MARIANNA MASADI
Mit dem griechisch angehauchten „Syrtaki“ auf den Spuren von VICKY LEANDROS!

Den neuen Song der temperamentvollen Sängerin schrieben abermals TOMMY MUSTAC (Musik) und KRISTINA BACH (Text)! Die Zeichen jedenfalls auf Sommerhit!

 

 

 

Bereits als kleines Kind – sie erhielt bereits mit vier Jahren Klavier- und Ballettunterricht – begeisterte sich MARIANNA MASADI für Musik. Schon als Teenager begann sie, erste Lieder zu schreiben und bei Schulveranstaltungen in ihrer griechischen Heimat aufzutreten. Der große und weltbekannte griechische Komponist MIKIS THEODORAKIS prophezeite ihr eine aussichtsreiche Karriere und sollte durchaus Recht behalten, da MARIANNA auf großen Festivals als Sängerin und Moderatorin erfolgreich aufgetreten ist.

In Bayern wohnhaft, hat MARIANNA auch hierzulande bemerkenswerte Erfolge erzielen können und als Botschafterin ihrer griechischen Heimat auch bei bemerkenswerten TV-Auftritten Erfolge erzielen können. So ist sie im vergangenen Jahr bei „Immer wieder sonntags“ und auch beim „Schlager-Spaß mit ANDY BORG“ aufgetreten, bei dem sie mit ihrer Version des großen VICKY-LEANDROS-Hits „Ich liebe das Leben“ zu begeistern wusste. Bei STEFAN MROSS wusste MARIANNA mit ihrem Song „Kali nichta“ zu begeistern – den Text dieses tollen Schlagers schrieb damals keine geringere als KRISTINA BACH.

Und diese Verbindung ist offenbar nachhaltig. KRISTINA BACH hat auch den neuen Song von MARIANNA geschrieben, der zu ihr passt wie die Faust aufs Auge. Auch der von JEO KOBA produzierte Tanzflächenfüller „Syrtaki“ ist wieder ein griechisch angehauchter Paradeschlager, mit dem sie Lebenslust zeigt und die ausgelassene griechische Kultur aufzeigt.

Den Moment zu leben – das ist die Botschaft von MARIANNA MASADI: „Was uns der Morgen bringt, ist einerlei“. Sie möchte spielen, „als gäb’s kein Morgen mehr“ – und das beweist sie auch im Video, in dem sie einmal mehr unter Beweis stellt, dass sie nicht nur eine großartige Sängerin, sondern auch eine fantastische Tänzerin ist.

Bekanntlich hat VICKY LEANDROS ihren Rückzug von der musikalischen Bühne verkündet – gut möglich, dass MARIANNA in die großen Fußstapfen ihres Vorbilds treten kann. Das Potenzial dazu bringt sie definitiv mit – und hat ja auch schon sogar einen Song ihres musikalischen Idols sehr beeindruckend bei ANDY BORG präsentiert. Mit „Syrtaki“ stehen die Zeichen jedenfalls auf Sommerhit!

Textquelle: smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

− 1 = 5

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen