MATTHIAS CARRAS
Auch Felice Pedullá springt für Matthias Cars in die Bresche!

 

 

 

„Als einer der Produzenten von MATTHIAS CARRAS möchte ich kurz Stellung nehmen zu dem Artikel vom 17.09. ‚Carras‘ ((, der im Übrigen – auf www.smago.de – nie erschienen ist …)):

Wir arbeiten seit einigen Monaten intensiv mit Matthias am neuen „Carras“ Album, das im Herbst ´21 bei Fiesta Records (Andreas Rosmiarek) erscheinen wird.

Matthias singt im Studio über mehrere Stunden die neuen Songs ein, professionell, voller Spaß und Lebensmut, die Stimmung beim Arbeiten ist hervorragend und die Ergebnisse sprechen für sich!

Trainingseinheiten sind das sicherlich nicht, gerade wenn man etwas hinter sich gelassen hat, an dem viele andere verzweifelt wären.

Matthias ist aufgestanden, hat ein Monster bezwungen und voller Tatendrang motiviert er auch uns alle im Team.

Bitte unterstützt ihn mit uns und seinen guten Fanss zusammen.

Herzlichen Dank.

Felice Pedullá.“

 

 

 

 

ZU DEN HINTERGRÜNDEN: 

Nachdem Frank Neuenfels bekannt gegeben hatte, dass Matthias Carras am 18.09.2021 – nach langjähriger Pause – sein erstes richtiges „Konzert“ im FOX in Dortmund gibt, sorgte Uwe Hübner, einst Manager von Matthias Carras, mit nachfolgendem Facebook-Posting für „leichte Irritationen“ …

 

 

Genau genommen: Frank Neuenfels platzte daraufhin der Kragen!

„Lieber Uwe Hübner. Hast Du DAS so nötig? Ist Dir jetzt auch noch der allerletzte Tropfen Anstand verloren gegangen? Meine Güte – was musst Du von Neid und Missgunst zerfressen sein – anders kann ich mir Dein Posting nicht erklären.

Das Discotheken-Comeback von Matthias Carras bei uns im Tanzlokal FOX am kommenden Samstag, den 18.09.2021, als „Trainings-Auftritt“ zu bezeichnen ist von Dir respektlos und zutiefst unanständig. Was maßt Du Dir an zu beurteilen? Matthias wird geplant in voller Länge (so wie es seine Gesundheit zulässt) mit allen Hits und neuen Songs, auf unserer Bühne stehen. Du wirst überrascht sein – aber ich freue mich, dass sehr viele DJs (auch aus Deinem Pool) mit dabei sein werden.

Es hätte Größe gehabt, wenn Du Matthias für diesen Auftritt alles Glück der Welt gewünscht hättest, denn DAS könnte er besser gebrauchen, als solche Hinterfotzigkeiten. Es ist genau DAS und solch ein Verhalten, was andere Menschen krank macht. Ich kann nur hoffen, dass Matthias Dein Schmutz-Posting nicht liest. Mich triffst Du nicht – an mir prallen all Deine Sticheleien ab. Für Matthias allerdings tut es mir leid – das hat er von Dir, als seinen ehemaligen Manager und Freund, nicht verdient. DU tust mir nur noch sehr, sehr leid.

P.S. Ich lasse die Werbung in dem Posting für Deine Veranstaltung stehen – es wäre ein leichtes für mich gewesen diese zu schwärzen. Aber DAS unterscheidet uns beide: STIL! Ich zumindest wünsche Dir für Deine Veranstaltung im Sinne des Schlagers viel Erfolg.“
Daraufhin ruderte Uwe Hübner – immerhin – ein Stück weit zurück, wobei er im Wesentlichen bei seiner Meinung blieb …

Zu MATTHIAS CARRAS:

Wir von der dj-hitparade haben ihn nicht eingeladen. Weil wir – damals wie heute – der Meinung sind, dass es zu früh ist, auf dieser von vielen als „Höllenritt“ bezeichneten Bühne zu stehen. Es gab schon eine Menge Künstler, die sind total verzweifelt davon runter gegangen. Oder hatten Tränen in den Augen, weil sie nicht den erwarteten Applaus bekommen haben. Ein konsternierter Künstler sagte „Nie wieder!“ Und eine klasse Künstlerin hat für dieses Jahr abgesagt, weil sie Angst davor hat und noch nicht stark genug fühlt.

Aufgrund all dieser Erfahrungen hatte / habe ich starke Bedenken, dass MATTHIAS noch zu schwach ist für diesen harten Prüfstand. Aus vielen Jahren als sein Manager weiß ich, dass er sich oft zu viel und früh etwas zugetraut und zugemutet hat, was ihn später schwer zu schaffen gemacht hat. Klar ist er ein toller Typ. Und sicherlich täte es ihm gut, wenn alles glatt läuft, hier dabei zu sein. Aber meine Lehre aus der langen Zeit mit ihm ist: Oft genug musste ich ihn vor sich selbst schützen. Davon werde ich – wenn ich weiter provoziert werde – gern berichten. Nur damit so ein paar Altkluge kapieren um was es wirklich geht. Nämlich alleinig um sein absolutes Wohlsein !

Fakt also ist: Wir haben ihn nicht eingeladen. Als aber seine Firma Fiesta Records kam, der wir eine Stunde zur freien (!) Verfügung gestellt haben, und ihn auf die Wunschliste setzte, haben wir dies nicht ausgeschlagen. Andreas Rosmiarek und seinem Team zuliebe. Haben aber noch mal betont, dass sie die Verantwortung für die Stunde tragen. Eingedenk dessen, wie es für MATTHIAS läuft und eventuell schwer sein oder enttäuschend werden würde. Andreas nahm das auf sich. Und ich vertraue ihm.

MATTHIAS und ich hatten auch einen persönlichen Austausch. In dem er mehrere, absolut verständliche Punkte anvertraut hat, die seine Gesundheit und seine Betreuung vor Ort betreffen. Und diese weisen klipp und klar aus, dass er noch lange kein geneser Künstler ist – ganz im Gegenteil. Diese Anmerkungen von ihm, die er ja überhaupt erst angesprochen hat, sind so schwerwiegend, dass ich größte Bedenken bekam, dass es am 7.11. gut gehen wird bzw. wir eine Verantwortung übernehmen müssen, die für uns schwer wiegt. Keinefalls (!) soll dieser Tag für MC eine Belastung werden. Hätte MATTHIAS mich darauf nicht hingewiesen, wäre ich cool geblieben. Aber so habe ich mir Sorgen gemacht. Die durchaus berechtigt sind.

Ok, das Wort „kleine Trainingsauftritte“ war unglücklich gewählt. Aber MATTHIAS selbst hatte mir gesagt, dass er erst wieder ins Show-Leben zurück finden muss. Und deshalb trainieren will. Ja, trainieren wird, wie er es erfreulich selbstbewusst formulierte. Also habe ich angenommen und ihm geglaubt, dass er all das, was vor uns kommt, als solches auch ansieht. Wie gesagt: Das hätte ich vielleicht weg lassen können. Sorry. Aber alles Andere bleibt: Wir haben Bedenken, ja Angst. Werden aber, sofern er noch kommen will, alles versuchen, seinen Wünschen zu entsprechen. Diese drei oder vier Lieder – so viel hat die Firma festgelegt, wie ich nun weiß – das könnte gelingen.
Foto-Credit: Matthias Carras

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

65 + = 70

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen