“OFFIZIELLE DEUTSCHE CHARTS” (Gfk Entertainment)
Rapper geben in Offiziellen Deutschen Charts den Ton an!

Während Kasimir1441, badmómzjay & Wildbwoys bei den Singles siegen, holt LX Platz eins bei den Alben …:

 

HipHop ist und bleibt in den Offiziellen Deutschen Charts, ermittelt von GfK Entertainment, eine Bank. Während das Trio Kasimir1441, badmómzjay & Wildbwoys (“Ohne Dich”) den Thron der Single-Hitliste besteigt, feiert 187 Strassenbande-Mitglied LX einen souveränen Sieg im Album-Ranking. “Inhale / Exhale” markiert bereits seine zweite Spitzenplatzierung nach der Kollabo-Platte “Obststand 2” (mit Maxwell) aus dem Jahr 2019. Auch die Silbermedaille geht an einen Deutschrap-Act, und zwar das Duo Yung Kafa & Kücük Efendi (“Yin und Yang”).

Die weiteren Top-Neuzugänge der Album-Charts geben sich sehr abwechslungsreich: Punk mit ZSK (“Ende der Welt”, drei) und den Sleaford Mods (“Spare Ribs”, zehn), Klassik mit Riccardo Muti und den Wiener Philharmonikern (“Neujahrskonzert 2021”, vier), Alternative-Rock mit Shame (“Drunk Tank Pink”, neun) und Blackout Problems (“Dark”, zwölf). Ebenfalls weit oben ist US-Superstar Eminem platziert, der dank der Side B-Veröffentlichung seines 2020er-Werks “Music To Be Murdered By” zurück von 61 auf sechs rauscht.

In den Single-Charts macht Disney-Größe Olivia Rodrigo weiter Boden gut und zeigt ihre “Drivers License” nun an zweiter Stelle vor. Die Rapper Rin (“Dirty South”) und Dardan (“Vija Vija”) sowie Popsänger Pietro Lombardi (“Warum”) peilen zum Auftakt die Positionen vier, 14 und sieben an.

 

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

 

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Musik-Streaming-Plattformen.

 

 

Textquelle: Gfk Entertainment (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

− 1 = 2

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen