinen. Beide sind nicht identifizierbar, aber der Mann mit Hut und Jacke, das Bein auf dem Schuhputzset, ist deutlich zu erkennen. Er muss unglaublich still gestanden haben, da der Silberplatten- oder silberbeschichtete Kupferplatten-Fotoprozess, den Daguerre verwendete, eine Belichtungszeit von etwa sieben Minuten erforderte. Der Schuhputzer war in Aktion und wirkte auf dem Foto kaum mehr als gespenstisch. Ebenso bewegten sich die meisten anderen Personen und die Pferdekutschen, die vor Ort waren, zu schnell, um von Daguerres Kamera aufgenommen zu werden.

In den jüngsten Studien scheinen jedoch andere Phantompersönlichkeiten auf diesem wegweisenden Foto aufzutauchen. Wenn Sie genau hinsehen, können Sie vielleicht ein kleines Kind und einen Hund auf der gegenüberliegenden Straßenseite ausmachen. In einem Fenster des weißen Gebäudes im Vordergrund erscheint ein Kindergesicht; und wie eine Fata Morgana werden neben dem Schuhputzer zwei Frauen und ein Karren verschwommen sichtbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

9 + 1 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen