HOWARD CARPENDALE u.a.
Heute (05.05.2023) in der Sendung “Riverboat” zu Gast!

“Die MDR-Talkshow aus Leipzig” // 22:00 Uhr – 00:00 Uhr!

Gäste:

  • Helga Schubert – Schriftstellerin
  • Constantin Schreiber – aktueller Tagesschausprecher
  • Andreas Brückner – MDR-Nachrichtenmoderator (MDR aktuell)
  • Thomas Hermanns – Entertainer und Comedian
  • Nina Gummich – Schauspielerin
  • Leony – Popmusikerin und Songwriterin
  • Howard Carpendale, Schlagersänger

  • Helga Schubert, Schriftstellerin

Sie sagt: „Das Schreiben ist meine Rettung“. Denn während sie mit 83 Jahren tagsüber ihren schwerkranken Mann pflegt, taucht sie abends in ihre Welt ab und schreibt Bücher. 2020 bekam sie für ihren Roman „Vom Aufstehen“ einen der wichtigsten literarischen Auszeichnungen hierzulande, den Ingeborg Bachmann Preis. Drei Jahre später schreibt sie nun in „Der heutige Tag“ über Ihr Leben zwischen Blasenkatheder und Laptop. Sie nimmt die Leser mit in einen Alltag voller Liebe, Wärme und harten Herausforderungen. Ihr Ziel: „Zu schreiben, wie es wirklich ist. Auch, wie schön es ist“.

  • Constantin Schreiber, aktueller Tagesschausprecher

Wie geht man mit schlechten Nachrichten um? Genau diese Frage hat sich der Nachrichtensprecher Constantin Schreiber in seinem Buch “Glück im Unglück – Wie ich trotz schlechter Nachrichten optimistisch bleibe” gestellt und sich auf persönliche Glückssuche gemacht. So viel vorweg: Klavierspielen gehört für ihn auf jeden Fall dazu. Seine Methode: Schubladendenken. Wie die funktioniert, und was ihm sonst noch hilft, wird er uns auf dem „Riverboat“ berichten.

  • Andreas Brückner, Nachrichten-Journalist

30 Jahre lang moderierte Andreas Brückner „MDR aktuell“. Im Januar verabschiedete er sich von seinen Zuschauern und genießt jetzt seinen Ruhestand. Der Sohn der ersten Fernseh-Ansagerin des DFF, Margit Schaumäker, stand vor 40 Jahren erstmals für eine Kindersendung vor der Kamera. In der spannenden und verrückten Zeit des Umbruchs in der DDR wurde er durch Zufall zum leidenschaftlichen Nachrichtenjournalisten, der von Anfang an das Publikum des MDR begleitete.

  • Thomas Hermanns, Entertainer und Comedian

Er ist der Mann, der die Stand-Up-Comedy mit seinem „Quatsch Comedy Club“ nach Deutschland gebracht hat. Kaum ein Comedian, der nicht auf seiner Bühne die ersten Schritte seiner Karriere gegangen ist. In diesem Jahr ist er 60 geworden und hat sich selbst mit einem Buch beschenkt: „Sexy Sixty: Mit Charme und Schwung ins Neue Jahrzehnt“. Sein Rezept für die neue Dekade: Cocktail-Shaker statt Kreuzworträtsel und Tanzschuhe statt Thermopflaster. Ein unverbissenes Plädoyer für die Lebenslust Ü60.

  • Nina Gummich, Schauspielerin

Das Schauspielern wurde ihr in die Wiege gelegt, schließlich wuchs sie in einer Leipziger Schauspielerfamilie auf und wusste schon mit neun Jahren, dass sie nichts Anderes machen möchte. Und doch verlässt sie immer wieder ihre Komfortzone – für die Rolle der Pathologin Theresa Wolff schaute sie bei einer Obduktion zu. Für einen Zweiteiler über die Frauenrechtlerin Alice Schwarzer sprach und fluchte sie auf Französisch, obwohl sie diese Sprache gar nicht beherrscht. Privat scheut sie sich nicht davor, alleine auch in fremden Städten in Tangoclubs zu gehen und zu warten, bis sie zum Tanzen aufgefordert wird.

  • Leony, Popmusikerin und Songwriterin

Leony ist die Senkrecht-Starterin im deutschen Popgeschäft. Mit „Remedy“ hat sie 2020 für den Ohrwurm des Jahres gesorgt. Schon vor ihrem gerade erschienenen Debütalbum „Somewhere in Between“ hat die 25Jährige 20 Gold- und Platin-Auszeichnungen für ihre Songs bekommen. Egal ob sie für sich oder andere Künstler schriebt und komponiert, diese junge Frau hat ein Händchen mit Hitgarantie. Bei der 20. Staffel von DSDS war sie gerade noch als Jurorin neben Dieter Bohlen dabei und beim Riverboat gibt sie an diesem Freitag ihre Premiere in einer Talkshow.

 

 

 

  • Howard Carpendale, Entertainer und Sänger

Wenn Howard Carpendale die Bühne betritt, dann nimmt er sein Publikum mit auf eine Reise durch sein bewegtes Leben. Die Karriere des Südafrikaners begann im London der 60er Jahre, wo als mitteloser Teenager landete. Durch einen Zufall fand er den Weg Musikbranche und mit viel Mut in die Schlagerszene Deutschlands. Im Riverboat spricht er über die Höhen und Tiefen seiner über 50 Jahre währenden Laufbahn, die ihn zu einem der größten Entertainer des Landes gemacht hat.

Textquelle: MDR (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

8 + 2 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen