“EUROVISION SONG CONTEST 2022”
Österreichs Song für Turin – LUM!X feat. Pia Maria treten mit “Halo” an!

Präsentation des österreichischen ESC-Beitrags!

 

 

 

LUM!X feat. Pia Maria vertreten Österreich beim Eurovision Song Contest 2022 in Turin. Mit dem Dance-Pop-Song „Halo“ treten sie beim weltweit größten Musikwettbewerb an. Sie gehen am Dienstag, dem 10. Mai, im ersten Semifinale (und dort in der zweiten Hälfte) um das Ticket für das große Finale am 14. Mai an den Start.

Am Freitag, dem 11. März, sind LUM!X feat. Pia Maria zu Gast im „Ö3-Wecker“, wo um 07:40 Uhr die offizielle Radiopremiere von „Halo“ zu hören ist. Anschließend stellen sie in ORF 2 bei „Guten Morgen Österreich“ (08:50 Uhr) das Video zu „Halo“ vor. Und „Mr. Song Contest“ Andi Knoll präsentiert in „Hallo Österreich“ um 20:03 Uhr in ORF 1 „Unseren Song für Turin“.

 

 

 

ORF-Programmdirektorin Stefanie Groiss-Horowitz: „Der Song Contest ist immer auch ein Spiegel, der die Stimmungen in der Welt abbildet. Umso mehr fühle ich mich bestätigt, mit ,Halo‘ gerade in dieser schwierigen Zeit einen fröhlichen, leichten und unbeschwerten Song als Stimmungsaufheller für Europa zu schicken. Es ist mir persönlich auch sehr wichtig, dass wir diesen beiden jungen Menschen die Chance geben, sich auf dieser riesigen Bühne zu präsentieren. LUM!X und Pia Maria sind Vertreter einer Generation, auf die in den nächsten Jahren und Jahrzehnten noch einiges zukommt. Was mich bei ihnen besonders beeindruckt ist ihre Leichtigkeit und ihr Selbstbewusstsein. Ich wünsche ihnen alles Gute für dieses Abenteuer.“

 

LUM!X: „Ich sehe ‚Halo‘ wie einen Comeback-Song. Ein Comeback vom zu Hause Sitzen einer ganzen Generation. Jetzt können wir endlich wieder feiern gehen, Clubs besuchen und Spaß haben. Die stetige Energie von ‚Halo‘ bietet den perfekten Soundtrack dafür. Vom Songwriting bis zur Produktion ist alles an einen Party-Song angepasst, der trotzdem den Geist der Zeit trifft und als Popmusik im Radio seinen Platz hat.“

 

Pia Maria: „Für mich geht es in dem Song um Stärke. ‚Halo‘ gibt mir unheimlich viel Kraft. Er ist einer dieser Songs, die dir das Gefühl geben, alles schaffen zu können.“

 

 

 

 

„Halo“: Song-Credits

 

 

Written by:

 

0,1 % Luca Michlmayr (Dance and Love)

4,4 % Gabriele Ponte (Dance and Love)

0,5 % Gabriele Ponte (Music Life)

31,66 % Anders Nilsen (TONO / Warner Chappell Norway)

31,67 % Rasmus Flyckt (Warner Chappell Scandinavia)

31,67 % Sophie Alexandra Tweed-Simmons (The Very Good Music Publishing / Sony Scandinavia)

Produced by: LUM!X and Anders Nilsen

Mixed by: Florian Feller

 

 

 

 

„Halo“: Video-Credits

 

Production: Das Rund (R&), Wien

https://www.dasrund.com/de/

Producer: Daniel Lauks

Director: Tessa Kadletz

Location: Kunsthistorisches Museum Wien

© 2022 Spinnin’ Records

 

 

 

 

LUM!X geht für Österreich an den Start

 

 

Der 19-jährige Oberösterreicher Luca Michlmayr alias LUM!X begann bereits im Alter von fünf Jahren Gitarre zu spielen. Wenige Jahre später entdeckte er amerikanischen Dubstep für sich und stellte mit 13 Jahren seine ersten eigenen Sounds ins Internet. 2017 schloss er sich erstmals mit dem italienischen Hitmaker Gabry Ponte zusammen. Der gemeinsame Song „Monster“ katapultierte den Teenager-Producer schlagartig ins Rampenlicht. Der Track wurde bis heute mehrfach mit Platin und Gold ausgezeichnet und weit über 200 Millionen Mal gestreamt. Mit „The Passenger (LaLaLa) [feat. MOKABY and D.T.E.]“ und zuletzt „Thunder“ setzten die beiden ihre erfolgreiche Zusammenarbeit fort und können jeweils mehrere hundert Millionen Streams vorweisen. Mit einem unverkennbaren Stil und Sounds von sanft und geschmeidig bis hart und belebend produziert LUM!X Songs, die in Clubs ebenso funktionieren wie im Radio und in den Social Media: „Ich tue einfach, was mir gefällt. Und wenn es dann auch noch anderen gefällt, scheint es der richtige Weg zu sein“, so LUM!X.

 

 

 

 

Pia Maria zeigt sich stimmgewaltig

 

Im Mai wird der Multi-Platin-DJ und Produzent LUM!X – als einer der ersten DJs überhaupt – gemeinsam mit der 18-jährigen Tirolerin Pia Maria beim Eurovision Song Contest in Turin antreten. Pia Maria ist ausgebildete Maskenbildnerin am Tiroler Landestheater und begann mit 15 Jahren Songs zu schreiben. Die Sängerin hat noch wenig Bühnenerfahrung, aber eine außergewöhnliche Stimme. Sie freut sich auf die Herausforderung, denn Musik war schon immer ihre große Leidenschaft. Jetzt ist sie bereit, ihre Stimme mit der Welt zu teilen und ihr Selbstbewusstsein und ihre Unbeschwertheit stecken alle um sie herum an. Das Duo teilt die gleiche Vision: „Unser Ziel ist es, ein bisschen neuen Schwung reinzubringen und unserer Generation Mut zu machen: ‚Nutze die Chance und mach was draus.‘“, so Pia Maria.

 

 

“Eurovision Song Contest 2022: Unser Song für Turin – LUM!X feat. Pia Maria treten mit “Halo” an”, “Präsentation des österreichischen ESC-Beitrags.” LUM!X feat. Pia Maria vertreten Österreich beim Eurovision Song Contest 2022 in Turin. Mit dem Dance-Pop-Song “Halo” treten sie beim weltweit größten Musikwettbewerb an. Sie gehen am Dienstag, dem 10. Mai, im ersten Semifinale (und dort in der zweiten Hälfte) um das Ticket für das große Finale am 14. Mai an den Start.Im Bild: LUM!X feat. Pia Maria.

Foto-Credit: ORF / Roman Zach-Kiesling

Textquelle: ORF (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

98 − 91 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen