FLORIAN SILBEREISEN
Das große Dilemma der Sendung „Schlagerbooom 2021 – Alles funkelt! Alles glitzert!“!

Trauriger “Minusrekord” beim “Schlagerbooom” …:

 

 

Dass die Eurovisionsshow „Schlagerbooom 2021 – Alles funkelt! Alles glitzert!“ ein mehr als toller Erfolg (gerade auch bei den “jungen” Zuschauern) war, konnten Sie bei www.smago.de gestern (24.10.2021) bereits am Morgen (oder sonst auch gerne jetzt und HIER) nachlesen.

Die 3 Stunden und 22 Minuten vergingen wie im Flug. Die Sendung war ungemein kurzweilig und temporeich. Und es lief alles “Schlag auf Schlager”. Soweit alles nahezu perfekt.

ABER: Der “Schlagerbooom 2021” offenbarte ganz deutlich, in welchem Dilemma der Deutsche Schlager (oder vielmehr die Tonträger-Industrie) momentan steckt – nicht zuletzt auch aufgrund der vielen Verunsicherungen unserer durch und durch von Corona beherrschten Zeit.

Denn von den insgesamt 31 eingeladenen Künstlern (- “The Golden Voices Of Gospel” NICHT mit dazu gerechnet -) war tatsächlich Hape Kerkeling der EINZIGE, der eine echte CD-Premiere beim “Schlagerbooom 2021” feiern konnte. (Unter einer echten CD-Premiere verstehen wir von smago! Alben, die am Vortag der Live-Show – und das zum ersten Mal … – veröffentlicht wurden, also quasi punktgenau zum “Schlagerbooom”.)

Die ‘Schlagertitamn-Edition’ des Albums “lieben und leben” kann man allenfalls nur zur Hälfte zählen, da die CD “lieben und leben” ja bereits auf dem Markt war.

Das Album “Sei du selbst – Party 2.0” von DJ Ötzi war zum Zeitpunkt der Sendung bereits drei Wochen auf dem Markt. Die CD “80 plus” von Dieter Hallervorden erscheint erst am 5. November 2021.

Zumindest gab es einige “Single-Premieren”, u. a. von Marianne Rosenberg, Michelle (mit einer Neu-Fassung ihres größten Hits “Wer Liebe lebt”) sowie Thomas Anders & Florian Silbereisen.

Man kann jetzt nur die Daumen drücken, dass viele der teilweise schon seit mehreren Wochen oder gar Monaten erhältlichen Tonträger als sogenannte “Wieder-Einsteiger” ihren Weg zurück in die Offiziellen Deutschen Album Charts finden werden. Denn in den internationalen Top 100 Charts sieht es schon seit einiger Zeit nicht mehr ganz so prickelnd für unsere Schlager-Künstler aus.

EINE EINZIGE ECHTE CD-PREMIERE bei 31 Künstlern ist ein ziemliches Armutszeugnis. NICHT für den TV-Produzenten Michael Jürgens, sondern für den deutschen Schlagermarkt an sich. Der zum Zeitpunkt der Live-Ausstrahlung der “größten Schlager TV Live-Show Europas” ganz offensichtlich nicht mehr hergibt, als EINE einzige “echte” CD-Neuveröffentlichung (siehe oben). Und dann auch noch von Hape Kerkeling, der ja nun beileibe kein klassischer Schlagersänger ist, auch wenn er – wie Florian Silbereisen – den Schlager lebt, liebt und feiert …

Bereits am 1. März 2021 kommentierte smago! “Florian hilf’!”, wie Sie HIER nachlesen können. Denn zu diesem Zeitpunkt befanden sich gerade noch sechs Schlager Alben in den Offiziellen Deutschen Top 100 Album Charts.

Okay, derzeit sind es immerhin elf … Darunter befinden sich aber allein drei Alben von Helene Fischer, die diesmal beim “Schlagerbooom” durch Abwesenheit glänzte und die TV-Premiere ihrer neuen CD “Rausch” vermutlich erst am 06.11.2021 in der Spielshow “Wetten, dass ..?” feiern wird.

ABER IMMERHIN: Der deutschsprachige Musikmarkt hat seine Premium TV-Show “Schlagerbooom – Alles funkelt! Alles glitzert” wieder. Jetzt muss er – der Schlager – nur wieder richtig (zu) glänzen (lernen) …

Textquelle: Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

14 − 6 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen