HÖHNER
Heute (11.11.2022), WDR Fernsehen: “50 Jahre Höhner – Von Köln in die Welt”!

20:15 Uhr – 21:00 Uhr! Ein Film von Lothar Schröder!

 

Ein verrückter Hühnerhaufen mischte 1972 den Kölner Karneval auf. In Kostümen mit Hühnerfedern sind sie gestartet und nannten sich zunächst “Ne Höhnerhoff”. Ihre unkonventionellen Auftritte sorgten für Stimmung in den Sitzungssälen. Die Gruppe feierte große Erfolge auch über die Session hinaus.

Zum Jubiläum blicken die Höhner stolz auf 50 Jahre Bandgeschichte. Die Band gehört schon länger zu den Topstars nicht nur der Kölner Musikszene. Neben Karneval bedienen sie eine breite Palette, von Klassikkonzerten bis zu Zirkusshows. Und jedes Jahr geht es auf Tournee durch ganz Deutschland.

20 Bandmitglieder sind in der Zeit gekommen und gegangen. Ende 2022 geht mit Henning Krautmacher das Gesicht der Gruppe in Rente. Das sind die Momente, in denen die Höhner sich neu erfinden müssen. Vor 36 Jahren hatte Krautmacher Frontsänger Peter Horn abgelöst. Der hatte 1977 etwas Ordnung in den Hühnerhaufen gebracht und große Hits geschrieben wie “Ich ben ne Räuber” oder “Blootwoosch, Kölsch un e lecker Mädche”.

Mit Krautmacher suchten die Höhner dann den Erfolg über die Grenzen Kölns hinaus, auch mit ersten Liedern in Hochdeutsch. Die Stadt ist ihnen wichtig, aber nicht alles – das nimmt ihnen in Köln auch mancher übel.

Die Gruppe hat eine bunt gefächerte Karriere hingelegt und sie sind, wie sie selbst sagen: für alle da. Das Publikum in Peking erobern sie mit einer chinesischen Version von “Viva Colonia”, spielen auf so unterschiedlichen Veranstaltungen wie dem Oktoberfest, dem Arsch-huh-Konzert oder der Hitparade der Volksmusik. 2022 folgte dann eine ganz besondere Premiere: Auftritt der Höhner beim weltgrößten Metal-Festival in Wacken.

Kaum eine Band kann ein ganzes Konzert fast ausschließlich mit Hits gestalten, Titeln wie “Die Karawane zieht weiter… dä Sultan hät Doosch!” oder “Echte Fründe”. Und sie sind die einzige kölsche Karnevalsband mit einem Nummer-eins-Hit: 2007 wurde Deutschland im eigenen Land Handball-Weltmeister, begleitet von der Hymne “Wenn nicht jetzt, wann dann?”. Und die Höhner standen an der Spitze der Charts – vor Robbie Williams und Madonna.

Das Team um Autor Lothar Schröder hat die Höhner im Jubiläumsjahr begleitet. Bei den Proben zur ersten Zirkusshow, in die Philharmonie und im Nightliner nach Wacken. Eine für die Höhner vollkommen neue Erfahrung. Entstanden ist eine Dokumentation voller großer Momente, Erinnerungen und Überraschungen. Auch ehemalige Höhner sind dabei. Einen Blick von außen geben Carolin Kebekus und Bläck-Fööss-Urgestein Bömmel Lückerath.

Ein Film von Lothar Schröder.

 

 

Die Höhner bei ihrer Gründung im Federkostüm als „Ne Höhnerhoff“ (v.l.) Walter Pelzer, Janus Fröhlich, Rolf Lessenich, Peter Werner

© WDR – Höhner

 

 

DIE BEATRICE EGLI SHOW, am Samstag (26.11.22) um 20:15 Uhr, SWR Fernsehen

Höhner

© SWR / Manfred H. Vogel

Textquelle: WDR (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

− 4 = 4

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen