WAYNE CARPENDALE u.a.
Fr. (03.03.2023) in der “NDR Talk Show” zu Gast!

NDR Fernsehen + HR Fernsehen, 22:00 Uhr – 00:15 Uhr! Moderation: Bettina Tietjen und Hubertus Meyer-Burckhardt!

 

 

Gäste:
• Franziska Treutler, Geräuschemacherin
• Lenn Kudrjawizki, Schauspieler
• Yael Adler, Dermatologin und Autorin
• Wayne Carpendale, Moderator
• Katarina Witt, Eiskunstläuferin
• Eveline Kümper und Timo Eilhardt, THW-Einsatzkräfte
• Elif, Musikerin
• Franziska Treutler, Geräuschemacherin
Sie sorgt für Blockbuster-Sounds aus dem Schafstall: Franziska Treutler. Ob Türknarren, das Flügelschlagen eines Drachens oder die Pistolenkugel, die ein gefülltes Aquarium trifft: Die Meisterin der Töne findet immer einen Weg, das Filmgeräusch originalgetreu zu erzeugen. In einem winzigen Dorf in Mecklenburg-Vorpommern hat Treutler ein internationales Team um sich versammelt, das bereits für “Harry Potter”, “James Bond” oder “Bohemian Rhapsody” gearbeitet hat. Warum die Geräuschprofis London den Rücken gekehrt haben und woran sie aktuell arbeiten, verrät Franziska Treutler in der NDR Talk Show.
• Lenn Kudrjawizki, Schauspieler
Er spielt mit in dem Oscar-prämierten Film “Die Fälscher”, mit Kevin Costner macht er während der Drehpausen in seinem Wohnwagen Musik und als Kommissar im Kroatien-Krimi im Ersten begeistert er regelmäßig ein Millionenpublikum: Lenn Kudrjawizki. Der Schauspieler, Musiker und Regisseur wird 1975 in Leningrad geboren, wächst in Ostberlin auf und wird mit 18 Jahren für den Film entdeckt. Schon als Kind hört Lenn von seinem Großvater die Geschichten seiner jüdischen Familie von Krieg, Flucht und Vertreibung. Seine Jugend in der DDR erlebt er wechselvoll und voller Umbrüche. Heute fährt der ausgebildete Violinist zum Dreh für den Kroatien-Krimi schon mal 1400 Kilometer mit dem Fahrrad. Seine Lebensgeschichte hat Lenn Kudrjawizki in seiner Autobiografie “Familienbande” aufgeschrieben.
• Yael Adler, Dermatologin und Autorin
Unser größtes Organ ist die Haut. Wie individuell ihre Beschaffenheit ist und wie viel sie darüber aussagt, was dem Körper im Laufe der Jahre zugemutet wurde, kann die Dermatologin Yael Adler sehr genau erkennen. Immer wieder wird sie als Fachfrau in ihrer Praxis und in Fernsehformaten gefragt, wie man den Alterungsprozess der Haut aufhalten oder hinauszögern kann. Weil dabei aber viele Faktoren eine Rolle spielen, ist Yael Adler nicht nur Fachärztin für Haut- und Geschlechtskrankheiten, sondern auch noch Ärztin für Ernährungsmedizin und Venenheilkunde. Mehrere Bestseller hat sie bereits über die Haut geschrieben, in ihrem neuen Buch “Genial vital!” geht es dieses Mal um den ganzen Körper. Ihr Plädoyer: Statt das Älterwerden als Feind zu betrachten, sollte man mit Dankbarkeit und Demut auf den Körper schauen. Tipps, die auch unter die Haut gehen, gibt Medizinexpertin Yael Adler in der NDR Talk Show.
• Wayne Carpendale, Moderator
Wayne Carpendale wird am 23. März 1977 in Frechen bei Köln mit südafrikanischen Wurzeln geboren. Eines steht für ihn schon immer fest: Er will keine Schlager singen wie sein Vater Howard Carpendale. Wayne verbringt seine Schulzeit von 1992 bis 1995 auf einem englischen Internat, wo er das erste Mal in einem Schulmusical auf der Bühne steht. Nun ist klar: er will als Schauspieler Karriere machen. Nach einem Abstecher in die Betriebswirtschaftslehre, nimmt er ab 1999 am Lee Strasberg Institute in New York Schauspielunterricht. Schnell erhält Wayne Carpendale danach seine erste Serienrolle in “Sturm der Liebe” und “Der Landarzt”. Seit 2013 ist er mit seiner langjährigen Partnerin, der Moderatorin Annemarie Warnkross, verheiratet. Jetzt verkuppelt er in einer TV-Datingshow an Bord eines Schiffes auf dem Mittelmeer vier Single-Frauen. “Ich bin dabei so ‘ne Mischung aus Schiffssteward, Busenfreundin, Reiseführer und lebendige Tinder-App,” sagt der Vater eines Sohnes über seine Rolle.
• Katarina Witt, Eiskunstläuferin
Sie ist eine der erfolgreichsten Eiskunstläuferinnen der Geschichte: zwischen 1983 und 1988 gewinnt sie sechsmal in Folge die Europameisterschaft, viermal wird sie Weltmeisterin, zweimal holt sie Gold bei Olympia: Katarina Witt. Genau 35 Jahre liegt der zweite Olympia-Sieg in Calgary zurück, ihre Kür als “Carmen” ist unvergessen. Auch nach dem Ende ihrer sportlichen Karriere bleibt die sympathische Berlinerin als Moderatorin und Schauspielerin im Rampenlicht, engagiert sich darüber hinaus mit ihrer Stiftung “Gemeinsam mehr bewegen”. Welche Bedeutungen ihre Medaillen heute für sie haben und was sie wirklich glücklich macht, das verrät die 57-Jährige in der NDR Talk Show.
• Eveline Kümper und Timo Eilhardt, THW-Einsatzkräfte
Es ist eine humanitäre Katastrophe unfassbaren Ausmaßes: Das Erdbeben im Süden der Türkei und dem Norden Syriens forderte bislang 48.000 Todesopfer. Nach UN-Angaben sind 1,5 Millionen Menschen obdachlos. Zu den Helfern, die nach dem Unglück sofort zur Stelle waren, gehören Eveline Kümper und Timo Eilhardt. Beide sind Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks, der ehrenamtlichen Einsatzorganisation des Bundes. Sie suchten in Hatay tagelang nach Überlebenden: mit Erfolg. Wie gefährlich die Umstände der Rettungsaktion waren und wie wichtig in dieser Situation der Einsatz von Spürhunden ist, darüber berichten die beiden in der NDR Talk Show.
•Elif, Musikerin
Diese Musikerin wird bereits im Teenie-Alter zum Star: Mit 16 Jahren und eigenen Songs belegt Elif bei “Popstars” den zweiten Platz und macht aus ihrer Silbermedaille reines Gold. Auszeichnungen vom Musikautorenpreis bis zum Preis für Popkultur hat sie abgesahnt, dazu zahlreiche Charterfolge erzielt und musikalisch mit dem Who is Who der deutschsprachigen Musikbranche zusammengearbeitet: Herbert Grönemeyer, Max Giesinger, Clueso, Samra.

Die Sängerin wächst in Berlin auf, ihre Eltern sind 1985 aus Adana in der Türkei nach Deutschland gekommen. Ihre türkischen Wurzeln sind auch für ihre Songs bedeutend: “Der Grund warum meine Musik so emotional ist, ist, weil ich eben einen türkischen Background habe”, sagt Elif. Gerade ist das neue Album der 30-Jährigen mit dem Titel “Endlich tut es wieder weh” erschienen. Den Song “Weißt du, wie es ist?” widmet sie dabei ganz aktuell den Opfern des Erdbebens in der Türkei und in Syrien. Wie sie mit dieser Katatsrophe persönlich umgeht, welchen nicht nur musikalischen Weg sie in den letzten Jahren hinter sich gebracht hat und warum sie sich als ihre “eigene Sugarmommy” bezeichnet, erzählt sie in der NDR Talk Show.
Textquelle: NDR (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

85 − 77 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen