JÜRGEN DREWS
“Das ist der Moment” – Jürgen Drews beendet beim Musikherbst am Wilden Kaiser seine Karriere!

Gelungener Auftakt, Fans feiern nach langer Wartezeit +++  Vorletzter Auftritt von Jürgen Drews +++ Schlagerlegende am 06.10.2022 noch ein letztes Mal live zu sehen +++

 

 

Der Auftakt es Kult-Events war gewaltig und hat selbst die Veranstalter überrascht. „Wir wussten, dass die Fans nach der langen Durststrecke eine enorme Lust auf den Musikherbst am Wilden Kaiser hatten, aber das bereits an den ersten beiden Tagen so die Post abgeht, haben wir nicht erwartet“, freut sich Michael Poot, CEO von Travel Partner. „Die Leute sind vom ersten Lied an mitgegangen, haben getanzt und gefeiert, es war eine unglaubliche Stimmung im Festzelt, eine Atmosphäre, die einfach nur schön ist.“

Neben der perfekten Vorbereitung und Organisation hatten daran natürlich die auftretenden Bands und Stars einen erheblichen Anteil. Vor allem der grandiose vorletzte Live-Auftritt von Schlagerlegende Jürgen Drews ging dem Publikum ans Herz und war ein emotionaler Höhepunkt für alle – von den Fans bis zum Star selbst. „Ihr habt mir wieder richtig Geschmack gemacht, wäre ich doch nur 80 Jahre jünger“, so der 77-jährige Jürgen Drews.

Der große Musik-Party startete am Mittwoch, 28. September, ganz traditionell mit dem Fassanstich durch den Ellmauer Bürgermeister Klaus Manzl und mit dem Einmarsch der Bundesmusikkapelle Ellmau sowie originellen Musik- und Gesangseinlagen. Die Schweizer Volksmusikgruppe Oesch’s die Dritten heizte den Gästen im voll besetzten Festzelt kräftig ein. Ob das Jodelmedley von Melanie Oesch oder die Country-Nummer „Long time gone“ – die Fans hielt es nicht mehr auf den Sitzen, es wurde mitgeklatscht und geschunkelt. Marc Pircher krönte den Abend mit seinem Auftritt, bei dem er nicht nur seinen Durchbruch-Hit „Sieben Sünden“, sondern auch neue Songs wie „Was hast Du heute Nacht getan“ auf die Bühne brachte bis sämtliche „Herzen zum Himmel“ flogen.

Wie der Zillertaler hatte auch Melissa Naschenweng am gestrigen Donnerstag ihre steirische Harmonika mit dabei – in ihrer pinken Version. Das Kärntner Stimmungstalent holte die Fans mit ihrem „Traktorführerschein“ ab und entführte sie mit „LederHosenRock“ in ihre „Bergbauernshow“. Etwas ruhigere, dafür aber umso melodischere Töne stimmte das deutsche Duo Fantasy an. Sie fragten „Wovon träumst Du denn?“, vertrieben die „Gespenster der Nacht“ und ließen akustisch „10.000 bunte Luftballons“ fliegen. Den Abschluss des zweiten Konzerttages machte ein ganz Großer: Jürgen Drews, der zu den erfolgreichsten Schlagersängern zählt und Generationen von Fans hat, stand zum vorletzten Mal live auf der Bühne. Mit seinen beiden Auftritten beim Musikherbst am Wilden Kaiser beendet der Künstler definitiv seine Karriere. Bei seiner großartigen Show, sangen, tanzten und feierte die Gäste mit und rührten den Star. „Mit Euch könnte ich dreieinhalb Stunden weitermachen“, bedankte sich Jürgen Drews bei den Fans. „Wie mein Leben verlaufen ist, das wünsche ich jedem, es war einfach tierisch geil.“ Den passenden Song dazu „Es war alles am besten“ sang er ebenso wie weitere Hits wie „Ich bau Dir ein Schloss“, „Ich bin der König von Mallorca“ und natürlich „Ein Bett im Kornfeld“.

Wer Jürgen Drews noch ein letztes Mal live sehen möchte, hat dazu am 6. Oktober nochmals die Gelegenheit, wenn der Musikherbst am Wilden Kaiser in seine zweite Runde geht.

 

 

Weitere Infos zum diesjährigen Musikherbst unter www.musikherbst.at!

 

 

Foto-Credit: Martin Hörl
Textquelle: PSMG Presse-Service Manuela Geiger (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 25 = 35

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen