DIETER THOMAS HECK
Sa./So., 01./02.04.2023, ZDF: “Die ZDF-Kultnacht – Das Beste aus der Hitparade” (Wh. v. 27.11.2004!)!

Höhepunkte, Hits und Heck” // 01:00 Uhr – 04:00 Uhr!

 

 

 

“Reiner, fahr ab!” Wenn das ZDF seinen 60. Geburtstag feiert, darf die Erinnerung an die “Hitparade” natürlich nicht fehlen. Die Kultnacht zeigt noch einmal Höhepunkte aus den ersten 100 Folgen.

Mit dabei sind Roy Black, Marianne Rosenberg, Roland Kaiser, Katja Ebstein, Peter Maffay, Cindy & Bert, Howard Carpendale, Wolfgang Petry, Ireen Sheer, Ricky Shayne, Juliane Werding, Jürgen Drews, Severine, Bernd Clüver, Bernhard Brink, Lena Valaitis, Costa Cordalis, Karel Gott, Gitte, Danyel Gérard, Heino, Phil & John, Bata Illic, Nina & Mike, Tony Holiday, Renate und Werner Leismann, Freddy Breck u.v.a.

1969 begann die Erfolgsgeschichte der “ZDF-Hitparade”, die sich binnen kürzester Zeit zum Mittelpunkt der deutschen Schlagerszene entwickelte und in über drei Jahrzehnten zu einem echten Fernsehklassiker wurde. Die Kultnacht erinnert an jene Zeit, als der deutsche Schlager in voller Blüte stand. Mit dabei sind alle Interpreten, die in den 70er Jahren zu den Stammgästen der “Hitparade” zählten, wie z.B. Chris Roberts, Rex Gildo, Peggy March, Jürgen Marcus oder Michael Holm. Es dürfen aber auch die Künstler nicht fehlen, die nur für kurze Zeit oder mit einem einzigen Hit die deutsche Musiklandschaft der damaligen Zeit bereichert haben. So gibt es ein Wiedersehen mit dem überschäumenden Temperament der Maggie Mae, mit dem unterkühlten Charme der Schweizerin Monica Morell und mit Daisy Door, deren Song “Du lebst in deiner Welt” in einer Folge der Krimiserie “Der Kommissar” für Aufmerksamkeit sorgte und anschließend Platz 1 der Hitlisten eroberte.

Die “Hitparade” war aber auch stets ein Spiegel der aktuellen Modetrends. Ob Minirock oder Hot Pants, ob Plateausohlen oder Knautschlackstiefel – die modischen Extravaganzen der Siebziger sind alle in dieser Kultnacht dokumentiert. Dazu kommen ein Blick hinter die Kulissen, eine Collage der skurrilsten Begebenheiten und natürlich der Mann, der mit seinem markanten Moderationsstil – von der ritualisierten Begrüßung “Hier ist Berlin!” bis zum Stakkato des im Rekordtempo vorgelesenen Abspanns – das Gesicht der “Hitparade” prägte: Dieter Thomas Heck.

 

(Erstsendung: 27.11.2004)

Textquelle: ZDF (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 22 = 26

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen