STEFAN MROSS
Mit „Immer wieder sonntags 2021“ bereits ins Viertelfinale eingezogen!

Nicht nur, dass er einen neuen Staffelrekord 2021 aufstellte, er steckte gleich auch noch den „ZDF-Fernsehgarten“ in die Tasche …:

 

Am gestrigen Sonntagmittag (04.07.) ist STEFAN MROSS mit „Immer wieder sonntags“ 2021 bereits ins „Viertelfinale“ eingezogen. Vier von zwölf Sendung sind bereits wieder Vergangenheit.

Und siehe da: Beflügelt von Stars wie den Kastelruther Spatzen, holte sich Stefan sogar seinen vorläufigen Staffel-Bestwert: 1,51 Millionen Zuschauer*innen wurden ermittelt, der Marktanteil betrug sehr, sehr ordentliche 16,1 %.

Zum Vergleich: Andrea Kiewel musste sich diesmal mit 14,3 % für ihren „ZDF-Fernsehgarten“ begnügen. Die Gesamtzuschauer(*innen)zahl lag mit 1,62 Millionen nur knapp über der von Stefan Mross.

Und: Anders als bei Andrea Kiewel, die ihr Publikum bereits nach 15 Minuten für gut eine Stunde (Unwetter bedingt) evakuieren musste, saßen die 400 Zuschauer*innen in der „Immer wieder sonntags“ Arena im Europapark Rust durchgehend im Trockenen.

Der Clou: Stefan Mross konnte diesmal mit der aktuellen Nr. 1 der Offiziellen Deutschen Album Charts auftrumpfen – den Kastelruther Spatzen. Deren aktuelle CD „HeimatLiebe“ holte sich nämlich – noch vor Ramon Roselly’s „Lieblingsmomente(n)“ – die #1.

„Seien Sie wachgeküsst! Habe die Ehre, als euer Stefan Mross“ – so begrüßte der Gastgeber seine Zuschauer*innen diesmal.

Kurioserweise stellten die Kastelruther Spatzen zunächst einen Song aus ihrem Vorgängeralbum „Liebe für die Ewigkeit“ vor: „Schlösser bauen“.

Im Anschluss feierte Spatzen-Frontmann Norbert Rier seine Premiere als TV-Koch in der „Star-Küche“ von und mit Anna-Carina Woitschack. Gemeinsam bereiteten sie Südtiroler Speckknödel (mit Krautsalat und grünem Salat) zu.

Laura Wilde konnte sich am vergangenen Freitag (02.07.2021) mit dem Titelsong ihres Top 20-Albums „Unbeschreiblich“ von Position 14 auf Platz  2 der Radio Charts „Deutschland Konservativ Pop“ verbessern. Zur Belohnung durfte sie sich mit diesem Titel präsentieren.

In der „Sommerhitparade“ forderte Nina-Marisa mit ihrem selbst geschrieben Titel „Du bist wieder da“ den dreifachen (vorläufigen) Sommerhit-König Simon Broch („Etwas Sommerglück“) heraus. Nina-Marisa könnte glatt als „Die Schwester von Allessa“ durchgehen …

Stefanie Hertel präsentierte mit ihrem Vater Eberhard Hertel ein „Wanderlieder-Medley“.

Ein 8-Jähriger aus Calw mit chinesischen Wurzeln versuchte sich am „Roten Mikrofon“.

Die Paveier besangen eine gewisse „Patina“.

Und Scherenschnittmeister Reinhold Pier stellte sich und seine Kunst vor. Bis zum Ende der Sendung hatte er von nahezu allen Künstler(*inne)n Scherenschnitte angefertigt.

Jay Alexander & Kathy Kelly besangen in „Jambola“ die traumhaften Landschaften Afrikas.

Anita & Alexandra Hofmann hatten derweil in der vergangenen Woche mit ihren Camper Bayern unsicher gemacht und beispielsweise den Königsee oder die größte Domorgel der Welt (in Passau) besucht. Und: Stefan Dietl, der „singende Wirt“ („Mariandl“), zeigte ihnen den Bayrischen Wald. Anita & Alexandra Hofmann präsentierten einen 1a-Reisebericht.

Ganz andere Pläne verfolgt derzeit die Schweizer Sängerin Linda Fäh: Sie möchte bereits „Ringe ausprobier’n“.

In der Kategorie „Legenden-Talk“ drehte sich diesmal alles um Peter Alexander. Denn: Peter der Große wäre am 30.06.2021 95 Jahre alt geworden. Zudem hat sich – bereits im Februar – sein 10. Todestag gejährt. Als Talk-Gast vor Ort begrüßte Stefan Mross keinen Geringeren als Andy Borg, der 2005 das Album „Wenn erst der Abend kommt – Andy Borg singt seine Lieblingslieder von Peter Alexander“ veröffentlicht hat. Zu Ehren von Peter Alexander sangen Andy Borg und Stefan Mross ein Hit-Medley, bestehend as „Komm und bedien dich bei mir“ (Andy Borg), „Die kleine Kneipe“ (Stefan Mross), „Pedro (Mandolinen um Mitternacht)“ (Andy Borg), „Ich zähle täglich meine Sorgen“ (Stefan Mross)  sowie „Komm ein bisschen mit nach Italien“ (beide).

Max Weidner ((einst: Max Janda)) durfte sich mit dem Song „Schau ma moi“ präsentieren.

In der Rubrik „Story meines Lebens“ war Christine Thürmer zu Gast, die bereits 55.000 gewandert ist, u. a. auch schon mal von Mexiko nach Kanada. (KANN man machen, muss man aber nicht …)

Marc Pircher stellte den Titelsong seines neuen Albums „Die Herzen zum Himmel“ vor, bevor Holzwurm Willi zu seinem Einsatz kam.

Als zweiten Song hatten sich die Kastelruther Spatzen dann doch für das Titellied ihres neuen Albums „HeimatLiebe“ entschieden.

Als Comedian war diesmal Maddin Schneider eingeladen.

G.G. Anderson, der Fachmann für amtliche Schlager-Sommerhits, zeigte mit „Mañana“ eindrucksvoll, dass ihm die Ideen noch lange nicht ausgehen.

Stefanie Hertel kam mit ihrem brandneuen Song „Kräuterhexen“ – wohlgemerkt ohne ihre „Dirndl Rock Band“ (!!!) – zu ihrem zweiten Auftritt. Ebenso wie Andy Borg, der eine Prognose abgab, was „In 10.000 Jahren“ sein wird.

Ach ja: In der „Sommerhitparade“ gewann Simon Broch diesmal mit 87,5 zu 12,5 Prozent …

 

© SWR / Wolfgang Breiteneicher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

− 3 = 3

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen