LINDA FÄH
Viertes Album nun auch digital!

Ihre neue Single “Du würdest es mit mir probieren” erscheint zeitgleich mit dem digitalen Album!

 

 

 

Zehn Singles des Albums „federleicht“ sind bereits digital und über MPN Deutschland erschienen, ein halbes Dutzend waren in den Top 50 der Airplay Charts (konservativ), die Single „Schwestern“ sogar auf Platz 12! Renommierte Plattenfirmen wie Sony und Telamo haben sieben Singles nach deren Veröffentlichung auf Album Kopplungen herausgebracht, nun folgt der Abschluss dieser erfolgreichen Serie:

Zeitgleich mit der Single „Du würdest es für mich probieren“ erscheint das digitale Album „federleicht“ von Schlagerfee Linda Fäh, auf das viele sehnlichst gewartet haben (Label: RLMworld Music).

 

 

Hier reinhören!

 

 

 

 

 

Erfindet sich Linda Fäh mit diesem Album gerade neu?

 

 

Linda Fäh: “Ja, ich habe für die Freunde meiner Musik eine neue Gemeinschaft gebildet, die ‘Fähmily’, und zusammen feiern wir die schönen Seiten des Lebens, die aber auch tiefgründig sein dürfen“.

 

„Unsere Wege trafen sich zu vorbestimmter Zeit
Du hast mich ganz filterlos gesehen,
dass das mit uns nicht länger lief

Das tut mir wirklich leid,
doch ich will für uns beide weitergehen.“


 

Den musikalischen Bogen über das ganze Album spannte der Produzent Christoph Leis-Bendorff, der dank seinen Junge Zillertaler-Produktionen in der Schlagerwelt bekannt ist. Dass er auch die Band Truck Stop produziert, hört man an einigen Gitarren Riffs, wie sie zum Beispiel im Lied „Schwestern“ fast schon im Country Stil zu hören sind (an der Gitarre Dirk Schlag von Santiano). Aber auch für leise Töne ist Christoph Leis-Bendorff zuständig, wie bei der Ballade „Du würdest es für mich probieren“.

Linda Fäh hatte mit „Ringe anprobiern“, „Lieblingsplatz“, und diversen anderen Singles  sehr erfolgreiche Auftritte in den TV-Sendungen „Immer wieder sonntags“, ZDF-Fernsehgarten, Ross Antony Show im MDR und im Schweizer Fernsehen (“Donnschtigs Jass”).

Erfolgreiche Teilnahme bei “The Masked Singer Switzerland”

 

Mit glitzernden Outfits und einer sensationellen Stimme hat das Reh die  Zuschauer der vierten Staffel der beliebten TV Show Woche für Woche verzaubert. Bis zum Halbfinale dauerte das grosse Abenteuer, dann wurde das Reh demaskiert. Unter der süssen Fashionista steckte die talentierte Sängerin und Moderatorin Linda Fäh.

Textquelle: Raffy Locher Management GmbH (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 39 = 45

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen