„OFFIZIELLE DEUTSCHE CHARTS“ (Gfk Entertainment)
Volbeat rocken zum dritten Mal die Chartspitze!

„Rewind, Replay, Rebound“ heißt das neue Werk von Volbeat. Sommerhit „Senorita“ bleibt in den Single-Charts vorne …:

 

Alles neu bei Volbeat: Die dänische Rockband knüpft auf „Rewind, Replay, Rebound“ an ihre Ursprünge an, entwickelt diese aber konsequent weiter. Das Ergebnis kann im kommenden Herbst auf ihrer aktuellen Tour bewundert werden – oder schon vorab in den Offiziellen Deutschen Album-Charts, ermittelt von GfK Entertainment. Dort legen Michael Poulsen & Co. nach „Outlaw Gentlemen & Shady Ladies“ (2013) und „Seal The Deal & Let’s Boogie“ (2016) bereits ihr drittes Nummer eins-Album hin. Beide Vorgänger mischten jeweils über ein Jahr die Hitliste auf.

Rammstein („Rammstein“) können sich weiterhin nicht von den vorderen Positionen loseisen und rücken hinter Ed Sheeran („No. 6 Collaborations Project“) an die dritte Stelle vor. Gleich vier Schlager- bzw. Volksmusik-Künstler erobern die Top 10: die Vorwochensieger Amigos („Babylon“, vier), die „Vier“ Jungs der Boyband Feuerherz (neu auf sechs), Ex-Bro’Sis-Sänger Giovanni Zarrella („La vita è bella“, sieben) sowie die österreichische Sängerin Monika Martin („Ich liebe Dich“, acht).

Der frischgekürte Sommerhit „Señorita“ macht seinem Titel alle Ehre und führt zum vierten Mal das Single-Ranking an. Auch Pietro Lombardi sorgt für mächtig Urlaubsstimmung: „Macarena“ markiert auf Rang drei den 13. Charthit seiner Karriere. Das HipHop-Duo Loredana/Mozzik räumt derweil „Eiskalt“ die Silbermedaille ab. Genre-Kollege Capo („Run Run Run“) läuft bis an die sechste Stelle.

 

Die Offiziellen Deutschen Single-Charts präsentiert MTV jeden Samstag um 16 Uhr in der „MTV Top 100“-Show. Bereits freitags ab 18 Uhr werden die kompletten Top 100 der Single- und Album-Charts auf www.mtv.de veröffentlicht.

 

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 74 = 78

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen