FLORIAN SILBEREISEN
„Schlagerchampions 2021 – Das große Fest der Besten“: SCHLAGERCHAMPIONS 2021: Erneut eine Hit-Zusammenstellung der Superlative!

Einmal mehr versammelt FLORIAN SILBEREISEN auf der Kopplung alles, was Rang und Namen hat …:

Seit einigen Jahren zählt die Ehrung der „Schlagerchampions“ zu den erfolgreichsten Shows des Jahres. Schon seit 2014 ehrt FLORIAN SILBEREISEN zu Jahresbeginn die erfolgreichsten Schlagerstars des vergangenen Jahres mit dem „Großen Fest der Besten“. Drei Jahre später nannte man die Show in „Schlagerchampions“ um und veröffentlicht seitdem (damals erstmals nach einer langen Tonträgerpause) eine gleichnamige Compilation. Der Erfolg sprach und spricht Bände. Gleich die erste 2017 veröffentlichte Hitkopplung konnte Goldstatus erreichen.

Nun liegt die fünfte Ausgabe der überaus erfolgreichen Sampler-Reihe vor (im vergangenen Jahr waren die „Schlagerchampions“ sogar die erfolgreichste Hitkopplung des Jahres – sogar noch vor den „BRAVO Hits“) – die Erwartungshaltung ist natürlich groß, aber auch 2021 findet sich auf der Doppel-CD die Creme de la creme des deutschen Schlagers.

Anno 2021 eröffnet KERSTIN OTT den Reigen der Schlagersuperstars. Sicher zurecht – immerhin hat sie mit „Ich muss dir was sagen“ das erfolgreichste Album des Jahres veröffentlicht (die offizielle Statistik berücksichtigt nur die Absätze bis November 2020). Für das Album gab es Platin – und auf der Platinedition von „Ich muss dir was sagen“ findet sich auch die eher balladesk gehaltene Single „Schlaflos“.

DER Newcomer und Shootingstar des Jahres 2020 ist zweifelsohne RAMON ROSELLY. Ein Sieg bei DSDS muss keine große Karriere bedingen, wie man beeindruckend am Sieger des Vorjahres sieht. RAMON hingegen weiß mit seiner Stimme und seinem Charme zu überzeugen. Und wenn DIETER BOHLEN dann auch noch einen tollen Song für ihn schreibt („Eine Nacht“) kann nichts schief gehen. Nach vielen Jahren gelang es einem Schlager wieder, an der Spitze der Singlecharts zu stehen. Darüber hinaus wurde 2020 kein Schlager öfter im Radio gespielt. Logisch, dass RAMON bei den „Schlagerchampions“ nicht fehlen darf, zumal FLORIAN SILBEREISEN ihn ja auch als Juror bei DSDS begleitet hat und seine Karriere nachhaltig gefördert hat.

Im vergangenen Jahr wollte ANDREA BERG ihr 15. „Heimspiel“ feiern und dabei auch den Titel „Jung, verliebt und frei“ aus dem Erfolgsalbum „Mosaik“ von 2019 präsentieren, der 2020 in einem „Jojo Fox Mix“ daherkam. Aus den bekannten Gründen musste auch dies Topevent des Schlagers verschoben werden. Für die Fans war die Veröffentlichung der Single von diesem beliebten Song ein schönes Trostpflaster.

Ebenfalls im Jahr 2019 startete GIOVANNI ZARRELLA mit seinem Hammeralbum „La vita è bella“ durch. Ein Highlight des Albums war das italienische Cover des WOLFGANG-PETRY-Hits „Wahnsinn“, aus dem der Italiener „Dammi“ machte. Anno 2021 werden FLORIAN SILBEREISEN und GIOVANNI ZARRELLA Kollegen. Bekanntlich übernimmt der beliebte Italiener eine große Samstagabendshow im ZDF – diese Nachricht aus dem Jahr 2020 ist mehr als eine würdige Legitimation, auch „GIO“, wie er von seinen Fans liebevoll genannt wird, zu den Schlagerchampions zu zählen.

Dass der Moderator FLORIAN SILBEREISEN auch selbst zu den „Schlagerchampions“ des Jahres gehört, ist eigentlich nicht neu – mit KLUBBB3 hat er gleich drei sehr erfolgreiche Alben veröffentlicht. Im vergangenen Jahr konnte er auch mit seinem Namen die Albumcharts stürmen. In der MDR-Sendung „Die Schlagercharts 2020“ kam heraus, dass – bezogen auf das gesamte Jahr 2020 – „Das Album“ sogar das erfolgreichste Schlageralbum des Jahres ist. Insofern ist der von TOBIAS REITZ getextete Song „Versuch’s noch mal mit mir“ folgerichtig auf dem „Schlagerchampions 2021“-Sampler vertreten.

Schon seit vielen Jahren ist die Karriere von MICHELLE mit den „Feste“-Shows verknüpft. Die Karriereschritte der beliebten Sängerin wurden immer wieder von FLORIAN SILBEREISEN begleitet. Nicht nur die Haarfarbe, sondern auch ihr Team hat der Superstar im vergangenen Jahr gewechselt – der Erfolg ist geblieben. Mit „Vorbei, vorbei“ lieferte sie einen der großen Hits des Jahres 2020 ab.

Schon vor 30 Jahren hatte MATTHIAS REIM, „Ex-Mann“ und Duettpartner von MICHELLE, ein Händchen dafür, den Zeitgeist in Lieder zu erfassen. Auch 30 Jahre nach „Verdammt ich lieb dich“ lieferte er 2020 mit „Nächsten Sommer“ einen passenden Schlager in der aktuellen Zeit: „Nächsten Sommer seh’n wir uns wieder – und dann feiern wir zusammen all die alten Lieder – nächsten Sommer, ich bin dabei – da sehen wir uns wieder, das wird unsre Zeit!“ – Optimismus zu verbreiten ist sinnvoll. Und vielleicht wird der „nächste Sommer“ ja wirklich etwas unbeschwerter als der letzte…

Bei Jahresrückblicken wie den „Schlagerchampions“ (so kann man es sehen, weil ja die erfolgreichsten Acts des vergangenen Jahres ermittelt werden) ist es oft so, dass auch an die verstorbenen Stars des letzten Jahres gedacht wird. Einen sehr emotionalen und rührenden Song, der beim Adventsfest gemeinsam mit den GOLDEN VOICES OF GOSPEL viele Zuschauerinnen und Zuschauer zu Tränen gerührt hat, präsentierte im vergangenen Jahr ELOY DE JONG: „In den Sternen“.

Nachdem BEN ZUCKER einst von FLORIAN SILBEREISEN einst als „Shooting Star des Jahres“ geehrt wurde, hat der nun auch seine Schwester ins Rampenlicht geholt – und es „passt“. Auch SARAH ZUCKER bewies mit ihrem Debutalbum „Wo mein Herz ist“ ihre Charttauglichkeit. Gemeinsam mit Brüderchen BEN ZUCKER veröffentlichte sie den Hit „Ca va ca va“ – und bewies, dass sie der französischen Sprache mächtig ist (schon bei der Erstaufnahme war sie quasi als Coach ihres Bruders aktiv und brachte ihm die korrekte Aussprache bei).

Die KELLY FAMILY pausiert derzeit – aus ihrem Erfolgsalbum 2019 „25 Years Later“ hat die Gruppe aber die von PATRICIA KELLY gesungene Nummer „Fire“ sehr erfolgreich ausgekoppelt – über 40 Jahre nach IREEN SHEER bleibt die Magie des „Feuers“ für den Schlager ein Thema.

Zum großen Bedauern sehr vieler Fans hat die Schlager-Boyband „FEUERHERZ“ im vergangenen Jahr ihre Karriere beim Adventsfest der 100.000 Lichter beendet – und noch mal ein richtiges Brett passend zum Abschied veröffentlicht: „Wenn Herzen auseinandergehen“.

Als SARAH LOMBARDI bei der von STEFAN RAAB entwickelten „Alternativ-Veranstaltung“ zum ESC mit „Te amo mi amor“ antrat, hat sie zwar in der Show nicht gewinnen können – aber das Lied wurde ein großer Hit – einer der ganz wenigen Schlager-Titel, die es bis in die deutschen Singlecharts geschafft haben. Selbstverständlich hat die Schönheit ihren Erfolgstitel auch bei FLORIAN SILBEREISEN präsentiert und darf auf dem „Schlagerchampions“-Sampler definitiv nicht fehlen.

Eine der erfolgreichsten Schlagerentdeckungen der letzten Jahre ist zweifelsohne SONIA LIEBING. Die blonde Schönheit hat in den letzten Jahren einige Hits landen können, die insbesondere in den Radio Charts „Deutschland Konservativ Pop“ sehr gut liefen. Zusammen mit Schlagertitan sang sie im vergangenen Jahr den Erfolgstitel „Du hast mich einmal zu oft angesehen“.

Im Stil der 1980er Jahre veröffentlichte die Schweizer Schlagerkönigin BEATRICE EGLI ein neues Best-Of-Album. Darauf enthalten ist der Titel „Bunt“, BEATRICE’ 2020er Hit, mit dem sie buchstäblich „bunt“ die 80er-Dekade feiert.

Um den Schlagernachwuchs ist es gut bestellt. MATTHIAS REIMs Sohn JULIAN REIM gelang es im vergangenen Jahr sogar, „Shootingstar des Jahres“ zu werden, weil er die „Schlagerchance in Leipzig“ gewann. Grund genug für „Euphorie“, seinen Hit des Jahres 2020.

Eine weitere sehr erfolgreiche Newcomerin des Jahres ist zweifelsohne MARINA MARX, die im letzten Jahr bei den Schlagerchampions ihren großen Auftritt hatte und seitdem so richtig durchgestartet hat. Es war alles andere als „Der geilste Fehler“ ihres Lebens, bei FLORIAN SILBEREISEN aufzutreten.

Sein 20-jähriges Bühnenjubiläum feierte im vergangenen Jahr DJ ÖTZI mit einem Lied, das zur Lebensfreude aufruft: „Leb!“. Für das kommende Jahr hat der beliebte Mützenträger ein neues Album angekündigt.

Raffiniert: Die KELLY FAMILY macht aktuell eine Pause – Grund genug für ANGELO KELLY mit seiner „eigenen“ FAMILY durchzustarten – und wie. Das, was Schlagerfans als „An der Nordseeküste“ bekannt ist, ist im Original ein irisches Volkslied: „Wild Rover“. Den Song hat die Familie in einer neuen Aufnahme wieder zum Hit gemacht.

Seit unglaublichen 40 Jahren ist die Band PUR rund um HARTMUT ENGLER nun schon erfolgreich. „100 % das Beste aus 40 Jahren“ heißt ihre bemerkenswerte Best Of – inklusive des neuen Songs „Keiner will alleine sein“.

Noch länger im Geschäft ist MARIANNE ROSENBERG, die vor über 50 Jahren ihren ersten Hit landete. Und 44 Jahre, nachdem sie mit „Marleen“ einen ihrer allergrößten Hits ihrer Karriere hatte, hat sie nun in Zusammenarbeit mit dem gleichen Textdichter von damals eine Fortsetzung des Songs geschrieben: „Marleen (ein halbes Leben später)“.

Wohl nur wenige Schlagersänger haben so viele Höhen und Tiefen erlebt wie NINO DE ANGELO. Im vergangenen Jahr meldete sich NINO mit einem echten Hit zurück: „Gesegnet und verflucht“ – ein Lied, das etwas an den Grafen von UNHEILIG erinnert.

Auch HOWARD CARPENDALE gehört zu den Urgesteinen des deutschen Schlagers. 50 Jahre nach seinem Sieg bei den „Deutschen Schlagerfestspielen“ mit „Das schöne Mädchen von Seite Eins“ hat er eine zweite CD mit dem Royal Philharmonic Orchestra aufgenommen, weil der erste Teil überragend erfolgreich war. Die erste Auskopplung daraus, „Dann geh doch“, wurde von den Fans begeistert angenommen.

CD Nummer 2 des Doppelalbums startet noch einmal mit Deutschlands Lieblingsitaliener, diesmal begleitet von seiner Frau JANA INA. Die beiden haben den PETER-MAFFAY-Klassiker „So bist du“ auf Italienisch neu aufgenommen und daraus „Cosi sei tu (So bist du)“ gemacht.

Der Grandsigneur des deutschen Schlagers, ROLAND KAISER, zählt seit Jahrzehnten zu den erfolgreichsten Interpreten seiner Zunft. Vor 40 Jahren landete er mit „Santa Maria“ einen Nummer-1-Hit. Auf der Doppel-CD „Schlagerchampions 2021 – Das große Fest der Besten“ wurde die „Neuaufnahme 2017“ verkoppelt.

Aus ihrem Erfolgsalbum „Sieben Leben für dich“ hat MAITE KELLY als letzte Single „Ich dreh mich nie wieder um“ ausgekoppelt und damit erneut einen großen Erfolg erzielt. Für 2021 hat MAITE KELLY ein brandneues Album angekündigt.

Ein beeindruckendes Jubiläum feierte 2020 die Kultband aus Köln, die inzwischen für ihre Stadt eine Institution geworden ist: Die BLÄCK FÖÖSS, die standesgemäß dazu mit „5Ö“ ein tolles Jubiläumsalbum veröffentlicht haben. Den Evergreen „Buchping von Heimweh“ haben sie mit niemand geringerem als HAPE KERKELING neu aufgenommen.

Eine Entdeckung FLORIAN SILBEREISENs ist zweifelsohne BEN ZUCKER, der sich in den letzten Jahren vom Newcomer zum echten Schlagersuperstar entwickelt hat. Sein 2020er Hit heißt „Sommer, der nie geht“.

Nachfolgerin von JULIAN REIM als Siegerin des FLORIAN-SILBEREISEN-Wettbewerbs „Schlagerchance“ war… – MARIE REIM, seine Schwester und ebenfalls Tochter von MATTHIAS REIM. (Mit MICHELLE, MATTHIAS REIM und JULIAN REIM komplettiert sie auf dem Album quasi die Reim-Family). Ihr Siegerlied „Weil das Mädels so machen“ wurde von Newcomer TIM PETERS geschrieben.

Apropos MATTHIAS REIM – auch dessen Lebenspartnerin CHRISTIN STARK darf natürlich bei den Schlagerchampions 2021 nicht fehlen. „Das kann ich ab“ ist ein Song mit autobiografischem Bezug aus CHRISTINs Erfolgsalbum „Stark“.

In die Fußstapfen seines berühmten Papas COSTA tritt LUCAS CORDALIS – mit beachtlichem Erfolg. Unterstützt wird er dabei von seiner prominenten Ehefrau DANIELA KATZENBERGER. UWE BUSSE hat für das Paar den authentischen Song „1, 2, 3, Family“ geschrieben.

Die Berlinerin SOTIRIA startete bei FLORIAN SILBEREISEN ihre Karriere als so etwas wie die Nachfolgerin von UNHEILIG. Inzwischen hat sie sich davon wohl emanzipiert und einen brillanten Schlager aufgelegt: „Einfach nur ein Mädchen“ – ein Lied, das sie schon bei der Akustik-Session von „Ich find Schlager toll“ vorgestellt hat und auch auf ihrem 2021er Album „Mein Herz“ enthalten ist.

Ben Zucker’s Schwesterherz SARAH ZUCKER ließ – ähnlich wie BEATRICE EGLI und andere – die 1980er Jahre hochleben. „Ohne dich“ wurde ein schöner Debüt-Erfolg für die junge Sängerin, die sich anschickt, an den Erfolg ihres Bruders anzuknüpfen.

Fleißig waren auch die Jungs von FANTASY, deren Album „10.000 bunte Luftballons“ es erneut bis an die Spitze der Album Charts geschafft hat. Den Titel „Auf dem Tretboot“ haben FREDI und MARTIN bei FLORIAN SILBEREISEN vorgestellt.

Einen der größten Radiohits des vergangenen Jahres erzielte die Newcomerin SONIA LIEBING mit ihrem Hit „Ich will mit dir (nicht nur reden)“ aus ihrem zweiten Album „Absolut“, das es erneut in die Albumcharts geschafft hat.

SEMINO ROSSI veröffentlichte Anfang 2020 eine „Geschenk Edition“ seines Erfolgsalbums „So ist das Leben“. Darauf enthalten war der launige Song „Oh no Senorita“ – SEMINOs Hit des Jahres 2020.

Eine eigene Show, die Schlager Lovestory, widmete FLORIAN SILBEREISEN seinem langjährigen Freund STEFAN MROSS und dessen Frau ANNA-CARINA WOITSCHACK, die live im Fernsehen geheiratet haben und passend dazu auch den Erfolgstitel „Paradies der Ewigkeit“ veröffentlicht haben.

Mit Fleiß und Ausdauer hat es DANIELA ALFINITO geschafft, nun auch zum erlesenen Kreis der „Schlagerchampions“ zu gehören. Immerhin hat sie in diesem Monat zum dritten Mal die Nummer Eins der deutschen Albumcharts geknackt. Erneut gelang dies auch in Österreich und in der Schweiz. Völlig zurecht ist auch die Tochter von „AMIGO“ BERND ULRICH bei den Schlagerchampions vertreten – mit ihrem Hit „Im Dunkel der Nacht“.

Einige der Schlagerchampions sind auch Moderationskolleginnen und –kollegen, z. B. GIOVANNI ZARRELLA, BEATRICE EGLI, ELOY DE JONG und BERNHARD BRINK. Der vielleicht größte „Konkurrent“ ist ANDY BORG, der mit seiner Show „Schlager-Spaß mit ANDY BORG“ im Dritten Programm des SWR gigantische Quotenerfolge erzielen konnte. Und das ist kein Märchen, auch wenn Andy’s neuer Song „Es war einmal“ heißt.

Auch die AMIGOS waren vorsichtig gesagt nicht immer Dauergäste bei FLORIAN SILBEREISEN – und das trotz jahrelanger konstanter Verkaufserfolge. An diesem Geschwisterduo führt inzwischen aber längst kein Weg mehr vorbei. Ihr Hit hat autobiografische Züge: „Seit 50 Jahren (…und kein bisschen leise)“.

Große Sorge machte sich im vergangenen Jahr OLI.P um seine Frau PAULINE, die schwer erkrankt ist. Inzwischen ist sie wieder auf dem Damm. Auch wenn sie nicht wirklich eine „Rampensau“ ist, hat sie aus Liebe zu ihrem Mann den Klassiker „Kleine Taschenlampe brenn“ neu aufgenommen.

Auf seinem Erfolgsalbum „Schlager lügen nicht (mal laut, mal leise)“ hat der Entertainer ROSS ANTONY gewohnt fröhliche Lieder, aber auch gefühlvolle Balladen. Zu den Partyhits zählt zweifelsohne der Erfolgssong „Y.M.C.A.“, dem „ROSSI“ einen neuen Anstrich gegeben hat.

Im Jahr 2017 hat BEN ZUCKER seinen Hit „Was für eine geile Zeit“ veröffentlicht. Schon jetzt, gut drei Jahre später, hat der Song das Zeug zum Kulthit – die neu gegründete Kinder-Schlagerband „SCHLAGERKIDS“, die aus vier Teilnehmern der TV-Show „Voice-Kids“ besteht, hat den Titel nun quasi kindgerecht neu aufgenommen.

Ihren ersten ganz großen Hit haben die Jungs von voXXclub mit dem „Rock mi“ feiern können – damals noch mit JULIAN DAVID, der inzwischen auf Solopfaden wandelt. Für ihr Best-Of-Album hat die Gruppe diesen unwiderstehlichen Klassiker noch einmal neu aufgenommen – Motto: „Rock mi 2020“.

Wenn es darum geht, einen großen Hit aus Österreich in Deutschland populär zu machen, ist die österreichische Gruppe DRAUFGÄNGER sicherlich die richtige Wahl. Nachdem ihnen das Kunststück mit „Cordula Grün“ (Originalinterpret JOSH.) gelungen ist, haben sie erneut einen Hit weiter populär gemacht: „Marie“ (im Original von ALLE ACHTUNG gesungen).

Der „König von Mallorca“ hat zu seinem runden Geburtstag im vergangenen Jahr ein bemerkenswertes Best-Of-Album aufgenommen, auf dem seine großen Hits in neuen Duettversionen zu hören sind. Zusammen mit KERSTIN OTT singt er darauf seinen Riesenhit „Irgendwann, irgendwo, irgendwie“.

Summa summarum bleibt festzuhalten, dass die „Schlagerchampions“ in Sachen „Schlager-Hitzusammenstellungen“ natürlich auch weiterhin das Maß aller Dinge sind.

Zu finden ist erneut alles, was Rang und Namen hat, auf dem Doppelalbum. Angesichts der gelungenen Titelauswahl sind wir überzeugt, dass auch der 2021er Jahrgang der „Schlagerchampions“ wieder zu den bestverkauften Compilations des Jahres gehören wird.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 19 = 20

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen