FLORIAN SILBEREISEN
Fr./Sa., 22./23.12.2023, rbb Fernsehen: “Das Adventsfest der 100.000 Lichter” (Wh.!)!

Lesen Sie HIER noch einmal die smago! TV-Kritik zur Sendung …:

 

 

 

„Heute geht’s ja um was – ‚Das Adventsfest der 100.000 Lichter‘“, stellte der festlich gekleidete Warm upper Kevin vor Beginn dr Live-Show am 03.12.2023 fest. Es ist schon erstaunlich, welche Wege manche Feste-Fans auf sich nehmen. So pickte sich Kevin eine Zuschauerin heraus, die mit ihrem Sohn 850 Kilometer weit von Wien angereist war. Dass der Flug aufgrund der Witterungsverhältnisse annulliert wurde, hielt sie nicht davon ab, nach Suhl zu reisen. Auch Florian Silbereisen selbst begrüßte das Publikum bereits vor Sendebeginn. „Spart euch die Energie“, witzelte er und wünschte „einen wunderschönen, besinnlichen Abend“. Im Übrigen galt es, zum 20. Mal „Das Adventsfest der 100.000 Lichter“ zu feiern. „Es wird wirklich märchenhaft“, versicherte der Showmaster und verwies darauf, dass das Friedenslicht „ein Symbol der Hoffnung und der Toleranz“ sei. Kevins Aufforderung „Echt mit allen Körperteilen Töne“ sorgte allerdings für ein wenig Verwunderung. Nun, die Sessel-Furzer wird’s gefreut haben …

Friedl Geratsch musste sich diesmal nicht echauffieren, denn beim „Adventsfest“ hat der Geier Sturzflug Klassiker „Pure Lust am Leben“ Sendepause! Traditionell sang Florian zu Beginn den Titel „Weihnach“, um dann „die First Lady der deutschen Shows“ zu begrüßen: Barbara Schöneberger. Sie sang den Titel „Es schneit“ von Rolf Zuckowski und seinen Freunden. „Es schneit“ hat es ihm Übrigen – nach 36 Jahren – zum ersten Mal in die Offiziellen Deutschen Single Charts geschafft. DJ Ötzi wurde bei „Winterwonderland” von The Golden Voices Of Gospel unterstützt. Einmal mehr machte DJ Ötzi Werbung für seine „Mountain Mania“ Tour. Sein erklärtes Ziel: „die Alpen nach Deutschland (zu) bringen“. ARD-Wetterexperte Kai Zorn versuchte sich auch in diesem Jahr wieder an einer Prognose, wie denn das Wetter an Weihnachten sein könnte. Natürlich „ohne Gewähr, dafür mit ganz viel Erfahrung“ (!!!). wie Florian Silbereisen anmerkte.

Die aus Weimar stammende Madlen Rausch durfte sich zum ersten Mal in einer großen Samstagabends-Show präsentieren. Sie sang „Leise rieselt der Schnee“ und begleitete sich hierzu selbst am Klavier. „Gerade noch in Weimar – jetzt auf der Adventsfest-Bühne!“, jubelte Florian Silbereisen, der – nach dem Auftritt von Madlen – den Friedenslicht-Brauch erklärte. Die Sache mit dem Friedenslicht reicht bis ins Jahr 1986 zurück. Beim „Adventsfest der 100.000 Lichter“ wurde das Friedenslicht zum 15. Mal angezündet.

Alexandra Hofmann und Jørgen Olsen („der Mann, der mit einem Brüder-Duo bekannt wurde“, nämlich mit den Olsen Brothers) sangen den Titel „Lights Of Freedom“. Wie den einschlägigen Medien zu entnehmen war, ist der Vater von Anita & Alexandra Hofmann am 1. Advent (04.12.2023) im Alter von 75 Jahren verstorben. Beide Schwestern stehen bereits wieder – jede für sich – auf der Bühne. Ihr Vater hätte es so gewollt.

Ross Antony, der in seinem Haus bei Siegburg nicht weniger als 13 Weihnachtsbäume und sogar einen Glühweinstand auf der Terrasse hat, besang „Ein weißes Wunderland”und gab, wie in den Vorjahren auch, kuriose Geschenke-Tipps. Nachdem Florian Silbereisen auf die Sendung „Alle singen Weihnachten! Das große Adventsfestsingen 2023“ (Untertitel: “Florian Silbereisen präsentiert die Show zum Mitsingen“) am 18.12.2023 (ACHTUNG, BITTE: Das ist ein Montag !!!) im Ersten / in der ARD (ACHTUNG, BITTE: Das ist ein Montag !!!) im Ersten / in der ARD hingewiesen hatte, zündeten Pia-Sophie und Eloy de Jong musikalisch „1.000 Kerzen“ an. (Somit fehlten also nur noch 99.000 …)

Florian Silbereisen und die kleinen Spatzen freuten sich über „Besuch von ganz oben – das weltberühmte Nürnberger Christkind“. Nachdem die kleinen Spatzen das Christkind mit „Alle Jahre wieder“ entsprechend empfangen hatte, stellte sich selbiges den Zuschauerfragen. Hierbei erfuhren wir beispielsweise: „Die Locken sind natürlich natürlich!“ (!!!).

Maite Kelly stellte mit „Flieg mit mir (Püttchen-Song)” den ’Titelsong’ zu ihrem aktuellen Kinderbuch “Püttchen und Sternelinchen” vor. Im Gespräch mit Florian Silbereisen verriet sie: „Wir waren zu arm für Kinderbücher“.

Zum ersten Mal überhaupt in ihrer Karriere durfte sich Tanja Lasch in einer der großen „Feste“ TV-Shows von Florian Silbereisen präsentieren. Sie sang den Hanne Haller Klassiker „Ram Tam Tam – Weihnachten fängt an“. Hanne Haller war mit diesem Song im Übrigen in der 1. „Adventsfest“ Show zu Gast und hat somit die Geschichte dieser Sendung entscheidend mit geprägt.

Die Adventsfest-Geschichte wurde in diesem Jahr von Guido-Maria Kretschmar vorgelesen. Der Modedesigner stellte sich auch noch den Zuschauerfragen.

Auch Mireille Mathieu war in der allerersten „Adventsfest“ Show zu Gast gewesen. Ein Grund, sie zur 20. Ausgabe erneut einzuladen. Sie sang zunächst den Titel „La La La“ in französischer Sprache (“Tous les enfants chantent avec moi“).. Das Original “I Wrote A Song (Sing Along)“ wurde von Bobby Goldsboro („Honey“) gesungen. Die bekannteste deutsche Version dürfte wohl die von Rudi Carrell sein. Wobei: Mit „La la la“ kennt sich Mireille Mathieu ja bestens aus. Man denke nur an das “La-la-la, la-la-la-la, la-la-la-la-la“ Intro ihres ersten großen (deutschsprachigen) Hits „Hinter den Kulissen von Paris“.

Um Mireille Mathieu nicht erneut mit nur einem Song abzufertigen, durfte der „Spatz von Avignon“ auch noch den Titel „Aba Heidschi Bumbeidschi“ singen. Begleitet wurde sie hierbei von Florian Silbereisen auf dem Akkordeon und von The Golden Voices Of Gospel.

Erstaunlicherweise fehlte die Kelly Family in dieser „Adventsfest“ Ausgabe. Aber: Neben Maite Kelly trat zumindest auch Joey Kelly & Family auf. Den Text zu „Nur zusammen“ hat übrigens Maite geschrieben.

Der 19-jährige Chris Steger ist gerade im österreichischen Schladming im Vorprogramm von Robbie Williams aufgetreten. Er präsentierte seinen Song „Weihnachtszeit“.

Dass Barbara Schöneberger in diesem Jahr „In der Weihnachtsbäckerei“ umher wuseln durfte, ist durchaus berechtigt. Schließlich heißt ihr Podcast „Mit den Waffeln einer Frau“ …

DJ Ötzi sang in diesem Jahr das “Friedenslicht-Lied”. (Der „Friedenslicht-Lied“-Liedtext stammt aus der Feder von Kristina Bach.)

Andrea Berg präsentierte mit „Dezembertraum“ einen stimmungsvollen Wintertitel. Sie habe versucht„ “dieses fröhliche Weihnachtsgefühl zu” transportieren“ … „und das funktioniert“. Mit „Der kleine Trommler“ ließ sie es dann aber auch noch ein bisschen besinnlicher angehen.

Traditionell gehört der Titel „Mary’s Boy Child“ von Harry Belafonte (1956) beziehungsweise Boney M. (1978) zu den „Adventsfest“-Shows. Der Komponist Jester Joseph Hairston konnte die 1. Sendung unter dem Titel „Das Adventsfest der Volksmusik“ am 27.11.2004 zwar nicht mehr miterleben (er wurde am 09.07.1901 geboren und starb am 18.01.2000 im Alter von 98 ½ Jahren.). In diesem Jahr wurde der Gospel-Klassiker von Andy Borg und … The Golden Voices Of Gospel interpretiert.

The Golden Voices Of Gospel hatten denn auch sogleich ihren nächsten Einsatz, nämlich: als Ella Endlich ihren Titel „Du & ich“ sang. Natürlich dürfte auch derjenige Song nicht fehlen, denn Ella bereits 14-mal beim „Adventsfest“ gesungen hat: „Küss mich – halt mich – lieb mich“. Ella betonte, dass das Lied „immer schöner für mich“ wird. Und schließlich gilt 2023 ja auch, 50 Jahre „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ zu feiern.

„Das schönste Geschenk bist du“, sangen Thomas Anders & Florian Silbereisen. Mit Barbara Schöneberger gab es eine kleine Vorschau auf die nächste „Verstehe Sie Spaß?“ Sendung am 16.11.2023, in der u. a. Florian Silbereisen „verladen“ wurde (die Sendung wurde bereits vor einigen Wochen aufgezeichnet). Mit „Licht ins Dunkel“ sangen die Herren Anders Sund Silbereisen natürlich auch noch einen zweiten Titel.

Auch Andrea Berg durfte sich mit einem weiteren Song präsentieren (“Es ist wieder Weihnacht“). Vicky Leandros, die „über alle Grenzen hinweg internationale Musikgeschichte geschrieben hat“ und (!) auch schon in der ersten „Adventsfest“ Show mit dabei war war, sang – mit den Golden Voices Of Gospel – DAS Weihnachtslied „Stille Nacht“. Zugleich verkündigte sie (indirekt) ihren Rücktritt vom Rücktritt – und das in bester James Bond Manier („Sag niemals nie“). Es folgte ihr Kult-Evergreen „Ich liebe das Leben“, was Florian Silbereisen zu der Feststellung hinriss: „Vicky Leandros liebt das Leben und wir lieben Vicky Leandros !!!“.

Michelle & Eric Philippi, die „sehr viel Gegenwind für unsere Liebe bekommen“ haben, hielten der Gesellschaft mit „Falsch dich zu lieben“ gekonnt den Spiegel vor. Florian Silbereisen packte die Gelegenheit beim Schopfe und machte ein bisschen Werbung für die von ihm präsentierte Tournee „Das große Schlagerfest-XXL“.

Die zum Duo geschrumpfte „Formation“ The Baseballs sang den Mariah Carey Monsterhit „All I Want For Christmas Is You“ im “Rockabilly-Style“. Und von Florian Silbereisen und seinem Team gab es noch “ein bisschen Schnee als Überraschung“ mit dazu.

Wincent Weiss besang „Die beste Zeit im Jahr“, um sich sich mit „Weihnachten allein“ auch von seiner nachdenklichen Seite zu zeigen.

Es folgte eine kurze Hommage an Suhl – von Florian Silbereisen: „Wir feiern unsere ‚Feste‘ Shows nicht nur in den ganz großen Städten, und darum feiern NATÜRLICH unsere Jubiläumsshow heute in der Stadt, in der wir so viele Adventfest-Shows gefeiert haben, wie in keiner anderen Stadt. Wir sind immer wieder so gerne hier.“

Roland Kaiser wurde bei „Santa Claus Is Coming To Town“ von The Golden Voices Of Gospel unterstützt. Im Kurzgespräch mit Florian Silbereisen philosophierte er: „Musik ist das Gesündeste für die Seele und für den Geist!“. Zum dritten Mal in Folge zu Gast: Till Brönner. Gemeinsam mit Roland Kaiser brachte er den englischen Weihnachtslied-Klassiker „Auld Long Syne“ dar, der einst von Robert Burns geschrieben wurde, der allerdings nur 37 Jahre alt wurde (er starb im Jahre 1796). Till Brönner überraschte Roland Kaiser mit Gold für das Album „Weihnachtszeit“, das es seit einigen Wochen in der erweiterten Edition „Goldene Weihachtszeit“ gibt.

Als weiteren Duett-Gast von Roland Kaiser hatte Florian Silbereisen einen wirklichen Weltstar eingeladen. „Du wirst jetzt gemeinsam mit der Frau singen, die sich inzwischen wirklich sehr, sehr rar macht. Sie steht nur noch ganz selten auf der Bühne.“ Die Rede ist von der mittlerweile 89-jährigen Nana Mouskouri, die sich schon beim ersten „Adventsfest“ im Jahre 2004 zu Gast war, eingeladen. „Es ist eine große Ehre für mich, hier zu sein“, sagte sie. Und: Es sei „sehr gut, Hoffnung zu haben“.

Zu Nana Mouskouri hat Roland Kaiser eine ganz besondere Beziehung: So hat er einst seinen allerersten (Fremd-)Text für Nana Mouskouri “„Schiffe, die sich nachts begegnen“ geschrieben, worauf er “sehr stolz“ war. Gemeinsam sangen wir  „It’s The Most Beautiful Time Of The Year“. Nana zeigte sich noch überrascht, dass Florian Akkorden spielen kann, da setzte schon das „Friedenslicht“-Finale ein. Mit „Das wurde mitten in der Nacht ein Kund geboren“ und „Feliz navidad“ in der deutschen Version. Mit einem „Danke, dass ich immer wieder in Ihr Wohnzimmer darf!“ verabschiedete sich Florian Silbereisen von seinen Zuschauern.

 

 

 

© MDR – ARD; Jürgens TV / Dominik Beckmann
Textquelle: Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

72 − = 67

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen