VINCENT GROSS
„Über uns die Sonne“ ODER: Aller guten Dinge sind FÜNF !!!!!

Vincent behauptet sich das 5. Mal in Folge mit „Über uns die Sonne“ auf Platz 1 der Radio Charts „Deutschland Konservativ Pop“!

 

VINCENT GROSS schreibt derzeit (Schlager-)Geschichte, weil sein Song „Über uns die Sonne“ in Zeichen von CORONA immer und immer wieder für 3 Minuten und 37 Sekunden die trüben Gedanken zu vertreiben hilft. Und das – wie smago! in Erfahrung bringen konnte – zwischenzeitlich bereits exakt 1.108 Mal. Denn auf so viele Gesamteinsätze bringt es sein Titel „Über uns die Sonne“ mittlerweile. Was umso beachtlicher ist, als dass der erste Single-Vorbote seines am 24. Juli 2020 erscheinenden dritten Albums „Hautnah“ erst seit neun Wochen „auf dem Markt“ ist.

Im Rennen um den „Schlager des Jahres“ wird Vincent – und das kann man schon jetzt mit Bestimmtheit sagen – ein gehöriges Wort mitzureden haben.

Bereits 2018 sorgte der Schweizer Sänger und Songschreiber für Furore, als er in der Jahresauswertung (!) der Radio Charts „Deutschland Konservativ Pop“ die Plätze 2 (mit „Nordlichter) und 7 („Dieser Beat“) belegte.

Bei „Über uns die Sonne“ stellt sich die Situation bislang so dar, dass Vincent in der 13. Chartwoche 2020 (Erhebungszeitraum: 20.03. – 26.03.) bereits zum 5. Mal in Folge die Radio Charts „Deutschland Konservativ Pop“ anführt.

In den internationalen Airplay Charts legt er ebenfalls seit Wochen eine astreine Performance hin. Und wir sprechen wir wohlweislich über die Top 100 Auswertung, in die sich eigentlich eher selten ein Popschlager „verirrt“.

Aktuell gibt Vincent Gross dort auf Platz 87 eine tolle Figur ab.

Im Rahmen seiner „Corona Livestream Tour“ präsentierte er gestern Abend bei seinem „Keller-Konzert“ einige echte Überraschungen (mit Gitarre, Piano und Loopstation).


Foto-Credit: Facebook-Seite von Vincent Gross


Textquelle/Bildquelle:
Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

31 − = 22