“OFFIZIELLE DEUTSCHE CHARTS” (Gfk Entertainment)
SDP mit Vorbildfunktion in Album-Charts!

“Ein gutes schlechtes Vorbild” beschert den Berlinern ihre zweite Nummer eins in den Offiziellen Deutschen Charts …:

 

 

 

Gerade noch flimmerten SDP bei “Sing meinen Song – Das Tauschkonzert” über die Bildschirme und sorgen auf Tour- und Festival-Bühnen für die richtige Stimmung. Heute feiern sie schon ihren Einzug in die Offiziellen Deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Auf Platz eins zeigen sie, ob sie “Ein Gutes Schlechtes Vorbild” abgeben. Der #1 Award ist ihnen jedenfalls schon sicher.

Mit “Wege des Glaubens” gelang Bianca Anfang des Jahres ein hoher Charteinstieg auf Position drei. Genauso gut schneidet jetzt ihr neues Album “Die Rosen der Madonna” ab. Dahinter rangieren Die Toten Hosen (“Alles aus Liebe: 40 Jahre Die Toten Hosen”) und Harry Styles (“Harry’s House”), während sich Rammstein (“Zeit”) auf die Zwei schieben.

Die südkoreanische Boygroup Seventeen (“Seventeen 4th Album ‘Face The Sun'”), das 1985er-Konzert von Prince & The Revolution (“Prince And The Revolution: Live”), Olexesh (“Bratan”) und Post Malone (“Twelve Carat Toothache”) teilen die Plätze sieben bis zehn unter sich auf.

In den Offiziellen Deutschen Single-Charts wird die Luft für Luciano an der Spitze enger. Noch rettet er sein “Beautiful Girl” auf den Thron, doch Domiziana ist ihm auch “Ohne Benzin” dicht auf den Fersen. Im Aufwind befinden sich DJ Robin & Schürze sowie Kate Bush. Der Party-Schlager “Layla” verbessert sich von sieben auf drei; der wiedererstarkte 1980er- bzw. “Stranger Things”-Hit “Running Up That Hill” von 14 auf vier. Höchster Neueinsteiger ist Emilio mit “Ausmacht” auf der Fünf.

 

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

 

 

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Streaming-Plattformen.

Textquelle: Gfk Entertainment (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

47 + = 50

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen