PETER MAFFAY
„In meiner Vorstellung war Tabaluga ein Frosch.“ – Peter Maffay im Interview …

… zu „Happy Birthday Tabaluga!”!

 

 

 

Peter Maffay, vor 40 Jahren haben Sie Tabaluga geboren. Hätten Sie gedacht, dass er in diesem Jahr 40. Geburtstag feiert?

Peter Maffay: „Nein. Ich glaube niemand, der zu diesem Zeitpunkt irgendwie mit Tabaluga zu tun hatte, hatte auch nur im Entferntesten eine Ahnung davon, wie lang dieser Trip wird.“

Welche Erwartungen hatten Sie denn damals?

Peter Maffay: „Ich hatte gerade eine musikalische Metamorphose vom Schlager zum Rock hinter mir. Als man mich fragte, ob ich nicht Lust hätte, einen Erzählstoff in Form eines Märchens zu vertonen, war ich skeptisch und meinte: ‚Schlager, Rock und Märchenonkel, das wird niemand verkraften können.‘ Die Antwort lautete: ‚Wo stünde das geschrieben?‘ Neugierig wie wirwaren, haben wir dann begonnen, uns damit auseinanderzusetzen. Ich lernte einen großartigen Künstler kennen, Rolf Zuckowski, der viel Erfahrung mit diesen Dingen hatte. Wir setzten uns zusammen, machten Musik, erzählten uns, wie eine Geschichte aussehen könnte und so wuchs das Ganze schön langsam zusammen. Ein weiterer Freund, Gregor Rottschalk, kam ebenfalls dazu. Wir hatten eine Menge Spaß und plötzlich war die Geschichte fertig. Aber ursprünglich ganz anders als jetzt, denn in meiner Vorstellung war Tabaluga ein Frosch.“

Wie hätte die Geschichte dann aussehen sollen?

Peter Maffay: „Die Idee war, dass ein kleiner Frosch seine ganzen Kumpels in ein Aquarium mitnimmt und ihnen auf dem Boden des Aquariums zeigt, wie wunderschön die Welt da unten aussieht. Rolf fand das nicht witzig. Er meinte: Habt ihr eigentlich eine Ahnung davon, wie zauberhaft und wie glücksbringend Drachen in der fernöstlichen Mythologie sind? Er klärte uns darüber auf und präsentierte uns auch gleich den Namen: Tabaluga. So entstand dann die erste Geschichte von Tabaluga, ‚Die Reise zur Vernunft‘, in der Tabaluga aufgefordert wird, in die Welt hinauszugehen und vernünftig zu werden. Er landet dann bei Nessaja, die ihm als ältestes Wesen nahebringt, dass kindlich zu bleiben die schönste Eigenschaft ist, die man sich erhalten kann. Und daraufhin entstand das Lied ‚Ich wollte nie erwachsen sein‘.“

Welche Rolle spielt Tabaluga in Ihrem Leben?

Peter Maffay: „Tabaluga ist in unserem Leben omnipräsent. Wir fingen mit einer Geschichte an und dachten dann, das war’s. Aber die Reaktionen waren so positiv und so ermunternd, dass wir gesagt haben, wir machen weiter. Dann wurde langsam klar, dass sich in den Geschichten von Tabaluga Quintessenzen verbergen. Diese sind für viele Generationen der Anlass, sich mit der Figur auseinanderzusetzen. Jede Geschichte endet mit einer kleinen Lehre. Wir wollten Tabaluga von Anfang an dazu benutzen, Werte zu vermitteln und wir glauben, jetzt noch mehr als früher, dass gewisse Werte in unserer Gesellschaft eine ganz präsente Rolle spielen müssen und niemals verfallen dürfen. Auf diese Art und Weise sind dann die Geschichten entstanden. Als wir Tabaluga schließlich auf die Bühne gebracht haben, konnte man dem Publikum gegenüberstehen und sehen wie Menschen reagieren. Das war fantastisch!“

Welches ist für Sie der wichtigste und größte Song aus Tabaluga?

Peter Maffay: „Ganz klar: ‚Ich wollte nie erwachsen sein‘. In der ersten Geschichte geht es darum, vernünftig zu werden und diese Weiche der uralten Geschichte von Nessaja ist ein Vermächtnis. Ich glaube, jeder Mensch kann sich glücklich schätzen, wenn er sich diese Qualität, kindlich und empfindsam zu sein und fantasievoll zu bleiben, im Leben erhält. Das verschwindet manchmal in dem Tempo, in dem wir leben.“

Wie kriegt man es hin, dass man nicht restlos erwachsen wird?

Peter Maffay: „Auf jeden Fall Musik machen. Musik ist eine so wunderschöne Beschäftigung. Ich habe Musik immer als Möglichkeit empfunden, mich zu verwirklichen. Musik kann Menschen berühren und die Menschen wiederum berühren mich, während ich ihnen beim Musikhören zuschaue. Auf die Bühne zu gehen ist immer ein Erlebnis und ein Abenteuer, egal wie viele Menschen da sind. Das, was sich da abspielt, ist grandios. Das hat mich immer gefesselt und nach 53 Jahren kenne ich keine bessere Beschäftigung.“

 

 

 

 

„Happy Birthday Tabaluga! Die große Show mit Peter Maffay und Freunden“ am Ostermontag, 10. April 2023, um 20:15 Uhr in SAT.1.!

 

 

“Happy Birthday Tabaluga! Die große Show mit Peter Maffay und Freunden”: Peter Maffay; Tabaluga

Foto-Credit: SAT.1 / Claudius Pflug

Textquelle: SAT.1 (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

19 − 10 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen