BERNIE PAUL
Aus seinem Kult-Hit “Oh no no” hat er keck “Was is des” gemacht!

Die ‘Deutsche Originalaufnahme’ wurde seinerzeit von Wencke Myhre gesungen!

Der Song „Was is des“ ist der neueste, in bayerischer Mundart realisierte Ableger des internationalen Pop-Hits „Oh no no“ von BERNIE PAUÖ, der 1981 in vielen Ländern vorderste Plätze in den Charts belegt hat. „Oh no no“ wurde damals auch in anderen Sprachen in zahlreichen Ländern zu einem Hit, wie z.B. in Frankreich für Sascha Distel.

Jetzt schickt der in München ansässige Original-Interpret Bernie Paul diesen Song mit einer brandneuen Version ins Rennen um den Stimmungs- und Après-Ski-Hit der Saison 2022/23. Es hat sich geradezu aufgedrängt, diese eingängige Melodie mit Evergreen-Qualität mit einer deutschsprachigen Dialektversion zu realisieren. Ganz in Anlehnung an „Weil i di mog”, einen weiteren großen Erfolgstitel aus der Feder von Bernie Paul, den er für die Gruppe Relax schrieb.

Die umfangreiche Liste von Hits, mit denen Bernie Paul in Verbindung gebracht wird, lässt erwarten, dass dieser Titel in der nun vorliegenden Version zu einem weiteren Highlight werden könnte.

Neben dem Song „Sail Away” aus der bekannten Becks-TV-Kampagne (unter anderem interpretiert von Joe Cocker), schrieb und produzierte Bernie Paul auch für Rosanne Cash, Sascha Distel, David Hasselhoff, Bo Andersen, Wolfgang Fierek, Peter Kent, Katja Ebstein oder Hans Hartz. Außerdem zeigte er sich für den deutschen Grand-Prix Song-Beitrag „Nun sag schon Adieu” von Hannes Schöner (später bei „Die Höhner”) verantwortlich, der 1982 der dritten Platz des Song-Contests belegte.

BERNIE PAUL

Er hat mit vielen seinen Songs Musikgeschichte geschrieben und sich dadurch unvergessen gemacht: der großartige Interpret Bernie Paul, dessen unverwechselbare Stimme Superhits wie “Lucky”, “Oh no no”, “Night After Night”, “In Dreams” und vielen anderen das “gewisse Etwas” verlieh und damit zu Dauerbrennern, ja vielleicht sogar zu Evergreens machte!

Bernie Paul ist aber auch ein unermüdliches Allroundtalent, was als Komponist und Texter weltweite Erfolge für sich verbuchen konnte. So schrieb er den Megahit “It’s A Reel Good Feeling” für “Silberlocke” Peter Kent, er produzierte für die Gruppe Relax den Dauerohrwurm “Weil i di mog” oder verschaffte Rosanna Cash, der Tochter der Country-Legende Johnny Cash, den ersten Plattenvertrag. Er schrieb auch für Baywatch-Star David Hasselhoff erfolgreiche Hits und verhalf Sascha Distel mit der französischen Version von “Oh no no” zum größten Comeback in dessen Laufbahn. Dies nur als kleine Auswahl seiner großen Erfolge.

 

 

 

Bernie Paul live in Kitzbühel, begleitet von zwei Backgroundsängerinnen, 20.08.2022

Foto-Credit: Copyright: Christian Flühr für MCP Production

Textquelle: MCP Production (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

26 − = 16

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen