UTE FREUDENBERG
Heute (07.01.2021), MDR FERNSEHEN: „Ute Freudenberg – Ich bin ein glücklicher Mensch“ (Wh. v. 2015!)!

„Lebensläufe“ – Film von Inga Wolfram // 23:10 Uhr – 23:40 Uhr!

Dezember 2015: ein großes Ute Freudenberg-Konzert in Leipzig. Der Saal ist rappelvoll und das Publikum feiert die Sängerin. Ute Freudenberg wirkt jung und energiegeladen, wie eh und je. Kaum zu glauben, dass sie in zwei Monaten sechzig wird!

Geboren wird Ute Freudenberg am 12. Januar 1956 in Weimar und als Fünfzehnjährige in einem Kinderferienlager als Gesangstalent entdeckt. 1972 gewinnt sie mit fünf weiteren Mädchen einen Nachwuchswettbewerb und hat im selben Jahr ihren ersten Auftritt im DDR-Fernsehen: „Sechs Mädchen und Musik“.

Ihr Berufswunsch steht fest: Sie will Sängerin werden und den Beruf von der Pike auf lernen, Gesang studieren. Sie bewirbt sich 1972 in ihrer Heimatstadt Weimar an der renommierten Musikhochschule Franz Liszt, besteht die Aufnahmeprüfung mit Bravour und macht nach fünf Jahren ihren Abschluss als Sängerin.

1976, noch im Studium, gründet sie die Rockband „Elefant“, die zwei LPs und zwölf Singles veröffentlicht und bei den jungen Menschen in der DDR sehr beliebt ist. Ute selbst wird viermal hintereinander als „Lieblingssängerin des Jahres“ gefeiert.

1984 reist sie zu einem Fernsehauftritt nach Hamburg und kehrt danach nicht mehr in die DDR zurück. Sie hat das Gefühl, dem Land „entwachsen“ zu sein. Es folgen ereignisreiche Jahre. Die Sängerin zieht nach Düsseldorf, ist insbesondere in Holland äußerst erfolgreich und landet 1988 in der Bundesrepublik einen großen Hit: Unter dem Künstlernamen Heather Jones singt sie das Titellied „This was the last time“ zum Tatort „Pleitegeier“.

Vier Jahre nach der Wende kehrt Ute Freudenberg nach Weimar zurück und wird von den Fans freudig empfangen. Es folgen Konzerte, TV-Auftritte, Moderationen, zahlreiche neue Musikalben. Sie produziert mehrere Hits, mit denen sie die Radio-Schlager-Charts stürmt, bekommt für den Titel „Auf den Dächern von Berlin“ die Goldene Schallplatte, hat gemeinsame Konzerte mit „Karat“, den „Puhdys“ und wird 2012 für einen „Echo“ nominiert.

Ute Freudenberg aber zeigt auch noch eine andere Seite. Sie wird Schirmherrin der McDonalds Kinderhilfe und unterstützt den Weißen Ring. Für ihr Engagement mit zahlreichen Benefizkonzerten und Spendensammlungen bekommt sie im Oktober 2008 im Schloss Bellevue das Bundesverdienstkreuz.

Der Film begleitet die Schlagersängerin Ute Freudenberg in den Wochen vor ihrem 60. Geburtstag, erzählt von ihrer 45-jährigen Erfolgsgeschichte, aber auch von Rückschlägen, von ihren Träumen und Visionen und ihrem ganz normalen Leben.

 

© MDR / Arvid Müller

 

 

 

© MDR / Holger John

 

 

 

© MDR / Jean Schablin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 55 = 62

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen