MATTHIAS CARRAS
Mit seinem ersten Album nach 9 Jahren fühlt er sich „Endlich frei“!

Das Comeback-Album des beliebten Sängers knüpft an seine großen Erfolge nahtlos an!

 

 

Nach einer Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann wurde MATTHIAS CARRAS als Sänger entdeckt und veröffentlichte 1991 seine erste Single „Mehr von dir“.

Für Hits wie „Mitten in der Nacht“, „Voll erwischt“ und vor allem „Ich bin dein Copilot“ wurde er vom Radiosender RPR Zwei als „Shooting Star des Jahres 2001“ ausgezeichnet. Kurz darauf war er auch als Moderator einer Schlager-Quizshow beim damaligen TV-Sender „9Live“ tätig.

Im Jahr 2015 machte MATTHIAS eine chronische Depression öffentlich und gab seinen Abschied vom Musikgeschäft bekannt, wobei er auch mit dem Wandel im Musikgeschäft haderte. Fortan arbeitete er erfolgreich als Friseur und Barbier und musste einen weiteren Schicksalsschlag, eine Krebserkrankung, hinnehmen. MATTHIAS nahm den Kampf ins Leben zurück an, so dass „Endlich frei“, der Name des Albums, ein echtes Statement ist.

Der Opener des Albums ist gleich der Titelsong: „Endlich frei“. MATTHIAS bekennt, dass sein Herz „anders als bisher“, nämlich „schneller“ und „lauter“ schlägt. „Was da war, ist längst vorbei“. Diese Schilderungen passen zu einer unschönen Vergangenheit, von der man sich befreit, aber auch – und so klingt es im Song – zu einer neuen Liebesbeziehung, für die man sich öffnen kann, weil man eben „endlich frei“ ist.

Bereits im Juli 2021 erschien ein Vorbote aus dem neuen CARRAS-Album: „Du bist kein Fake“ – ein Song, der so klingt, als hätte es nie eine Pause des charismatischen Sängers gegeben – Discofox vom Allerfeinsten. MATTHIAS schildert eine Frau, für die er „die Hand ins Feuer“ legen würde, die bei ihm „alles am Leben“ hält, weil die Dame einfach „echt“ und „aus Fleisch und Blut“ ist – eine schöne Lovestory, tanzbar und gefällig. Als Bonussong gibt es einen Pottblagen-Mix auf die Ohren.

Recht rockig kommt MATTHIAS mit der Uptempo-Nummer „Absolute Träumer“ daher. Die dritte Vorabauskopplung aus seinem Album. Es klingt etwas nach Autobiografie, wenn der Künstler dafür plädiert zu träumen: „Wahnsinn, was da gehen kann – für ein Leben lang!“.

Mit „Was hinter uns liegt“ blickt MATTHIAS auf eine Wegstrecke zurück und ist offensichtlich mit sich im Reinen, weil er „niemals Zeit verloren“ und die „Gefühle nie verschont“ hat. Der feste Glaube an die Zukunft, den „Weg nach vorne“ ist wichtig.

Nach Songs mit eher rockigen Elementen präsentiert sich MATTHIAS mit „Du machst mir nichts vor“ modern – das Arrangement geht durchaus in Richtung Electro-Schlager. Die Dame des Herzens hat ihn „Voll erwischt“ – da war es mal wieder, das Textzitat eines seiner größten Erfolge. Der wichtigste Punkt ist, „dass ich dir vertrau“, gibt der Sänger zu Protokoll.

Einen schönen Rückblick auf einen unvergesslichen Sommer wirft MATTHIAS mit „Ich nehm den Sommer mit“ und beschreibt Gefühle, die so wohl nicht erwartet worden sind – Gefühle, an die man sich gern zurück erinnert – aber: Es war ein „kurzes Glück“, so dass im Song immer auch ein Hauch Melancholie mitschwingt. Das Summerfeeling wird mit lateinamerikanischen Klängen untermauert.

Etwas mystisch angehaucht ist der Song „Schweigen“. Mit seinem Song stellt MATTHIAS das Sprichwort in Frage, dass Reden Silber und Schweigen Gold sei, weil es wichtig ist, sich auszusprechen.

Im Frühjahr 2021 veröffentlichte MATTHIAS seinen kommerziellen und mitsingbaren Titel „Du hast mich überzeugt“, in dem er durch die Blume kundtut, dass er überzeugt wurde, ein Comeback zu feiern, auch wenn es im Song um eine Beziehung geht. Der Pottblagen Summer Mix des Titels ist als Bonustrack auf dem Album enthalten.

Dass es gut ist, nach vorne zu schauen, ist auch Thema im Song „Auf ein Neues“. Wenn ein Sommer geht, kommen noch viele weitere, so dass auch weniger erfreuliche Erlebnisse abgehakt werden können. Und MATTHIAS ist bereit und sagt: „Auf ein Neues!“.

Ein tanzbares Brett ist „Wovon träumst du“ – einmal mehr geht es um die „Zweierkiste“. Die Frage „Gehörst du wirklich zu mir“ spielt eine Rolle – verbunden mit einer gewissen Eifersucht: „Wovon träumst du, wenn du schläfst“, fragt sich der Künstler zweifelnd: „Nur von dir und mir“?

Schon 2011 sang MATTHIAS im Duett mit SANDRA DIANO – und nun sind sie „erneut auf gleichen Wegen“, wie es im Song „Diesen einen Moment“ heißt – „dieses Stück Richtung Licht“ gehen die beiden im Song gemeinsam…

Abgerundet wird das Comeback-Album von MATTHIAS CARRAS mit der Ballade „Schau ihn nicht so an“, in der es um einen verlassenen Mann geht, der den Klassiker von KATJA EBSTEIN „Was hast sie, das ich nicht habe“ mal aus männlicher Sicht beschreibt – es schmerzt den Künstler, wenn die geliebte Person und er fragt sich: „Was soll ich meinem Herzen sagen?“.

Fazit: Das 8. Studioalbum „Endlich frei“ knüpft einerseits nahtlos an die alten Songs des Sängers an, andrerseits ist spürbar, dass der Künstler reifer und erwachsener geworden ist – sicher auch einigen Schicksalsschlägen geschuldet. Schön, dass MATTHIAS sich ins Leben zurück kämpft. Seine von FELICE PEDULLA und CHRISTOPH SEIPEL geschriebenen und produzierten Songs strotzen von Lebenslust und Lebensfreude – auch wenn nachdenkliche Gedanken hier und da natürlich auch zum Leben gehören.

 

 

Textquelle: smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

36 − = 33

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen