FRANK LIEBE feat. ASIA MAE
„Ich will auch morgen wieder lachen“ ist ein Lied, das die Welt bewegen will!

Mit seinem neuen Song fordert FRANK zu einer besseren und sicheren Zukunft für unsere Kinder auf!

 

 

 

Im Zeitalter der ständigen Neuigkeiten, der Unterhaltungsmusik und der Social-Media-Viralität wagen einige Künstler, ihre Stimme für etwas Wichtigeres als nur für das nächste virale Phänomen zu erheben. Einer von ihnen ist der Berliner Sänger, Musiker und Dichter FRANK LIEBE.

Nach seinem Erfolg mit „Ein Teil von mir bleibt“, einem romantischen Ohrwurm, präsentiert FRANK nun ein Lied mit viel tieferer Bedeutung. Am 03. November veröffentlicht er „Ich will auch morgen wieder lachen“, ein Lied, das die Sorgen und Ängste unserer Kinder in den Mittelpunkt stellt. Mit Zeilen wie „Weißt du, was ich will: Eine Welt ohne Müll wie ein Berg so hoch“ und „Ich will auch morgen wieder lachen – du sollst auch morgen sorglos spielen!“ fordert das Lied zu einer besseren und sicheren Zukunft für unsere Kinder auf.

Besonders bemerkenswert an diesem Projekt ist, dass FRANK LIEBE sich gesanglich in den Hintergrund begibt und stattdessen die zur Produktionszeit 12-jährige ASIA MAE WITTKE die Hauptstimme übernimmt. Ihre Stimme verkörpert Kraft, Eindringlichkeit und Fragilität – alles, was der Song ausdrücken möchte. Im Schlussteil des Liedes erhält sie Unterstützung durch den Chor der Immanuel Grundschule in Spandau, was dem Song eine zusätzliche emotionale Tiefe verleiht.

FRANK LIEBE betont die Wichtigkeit des Liedes und seines Themas: „Wir müssen unseren Kindern eine Welt hinterlassen, in der es sich wieder zu leben lohnt, frei von Angst, Chaos und Dreck, und wir müssen wieder lernen, unseren Kindern zuzuhören.“ Das Lied ist nicht nur ein musikalisches Werk, sondern auch ein dringender Appell an uns alle, genauer hinzusehen und zuzuhören.

FRANKs Weg in die Musikwelt war beeindruckend. Anfang 2016 gewann er den ersten Platz bei der Nachwuchsshow „Die Chance“ für Berlin/Brandenburg. Dieser Sieg ebnete ihm den Weg für zahlreiche Auftritte und Chancen, darunter eine Reise ins Studio von ANDREAS GOLDMANN in Dresden, wo er mit der Unterstützung der Sängerin und Moderatorin ANTEJE KLANN sein erstes eigenes Lied produzierte.

In den Monaten nach seiner ersten Single präsentierte er sich dem Publikum bei verschiedenen Veranstaltungen, darunter das Tegeler Hafenfest, das Stadtfest 800 Jahre Zedenick und das Stadtfest in Magdeburg. Seine Anerkennung stieg weiter, als er beim „SchlagerOlymp“ in Berlin einen Platz im Hauptprogramm ergatterte.

FRANK LIEBE beweist mit seiner brandneuen Produktion „Ich will auch morgen wieder lachen“, dass Musik mehr kann als nur unterhalten – sie kann inspirieren, provozieren und, hoffentlich, Veränderungen bewirken. Dieses Lied verdient nicht nur gehört, sondern auch geteilt und gefeiert zu werden.

 

 

Textquelle: smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

57 − = 53

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen