BEATRICE EGLI
“Die Beatrice Egli Show” macht ALLE glücklich!

Bereits jetzt ist die Vorfreude groß – auf die dritte Ausgabe der “Beatrice Egli Show” Ende April 2023 (SWR Fernsehen + MDR FERNSEHEN)!

 

 

smago! Chefredakteur Andy Tichler ist begeistert: “Ich habe selten zuvor eine derart authentische, kurzweilig-abwechslungsreiche und grandios besetzte Sendung miterleben dürfen! Beatrice ist förmlich über sich selbst hinausgewachsen und hat – zu jeder Sekunde – absolut hervorragend ‘abgeliefert’. Irre sympathisch, ungekünstelt-herzlich, einfach grandios gut (, top vorbereitet!) und – eben – durch und durch authentisch.”

Beatrice Egli eröffnete die rund 130-minütige zweite Ausgabe ihrer “Beatrice Egli” Show mit dem passenden Soundtrack “Samstag Nacht” (- nicht von Howard Carpendale oder Nicki, sondern: von sich selbst …).

“Wir wollen großartige alte und neue Hits hören, außergewöhnliche Duette, persönliche Geschichten und kleine, feine Überraschungen. Wir wollen singen – wir wollen feiern!”

Gleich zu Beginn begrüßte sie ihre “Schlager-Sister” Maite Kelly: “Alles, was sie macht, macht sie mit Herz und Seele … und ihrer typischen Begeisterung”. Maite präsentierte sich zunächst mit ihrem Schlager-Jahreshit der Radio Charts “Deutschland Konservativ Pop”: “Einfach Hello”.

“Für meine Show hab’ ich mir vorgenommen, jungen, talentierten Frauen eine Plattform zu geben – sei es aus dem Pop oder aus dem Schlager”. Die gelernte Goldschmiedin Sophia durfte sich bereits über die “Goldene Henne 2022” als “Aufsteigerin des Jahres” freuen. Sie sang ihren Titel “Schmetterling” – “für mich eine der schönsten und berührendsten Balladen. die ich in diesem Jahr gehört habe”, so die Show-Gastgeberin Beatrice Egli.

Die Münchener Freiheit präsentierte sich mit einem Hit-Medley, in welches sie clever ihre aktuelle Radio-Single mit eingebaut hatten: “Tausendmal du”, “Komm mit mir” (NEU), “Solang man Träume noch leben kann” und “Ohne dich (schlaf’ ich heut’ Nacht nicht ein)”.

Mit Bastian Baker stellte Beatrice Egli ihrem deutschen Publikum einen “grandiosen Sänger”, der einen “ganz speziellen Lebensweg” genommen hat und immer wieder seine “Wandelbarkeit” unter Beweis stellt. Bastian Baker wurde bei seinem Song “Dancing Without You” von dem Arial Duo Schweizer Zirkus Knie visuell unterstützt. Offenherzig bekannte Beatrice gegenüber Bastian Baker, dass sie sich “ein bisschen verliebt” in ihn habe. (“Das lassen wir jetzt mal im Raum stehen.”)

2022 sei für sie das Jahr der Veränderungen gewesen. So habe sie viele Entscheidungen getroffen und auch ihr berufliches Umfeld neu strukturiert. Sie ist also “Volles Risiko” gegangen. Und so präsentierte sie ihre aktuelle – ein kleines bisschen an “Atemlos durch die Nacht” erinnernde – Radio-Single “Volles Risiko”. (Bedenkt man, dass Kristina Bach als recht klagefreudig gilt bekommt der Songtitel “Volles Risiko” eine noch besonderere Bedeutung. Aber “Volles Risiko” ist allemal weit genug weg selbst von dem Ansatz eines Plagiats-Vorwurfs …)

So hat sie beispielsweise die Sängerin Sophia eingeladen, die gerade als “Aufsteigerin des Jahres” mit der “Goldenen Henne 2022” ausgezeichnet wurde. Doch auch die Herren der Schöpfung kommen nicht zu kurz (Bastian Baker mit dem Arial Duo Schweizer Zirkus Knie, Kunz, Seelemann sowie Yike Ou). Außerdem mit dabei: Andrea Berg, Maite Kelly, Chris Norman, Höhner, Ireen Sheer, Marie Reim, die Münchener Freiheit sowie Highland Saga. Was “Die Beatrice Egli Show” mit so besonders macht: dass der Fokus ganz auf die Künstlerinnen und Künstler als solche gerichtet ist. (Es geht also ganz wunderbar einmal auch ohne “TV-Startänzer“.)

Chris Norman präsentierte mit “Need You Know” (im Original von Lady A, vormals: Lady Antebellum) einen ersten Song aus seinem aktuellen Cover-Album „Rediscovered Love Songs, das er komplett in Nashville produziert hat. “Der Sound so legendär wie seine rauchige Stimme”, schwärmte Beatrice Egli.

Marie Reim stellte ihren bislang persönlichsten Song “Durch den Regen” vor.

Dem Spiel “Raus mit der Sprache” stellten sich Henning Krautmacher (von de Höhner), Bastian Baker, Tim Wilhelm (Sänger der Münchener Freiheit), Marie Reim sowie Beatrice Egli selbst. Auch im Spiel blieb Beatrice Egli authentisch (“Das meiste Geld gebe ich für Essen aus, weil: Ich liebe essen”). Und als Bastian Baker auf die Frage, welches Körperteil an sich er als eher unvorteilhaft betrachten würde, seine Füße benannte, erwähnte Beatrice rein vorsorglich: “Ich hab’ ihn noch nicht von Kopf bis Fuß abgecheckt”.

D(i)e Höhner (“eine Band, die Glücksgefühle auslöst”) sorgten ihrerseits mit einem Hit-Medley für mächtig Stimmung: “Viva Colonia (Da simma dabei … dat is prima)”, “Schenk mir dein Herz”, “Wenn nicht jetzt, wann dann” und “Steh auf – mach laut”. Dann folgte – im ausführlichen Interview – die Staffel-Übergabe von Henning Krautmacher, der sich nach 37 Jahren Band-Zugehörigkeit von de Höhner(n) verabschiedet, an seinen Nachfolger Patrick Lück. (Bereits bei der aktuellen Höhner-Single “Prinzessin”, die ebenfalls in der “Beatrice Egli Show” präsentiert werden durfte, singt er die Lead-Stimme.)

Der Sänger Kunz ist in der Schweiz längst eine echte Berühmtheit. Stilistisch bewegt er sich zwischen “Soul, Pop und Volksmusik”. Er selbst bezeichnet seinen Stil als “Mundart-Folk”. Im Duett mit Beatrice Egli sang er seinen Song “Chliini Händ”.

Was die von Beatrice Egli angekündigte “TV-Premiere” des Titels “Du Schuft” von Maite Kelly betrifft, so müssen wir intervenieren, dass Maite Kelly diesen Song zwischenzeitlich doch bereits in einer Talk-Show zumindest “unplugged” dargeboten hat …

Yike Ou, der 2020 bei der SAT.1 Rating-Show “The Voice Kids” mitwirkte, durfte im Duett mit Weltstar Chris Norman den Klassiker “My Girl” von The Temptations singen.

(Sascha) Seelemann ist im Hauptberuf Moderator bei Bayern 3 (und sollte das nach Möglichkeit auch bleiben, denn als “Rapper” ist er eher … gewöhnungsbedürftig). Er stellte seinen Titel “Gut, dass du da bist” vor.

“Ein Leben für die Musik”: Ireen Sheer gab in der “Beatrice Egli Show” einen ihrer letzten TV-Auftritte. Im Gespräch mit Beatrice Egli erklärte sie, warum sie sich – nach über sechzig Jahren auf der Bühne – im Januar 2023 von ihren Fans verabschieden werde (“Das große Abschiedskonzert” am 12.01.2023 ist allerdings längst restlos ausverkauft!). Auch sie begeisterte mit einem Hit-Medley, das aus ihren Songs “Du bist mein allergrößter Fehler”, “Feuer”, “Goodbye Mama”, dem “Tennessee Waltz”, “Heut’ Abend hab’ ich Kopfweh” und “Ab jetzt wird gelebt” bestand.

Die Formation Highland Saga hatte “David’s Song (Who’ll Come With Me)” von The Kelly Family und “You’re My Mate” (von Right Said Fred) mit im (Dudelsack-)Gepäck.

Eine fehlte noch: Andrea Berg! Mit ihr sang Beatrice zunächst den Titel “Mosaik” im Duett, bevor sich Andrea Berg mit “Viel zu schön um wahr zu sein” auch noch solistisch präsentieren durfte.

Die 130 Sendeminuten vergingen wie im Fluge. Und die TV-Zuschauerinnen und Zuschauer dürften ähnlich begeistert gewesen sein, wie es das Studiopublikum am 11.10.2022 in Berlin-Adlershof war. “Ihr macht mich überglücklich. Herzlichen Dank”, hatte Beatrice Egli gesagt.

Doch Beatrice ihrerseits hat ALLE mit der zweiten Folge ihrer “Beatrice Egli Show” glücklich gemacht.

 

 

Tipp: Auch in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift “Beim Andy (Schlager, Spaß & Rätsel)”, die seit 22.11.2022 im Zeitschriftenhandel erhältlich ist, finden Sie einen (Vor-)Bericht über “Die Beatrice Egli Show”, der allemal lesenswert ist.

© SWR / Manfred H. Vogel

 

 

 

Das Foto (© SWR / Manfred H. Vogel) zeigt Beatrice Egli und Andrea Berg mit dem Titel „Mosaik“
Textquelle: Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

98 − 96 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen