ANDY BORG
„Schlager-Spaß mit Andy Borg“ bleibt ein Quotenrenner!

Die Samstagabend-Show im SWR Fernsehen kommt bei den Zuschauern hervorragend an!

 

 

Auch die vierte Folge von „Schlager-Spaß mit Andy Borg“ erreichte wieder ausgezeichnete Einschaltquoten. 1,14 Millionen Zuschauer verfolgten die Samstagabendshow am 30. März im dritten Programm des Südwestrundfunks. Auch dieses Mal herrschte in Andy Borgs Weinstube in Villingen-Schwenningen beste Stimmung – der Sänger und Moderator begrüßte wieder Stars des Schlagers und der Volksmusik, Talente aus dem Südwesten und Menschen mit besonderen Geschichten. Aufgrund des großen Erfolgs haben die SWR-Verantwortlichen den ursprünglich für vier Folgen geltenden Vertrag mit Andy Borg verlängert. Bis zum Jahresende werden acht weitere Ausgaben von „Schlager-Spaß mit Andy Borg“ zu sehen sein. Die Dreharbeiten finden im April und im Mai statt, gesendet wird die von Kimmig Entertainment produzierte Show jeweils einmal im Monat samstags um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen. Die neuen Folgen werden aber nicht mehr in Villingen-Schwenningen aufgezeichnet, sondern im Europa-Park in Rust. 

In der März-Show begrüßte Andy Borg unter anderem die Nockis aus Österreich, die Blaskapelle „Peng“ aus Meßkirch, Bata Illic, Calimeros, Die jungen Zillertaler, Amigos sowie Helmut Lotti. Dazu traten aus der Region das musikalische Duo Anita und Alexandra Hofmann auf. Außerdem war die elfjährige Pfadfinderin Pia Muschal aus Villingen-Schwenningen zu Gast, die Andy Borg die wichtigsten Regeln und Tricks der Pfadfinder erklärte und ihn sein Pfadfindertalent erproben ließ.

BITTE BEACHTEN SIE: Die fünfte  Folge von „Schlager-Spaß mit Andy Borg“ wird ausnahmsweise nicht an einem Samstag, sondern am Ostermontag, 22. April 2019, um 20:15 Uhr ausgestrahlt. Zu Gast bei Andy Borg sind unter anderem Marc Pircher, Nik P., Anna-Carina Woitschack, die Fetzig´n aus dem Zillertal und der gebürtige Brite, Musiker und Entertainer Ross Antony.

Ein Gedanke zu „ANDY BORG <br>„Schlager-Spaß mit Andy Borg“ bleibt ein Quotenrenner!

  • 22. April 2019 um 12:04
    Permalink

    Liebes Schlagerspaß Team,

    endlich gibt es mal eine Plattform, bei welcher auch die böhmisch mährische Blasmusik sich präsentieren kann.
    Ganz toll, dass hier auch mal regionale Gruppen ( Amateure ) eingeladen werden.
    Ein großes Lob an alle Organisatoren.
    Freu mich schon auf die heutige Sendung, macht weiter so.

    MfG.
    Silke Fischer

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

8 + 2 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen