„THE MASKED SINGER“
Das Stinktier betört bei „The Masked Singer“ alle Sinne!

Wie die Masken entstehen und was Stars der letzten Staffeln ihren Nachfolgern raten …:

 

 

Echt dufter Zeitgenosse: DAS STINKTIER hinterlässt seine ganz persönliche Duftnote auf der großen „The Masked Singer“- Showbühne ab Samstag, 16. Oktober 2021, um 20:15 Uhr live auf ProSieben. Mit seinem vier Meter langen Schwanz, den glitzernden Strass-Details und dem venezianischen Kopfschmuck tritt das Stinktier ganz schön extravagant auf. Auch in der Herstellung, wie Maskenbauerin Marianne Meinl verrät: „Am schwierigsten war es, die gigantische Haarpracht des Stinktiers in die richtige Form zu bringen und so zu festigen, dass die Frisur bestehen bleibt, selbst bei Bewegung. Das war ein Kampf gegen die Schwerkraft, denn die langen Haare sind echt schwer.“

Wer kommt dem Stinktier auf die Schliche und löst die alles entscheidende Frage im größten TV-Rätsel Deutschlands: Welche Stars stecken unter DAS STINKTIER, DIE CHILI, DER HAMMERHAI, DER MOPS und den sechs weiteren fantastischen Masken? „The Masked Singer“ wird von Endemol Shine Germany live in Köln produziert.

Moderator Matthias Opdenhövel freut sich auf zehn neue Masken, zehn neue Rätsel, ein bewährtes Rateteam und den neuen Sendetag in der fünften Staffel „The Masked Singer“:

„Endlich läuft ‚The Masked Singer‘ am Samstagabend. Viele Fans haben sich das gewünscht. Ich mir auch, aber ich hatte ja bisher samstags ziemlich oft noch was anderes zu tun. Nun kann die ganze Familie bis zu Ende schauen weil am nächsten Tag ausgeschlafen werden kann. Spitze. Es ist eine Drei-Generationen-Show und die sitzt jetzt samstags zur besten Sendezeit auf der Coach. Das TV- Lagerfeuer ist wieder da.“

 

 

Auf Spurensuche. Im Rateteam versuchen Ruth Moschner und Rea Garvey gemeinsam mit den Zuschauer:innen und einem wöchentlich wechselnden Rategast die Hinweise zu deuten und die prominenten Undercover-Sänger zu enttarnen. In der letzten Staffel tappte das Rateteam in den ersten Shows komplett im Dunkeln. Ob sie den Stars unter den Masken diesmal schneller auf die Spur kommen?

 

Ruth Moschner: „Ich freue mich wahnsinnig auf den neuen ‚Masked Singer‘-Abend am Samstag und bin bereits am Rätseln, welche Stars sich unter dem Hammerhai, der Chili und dem Mops verbergen und welche weiteren Masken uns auf der Bühne in die Irre führen! Ich hoffe ja immer noch auf die Tüte Pommes rot/weiß oder einen singenden Retro-Kaugummi-Automaten! Außerdem kann ich es kaum erwarten, die ungewöhnlichen Musikinterpretationen zu hören. Das ist für mich jedes Mal ein absolutes Highlight, dass unsere Stars den Songs immer eine persönliche Note verleihen.“

 

Rea Garvey: „Ich kann Ruth natürlich nicht alleine lassen. Sie braucht einfach jemanden, der sie ab und zu wieder auf den Boden holt, wenn sie ihre wilden Rate-Fantasie-Saltos schlägt. Dass die ‚The Masked Singer‘-Party im Herbst am Samstag steigt, ist ein Ritterschlag. Ich bin total gespannt und aufgeregt gleichzeitig. Diese Staffel wird alles toppen. All Hands on Deck – das Rateteam ist ready!“

 

 

 

 

„Die Masken sind inzwischen tragbare Bühnenbilder!“ – so entstehen die aufwändigen #MaskedSinger-Kostüme

 

 

 

 

Gewandmeisterin Alexandra Brandner und Maskenbauerin Marianne Meinl erwecken die Designvorlagen für die Masken von „The Masked Singer“ mit ihrem Team und jeder Menge Kreativität und Herzblut zum Leben. Das sagen Alexandra Brandner und Marianne Meinl …

 

 

 

… zu den Kostümen und Masken der fünften Staffel:

Marianne Meinl: „Ich finde, wir haben dieses Mal eine wunderbare Mischung an Charakteren. Während in der letzten Staffel viele Masken sehr niedlich waren, sind sie dieses Mal viel spektakulärer. Unser Ziel war es, einen richtigen Wow-Faktor zu erschaffen.“

Alexandra Brandner: „Das größte Novum sind dieses Mal wahrscheinlich die Konstruktionen. Die Masken sind inzwischen so ausgefallen, dass wir wirklich weit weg sind vom menschlichen Körper. Es sind noch nie dagewesene Figuren dabei, die wirklich einzigartig sind.“

 

 

 

 

… über die Besonderheiten der Kostüme und Masken in der fünften Staffel:

Alexandra: „In dieser Staffel haben wir besonders viel Zeit in den Konstruktionsbau investiert. Die Kostüme sind riesig und dürfen nicht ihre Form verlieren, wenn auf der Bühne performt wird. Deshalb arbeiten wir mit ausgeklügelten Unterkonstruktionen, oft aus Kunststoffstäben, die das Kostüm in Form halten.“

Marianne (lacht): „Eigentlich sind es inzwischen tragbare Bühnenbilder, so komplex sind diese Konstruktionen!“

 

 

 

Das raten Stars der letzten Staffeln den zehn neuen Undercover-Sängern für ihre #MaskedSinger-Reise

Bülent Ceylan (DER ENGEL): „Ganz wichtig: Gut den Rücken trainieren. Die Kostüme sind teilweise richtig schwer auf Dauer und auch so sollte man bisschen seine Kondition trainieren.“

Katrin Müller-Hohenstein (DAS SCHWEIN): Viel singen, immer und überall. Gerade den Laien möchte ich sagen, dass man tatsächlich mit hartem Training noch irre viel rausholen kann.  

Ross Antony (DER FLAMINGO): „Das wichtigste, was ich gelernt habe: versuchen, möglichst in Ruhe zu atmen, sich für alles im Kostüm Zeit nehmen und eins mit Deinem Kostüm werden. Irgendwann waren der Flamingo und ich eins.“

Veronica Ferres (DIE BIENE): „Manchmal vergaß ich, was ich zuvor geschwindelt hatte. Manchen hatte ich erzählt, dass ich in Hamburg drehe, anderen, ich sei in London. Irgendwann wusste ich nicht mehr, wem ich was gesagt hatte. Man muss sich innerlich eine ganz klare Geschichte zurechtlegen.“

Thore Schölermann (DER MONSTRONAUT): „Meine Strategie war: Nach vorne, Raketenstart, einfach mal gucken, was kommt! Das war mein Plan. Mein Plan war, einfach nur auszurasten.“

Thomas Anders (DIE SCHILDKRÖTE): „Ich habe mir eine Liste erstellt, mit Personen in meinem Handy, die ich alle angelogen habe. Das vereinfacht es mir, sich jetzt bei wirklich allen zu entschuldigen, die ich für ‚The Masked Singer‘ angelogen habe. Das kann ich übrigens jeden Prominenten empfehlen, der an eine der nächsten Staffeln an der Show teilnimmt. Das wird aber etwas dauern diese abzutelefonieren, da es bei mir ungefähr vierzig Personen sind …“

 

 

„The Masked Singer“ – die fünfte Staffel ab Samstag, 16. Oktober 2021, 20:15 Uhr, LIVE auf ProSieben und auf Joyn

Hashtag zur Show: #MaskedSinger

 

 

 

DAS STINKTIER

© ProSieben / Benjamin Kis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

41 − = 36

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen