MELANIE PAYER Mit „Unsichtbar“ endgültig der Shootingstar unter den österreichischen Schlagersängerinnen!

Viel Lob für die 19. Single der „goldenen Stimme aus Kärnten“!

 

Von Kindesbeinen an war MELANIE PAYER musikbegeistert. Schon mit acht Jahren spielte sie in einer Trachtenkapelle auf der Klarinette mit, sang später begeistert in einem Gospelchor. Seit über sechs Jahren schon baut die hübsche Österreicherin stetig an ihrer Schlagerkarriere und verzeichnet dabei achtbare Erfolge. Lieder wie „Was sich liebt, das neckt sich“ und „Vielleicht, vielleicht auch nicht“ schafften es in Österreich in die Top-20 der Airplaycharts. Mit „Es gibt immer einen Weg“ ging es 2018 eine weitere Stufe nach oben – Platz 6 der Austria-Airplaycharts und erste Hitparadenerfolge in Deutschland, der Schweiz und Südtirol sprechen da eine ganz eindeutige Sprache.

Den nächsten klaren Schritt nach vorne geht die hübsche Blondine mit ihrem neuen Song „Unsichtbar“, den ihr neuer Produzent, der Grazer HUBERT MOLANDER, für sie komponiert hat. In dem Lied geht es darum, dass die innige Beziehung zweier Menschen zueinander dann nicht mehr wahrnehmbar ist, wenn beide Individuen in der Menschenmenge untertauchen – Wahre Liebe ist dann eben „unsichtbar“ – aber dann eben doch fühl- und spürbar.

Gerade in der aktuellen Zeit bringt das Lied Anlass, sich über die echten Werte Gedanken zu machen und die Magie des Moments zu nutzen („Es zählt nur der Moment für dich und mich allein – nur wenn man erkennt, wie schön es ist, unsichtbar zu sein“). – Wahre Liebe ist eben unsichtbar, aber wahr – so die schöne Interpretin.
„Shootingstar unter den österreichischen Schlagersängerinnen“, so hätte es vielleicht der selige DIETER THOMAS HECK ausgedrückt – und genau so ist es auch in einem Kommentar zu dem sehenswerten Video von „Unsichtbar“ zu lesen, das unter Mitwirkung von HUBERT MOLANDERS Frau ANNA MOLANDER entstanden ist und authentisch den Song von MELANIE PAYER herüberbringt.

Eine Zeitung hat MELANIE PAYER mal „die goldene Stimme aus Kärnten“ genannt – sicher ein hoher Anspruch, aber angesichts der Qualität ihrer Musik und ihres musikalischen Anspruchs ist anzunehmen, dass sie alles andere als „Unsichtbar“ für die Schlagerbranche wird, was bei ihrem attraktiven Erscheinungsbild ohnehin sehr schade wäre. Sicherlich wird der 2018 verliehene smago! Award (Österreich & Südtirol) nicht der letzte Musikpreis sein, den MELANIE PAYER einheimsen wird – da sind wir sicher!

 

 

 

 

Textquelle: smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

4 + 4 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen