"DAS ERSTE/ARD"
Monatsbilanz Juni 2013:

Das Erste und die Dritten sind Marktführer! 

In der Zuschauergunst liegen die Fernsehprogramme der ARD im Juni 2013 ganz vorn: Das Erste erreichte in der Monatsbilanz einen Marktanteil von 12,3 Prozent. Auf 13,3 Prozent summieren sich die Marktanteile der Dritten Programme der ARD. Mit einem Marktanteil von 12,0 Prozent lag das ZDF im vergangenen Monat vor RTL (10,8%), Sat.1 (8,0%) und ProSieben (5,9%) beim Gesamtpublikum.

Die meistgesehene Sendung im Ersten war im Juni das DFB-Pokalfinale zwischen dem FC Bayern und dem VfB Stuttgart, das 12,61 Millionen Zuschauer (40,3% MA) am Bildschirm verfolgten. Großes Interesse und Anteilnahme löste auch die Berichterstattung über das Hochwasser an Donau und Elbe im Ersten aus. 10,09 Millionen Zuschauer (30,2% MA) sahen die „Brennpunkt"-Ausgabe am 2. Juni. Die insgesamt elf Sondersendungen nach der „Tagesschau" zur „großen Flut" zwischen Passau und Hitzacker wurden von durchschnittlich 5,24 Millionen Zuschauern eingeschaltet. Erfolgreichste fiktionale Sendung war mit 9,09 Millionen Zuschauern (27,4% MA) der „Tatort: Letzte Tage" (SWR) am 23. Juni.

Die „Tagesschau" nimmt auch im Monat Juni unangefochten die Spitzenposition unter den Nachrichtensendungen im deutschen Fernsehen ein. Durchschnittlich 8,03 Millionen Zuschauern informierten sich durch die Hauptausgabe um 20.00 Uhr im Ersten, in einigen Dritten, bei 3sat oder Phoenix. Das entspricht einem Marktanteil von 32,2 Prozent. Die „heute"-Sendung im ZDF und auf 3sat folgt mit 3,29 Millionen Zuschauern (17,3% MA) vor „RTL aktuell" mit 3,19 Millionen Zuschauern (17,9% MA) im Monatsmittel.

Das Erste/ARD


Textquelle/Bildquelle:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − 8 =