ANTONJA ((einst: ANTONIA AUS TIROL)) mit DJ ROBIN & SCHÜRZE
Sängerin Antonja und Skandal Song “Layla” machen gemeinsame Sache!

Neues Musikvideo für den Nr. 1 Hit auf Mallorca gedreht!

 

 

Was haben Sängerin ANTONJA ((ehemals ANTONIA AUS TIROL)) und der Skandal Song “Layla” gemeinsam? Nun, “Layla” ist ein Ballermann Hit und in Deutschland und Österreich ein Nr.1 Hit von DJ ROBIN & SCHÜRZE.

Als Antonia aus Tirol trat die Sängerin 20 Jahre lang erfolgreich auch am Ballermann auf. Doch dann gab sie 2021 völlig überraschend ihren Abschied vom Ballermann und auch vom Schlager Genre bekannt. Aber es war kein Abschied von Mallorca. Sie wollte eine Veränderung, wechselte ihr Musikgenre und ihr Image und tritt seitan nur noch als “Antonja” mit ihrer Band auf und macht internationale Rockmusik. Eine Leidenschaft die schon lange in ihr schlummerte.

DJ Robin & Schürze kennt Antonja noch aus ihren Zeiten am Ballermann.

Als “Layla” zum Nr. 1 Hit wurde, suchte die Plattenfirma Universal Music für ein neues Musikvideo eine passende Location auf Mallorca. Doch es gab nur Absagen; es lag wohl auch an den skandalösen Schlagzeilen zu dem Song.

Der Videoproduzent Nikolaj Georgiew, der auch für Antonja arbeitet, sprach die Österreicherin und ihren Manager und Produzenten Peter Schutti an und bat um Hilfe.

Ein Skandal Song? Egal, dachte sich die frisch gebackene Rocksängerin! Ganz spontan entschied sich Antonja ihre Villa auf Mallorca, welcher auch ihr Wohnort ist,  als Drehort für das neue “Layla” Musikvideo zur Verfügung zu stellen. Und nicht nur die prominente Villa ist Bestandteil, sondern auch eine ihrer geretteten Straßen-Katzen bekam eine Rolle im neuen “Layla” Musikvideo, welches jetzt auch in englisch und holländisch aufgenommen wurde.

Antonja machte ebenfalls Schlagzeilen mit ihren Skandal-Videos zu “Jailhouse Rock” & “She’s In Love With You” und erst kürzlich gab es aktuelle TV-Beiträge auf RTL & VOX zu ihrer Single “Burnout”. Sie hat also selbst auch schon Erfahrungen mit derartigen Medienmeldungen gemacht. Gerade erschien ihre Rock-Single “Shutdown”. Ihr erstes Rockalbum soll 2023 erscheinen.

Sängerin Antonja gab zu “Layla” an: “Ja, es ist eine Ausnahme aber ich wollte DJ Robin & Schürze unterstützen. Nette Kollegen unterstütze ich gerne. Ich kannte natürlich die Schlagzeilen um ‘Layla’, kann ehrlich gesagt so eine Debatte nicht verstehen, als hätten wir keine anderen Probleme. Es ist Musik, es ist Kunst, man kann es mögen oder nicht. Verbote bei solcher Musik und ausgerechnet von Wiesn-Wirten und Festzelt-Betreibern finde unangebracht und anmaßend. Auf der einen Seite machen sie sich mit dem selbst gefördertem Alkoholkonsum der Besucher die Taschen voll, und auf der anderen Seite wollen sie Musik wegen ein paar harmlosen Textzeilen verbieten und spielen sich als Moralapostel auf. Was für eine kranke Doppelmoral das ist! Ein wenig mehr Humor wäre angebracht, es ist nur ein Spaß- und Party-Song. Und wie man sieht, die meisten mögen ‘Layla’ ansonsten wäre es kein Nr. 1 Hit geworden. Ja und DJ Robin & Schürze hat die ganze Diskussion am Ende nur Glück gebracht. Gratulation!.”

Mehr als 70 Komparsen nahmen am letzten Wochenende über die BILD Zeitung am Videodreh teil, darunter auch einige Models. Mit dem Produktions-Team waren es rund 100 Personen, die auf prominentem Boden bei 40 Grad Hitze versorgt wurden. Alles lief nach Plan.

PS: Alkohol wurde am Drehtag keiner ausgeschenkt.

 

Foto-Credit: Globe4Music Media & Concerts GmbH

 

 

 

 

Foto-Credit: Globe4Music Media & Concerts GmbH

 

 

Foto-Credit: Globe4Music Media & Concerts GmbH

 

 

 

Foto-Credit: Globe4Music Media & Concerts GmbH

 

 

 

 

Foto-Credit: Globe4Music Media & Concerts GmbH
Textquelle: Globe4Music Media & Concerts GmbH (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

58 + = 68

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen