ISSAK, ULRICH TUKUR u.a.
Fr. (15.09.2024) in der “NDR Talk Show” zu Gast!

NDR Fernsehen + HR Fernsehen, 22:00 Uhr – 00:00 Uhr! Moderation: Hubertus Meyer-Burckhardt und Bettina Tietjen!

Bettina Tietjen und Hubertus Meyer-Burckhardt begrüßen in der NDR Talk Show aus Hamburg folgende Gäste …:

• Ulrich Tukur, Schauspieler und Musiker
• Natalia Wörner, Schauspielerin
• Birge Schade, Schauspielerin
• Oliver Polak, Entertainer
• Boris Herrmann, Segler
• Jeannine Michaelsen, Moderatorin
• Isaak, Musiker und ESC-Teilnehmer
Ulrich Tukur, Schauspieler und Musiker 
Er schreibt Bücher, ist leidenschaftlicher Musiker und gehört zu den renommiertesten Schauspielern Deutschlands: Ulrich Tukur. Die “Dreigroschenoper” wird für ihn als junger Mann zum künstlerischen Erweckungserlebnis. Er schmeißt sein Germanistikstudium und widmet sich der Schauspielerei. Seit 2010 ermittelt er als Felix Murot im ARD-“Tatort”, im Oscar prämierten “Das Leben der Anderen” spielt er 2006 den Oberstleutnant Anton Grubitz. Seine große Leidenschaft neben der Schauspielerei: die Musik der 1920er- bis 1940er-Jahre. Tukur singt, spielt Klavier und Akkordeon. 1995 gründet er die erfolgreiche Band Ulrich Tukur & Die Rhythmus Boys, die nun wieder auf Tournee geht. In der “NDR Talk Show” verrät Tukur, vor welche Herausforderungen das aktuelle Tourleben die “älteste Boyband der Welt” stellt und was das Publikum live erwartet.
Natalia Wörner, Schauspielerin 
Die gebürtige Stuttgarterin Natalia Wörner hat ihre ersten Modeljobs bereits während der Schulzeit und läuft nach dem Abitur auch international über den Laufsteg. Daneben spielt sie Theater und besucht in New York das renommierte Lee Strasberg Actors Studio. Ihren Durchbruch hat sie 1994 in Dominik Grafs Actionthriller “Die Sieger”, für den sie mit dem Bayerischen Filmpreis ausgezeichnet wird. In den folgenden Jahren spielt Natalia Wörner in mehr als 80 Filmen und Serien mit wie “Bella Block”, “Ein Fall für zwei”, “Tatort” und seit 2016 als Karla Lorenz in der Titelrolle der ARD-Reihe “Die Diplomatin”. Jetzt ist die 56-Jährige in der Serie “Disko 76” zu sehen, die von der nach Bochum schwappenden Discowelle der 1970er-Jahre und ihrer mitreißenden Musik von ABBA bis Boney M. erzählt. Wie oft und wo sie auf der Tanzfläche die Nacht zum Tag gemacht hat, erzählt Natalia Wörner in der “NDR Talk Show”.
Birge Schade, Schauspielerin 
Sie wird als Seemannstochter in Schleswig-Holstein geboren, wächst aber seit ihrem sechsten Lebensjahr in Bayern auf: die Charakterdarstellerin Birge Schade. Schon während ihrer Schulzeit beginnt sie, kleinere Theaterrollen zu spielen, schafft den Sprung ins Fernsehen und auf die Kinoleinwand: “Die unendliche Geschichte II”, “Schlafes Bruder” und “Der Junge muss an die frische Luft” gehören zu ihren erfolgreichen Filmen. Ab März ist Birge Schade als patente Bürgermeisterin in der ZDF-Reihe “Mandat für Mai” zu sehen. In der “NDR Talk Show” erzählt sie von ihrer Verbindung zum Norden und warum sie sich am liebsten beim Taekwondo entspannt.
Oliver Polak, Entertainer 
Er ist Stand-up-Comedian, Bestsellerautor, TV-Host und Podcaster: Oliver Polak. Aufgewachsen in der einzigen jüdischen Familie in Papenburg im Emsland ist ihm nichts Komisches fremd. Sein Motto: Kein Witz ist härter als die Realität. Für die Moderation der Late-Night-Show “Applaus und Raus!” erhielt er den Grimme-Preis, mit Micky Beisenherz liefert er sich in seinem Podcast “Friendly Fire” Wortgefechte. In der “NDR Talk Show” spricht Polak über seine Kindheit als Außenseiter in der norddeutschen Provinz, seine Liebe zu Udo Jürgens und seinen neuen Podcast “Polaks Schlagertalk”, in dem er in die Biografien der größten deutschen Schlagersänger*innen eintaucht und damit auch in seine eigene.
Boris Herrmann, Segler 
Er ist ein absoluter Ausnahmesportler: Boris Herrmann ist als erster Deutscher bei der Vendée Globe gestartet, der berühmtesten und härtesten Regatta der Welt. Nach einem aufregenden Rennen belegte er 2021 mit seiner Jacht “Seaexplorer” einen kaum erträumten fünften Platz. Jetzt gibt es eine Wiederholung: Herrmann qualifizierte sich für die nächste Vendée Globe in der Saison 2024/25. Was den gebürtigen Oldenburger antreibt und wie wichtig das Team an seiner Seite ist, davon erzählt der Berufssegelsportler in der “NDR Talk Show”.
Jeannine Michaelsen, Moderatorin 
Seit fast 20 Jahren arbeitet Jeannine Michaelsen beim Fernsehen als Moderatorin und führt seit 2012 durch die ebenso preisgekrönten wie erfolgsverwöhnten Formate von Joko & Klaas. Außerdem ist sie auf vielen verschiedenen Sendern zu sehen wie ARTE, ZDFinfo, ZDFneo, VOX, ProSieben und KiKA. Nach dem Abitur beginnt sie an der Bühnenfachschule Stage School Hamburg eine Ausbildung in Tanz, Gesang und Schauspiel, die sie als Diplom-Bühnendarstellerin mit Auszeichnung abschließt. Nun führt sie ihr Weg erstmals auf die kamerafreie Bühne. Konsequenterweise heißt ihr erstes Programm “Geh zum Fernsehen!”- haben sie gesagt …”. Dort stellt sie sich dem Publikum so vor: “Mein Name ist Jeannine Michaelsen. Ich bin eine Frau. Ich bin 40. Ich arbeite beim Fernsehen. In diesem Universum verzweifle ich regelmäßig an den Strukturen, Männern, Frauen, Tierbabys, Sexismus, schlechtem Kaffee und mir selbst.”
Isaak, Musiker und ESC-Teilnehmender 
Er ist der Mann für Deutschland beim ESC 2024 in Malmö: der 29-jährige Musiker Isaak. Beim deutschen Vorentscheid “Eurovision Song Contest – Das deutsche Finale 2024” im Februar setzt er sich gegen acht Mitbewerber*innen durch und gewinnt mit seinem Song “Always On The Run”. Isaak macht bereits während seiner Schulzeit Straßenmusik und nimmt 2011 an der Castingshow “X Factor” teil. Mit 18 Jahren macht er sich als Sänger selbstständig, tritt auf Festen und Veranstaltungen auf. 2021 gewinnt der zweifache Familienvater die digitale Talentshow “Show Your Talent”. Nach seinem Sieg beim ESC-Vorentscheid wirkt Isaak erst noch etwas ungläubig, er sei ohne Erwartungen an den Start gegangen. Er habe alle Analysen und alle Spekulationen im Netz vorab ausgeblendet und es zahlt sich für ihn aus: Isaak lässt die im Vorfeld gehandelten Favoriten Ryk und Max Mutzke hinter sich und ist der einhellige Gewinner von Jury und Publikum. Jetzt geht es für den Mann aus Ostwestfalen nach Malmö, wo am 11. Mai das ESC-Finale stattfindet. Sein Credo dafür lautet: “Ich bin Vollgas am Start, motiviert von den Zehenspitzen bis zur obersten Haarspitze.”
Textquelle: NDR Fernsehen (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

73 + = 80

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen