NATHALIE VIKING
CD-Kritik: Mit „Party Party“ startet sie musikalisch mit Pop-Schlager-Sound durch!

Mit neuem Album, das sage und schreibe 25 (!) Titel beinhaltet, kehrt NATHALIE nach einer Auszeit triumphal auf die Bühne der deutschen Musikszene zurück!

Es weht ein frischer Wind durch die deutschen Schlagerszene, und er hat einen Namen: NATHALIE VIKING. Mit ihrem brandneuen Album „Party Party“ liefert sie einen innovativen Pop-Schlager-Sound, der vor allem eines garantiert: Gute Laune!

Insgesamt 25 mitreißende Tracks, darunter drei gefühlvolle Balladen und ein besonderes Cover, kreiert von NATHALIE VIKING, ANDREAS MOERCK und ASBJÖRN DAHL, bilden ein Klangabenteuer, das das Genre des Pop-Schlagers revolutioniert. Durch den einzigartigen Mix aus Klängen und bedeutungsvollen Texten schafft das Team hinter „Party Party“ eine musikalische Reise, die direkt ins Zuhörerherz trifft. Trotz der Vielfalt in der Songauswahl bleibt der rote Faden der guten Laune stets präsent.

Der Titelsong eröffnet das bemerkenswerte Album mit einer Hymne auf Lebensfreude: Motto: Feiere dein eigenes Adrenalin – über den Dancefloor zu fliegen und Spaß haben ist auch und gerade in schweren Zeiten schön, da darf man auch schon mal die „Sau raus lassen“. Ein toller Uptempo-Einstieg in das neue Album von NATHALIE VIKING.

Dass NATHALIE sich ihren Künstlernamen nicht ohne Bedacht gewählt hat, geht aus dem Song „Wir sind die Vikinger“. Sie fühlt sich als starke und kampfbereite Abenteurerin, die auch für andere da sind.

Optimistisch gibt sich NATHALIE mit der zu „Party Party“ passenden Hymne „Komm mit mir tanzen“, in der sie erneut dafür plädiert, den Zusammenhalt zu feiern – wer füreinander da ist, kann auch miteinander Spaß haben. Da darf man auch mal „ein Bier und so viel mehr“ trinken – auch das ein perfekter Song für heiße Discotheken-Nächte.

Auch „Feuer und Flamme“ geht in diese Richtung – diesmal bezogen auf den Partner, der anziehend auf NATHALIE wirkt – mit einer fröhlichen flotten Nummer sagt die Künstlerin, dass sie für ihren Partner brennt. Diesem Mann widmet NATHALIE mit „Supermann“ gleich ein weiteres Lied – ein Song über den Mann, der sie berührt und der „das Leben leichter macht“, mit dem sie „die beste Zeit im Leben“ hat – auch dieser Song kann als Uptempo-Titel bezeichnet werden. Mit „Ich lieb dich heute mehr“ beschreibt NATHALIE ihren Partner aus einer weiteren liebenden Perspektive und ist sich sicher: „Ich lieb dich so wie du bist“.

Frei sein“ war die erste Vorab-Single des Albums, die gleich eingeschlagen ist. Für diesen Song bekam NATHALIE beim „VDM-Plus-Award 2023“ dein Sieg und konnte sich gegen 250 Mitbewerber durchsetzten. Musik und Text sind auch hier stimmig – das Gefühl, „frei wie der Wind“ zu sein, wünscht sie nicht nur sich, sondern auch ihrem Partner: „Ich schenke dir Liebe und Freiheit ein Leben lang – ich wünsche dir, frei zu sein“.

Ebenfalls eine Vorab-Single ist „Bitte verzeih mir“. Hier kommt die Künstlerin zur Erkenntnis, dass sie ihren Partner „viel zu oft verletzt“ hat. Wenn das Leben manchmal „nicht geradeaus“ seinen Weg geht, tut das weh. NATHALIE will ihren Partner aber mit ganzer Kraft zurückgewinnen: „Du bist alles, was ich will“, ist sie sich sicher. Sie beteuert, ihre Fehler erkannt zu haben und gibt sich auch mit diesem Uptempo-Titel wieder authentisch.

Dass NATHALIE mit ihrer kraftvollen Stimme auch in der Lage ist, perfekt Gänsehaut-Balladen zu interpretieren, beweist sie mit dem sehnsuchtsvollen und authentischen Lovesong „Ich liebe dich“ – auch wenn viel Wehmut in dem Titel mitschwingt, verursacht er Gänsehaut – große orchestrale Begleitung inklusive.

Mit „Jetzt und hier“ macht NATHALIE ihrem Gegenüber Mut, dass sie immer da für ihn ist. Den Moment zu nutzen, darum und um die Verbundenheit zum geliebten Partner geht es in diesem bewegenden Uptempo-Titel.

Um Äußerlichkeiten und oberflächliches Besitzdenken mit einem Herz aus „Plastik pur“ geht es in „Was kostet die Welt“. NATHALIE ist es egal, ob ihr Gegenüber Millionen hat – für sie zählen innere Werte, da sie ein „Mensch mit Herz und Blut“ ist. Dennoch kann der Besungene offensichtlich mit seinem Geld auch „Liebe kaufen“ – trotzdem ist sich die Sängerin sicher, dass der Besungene (in diesem Fall) nicht glücklich ist.

Ihren Eltern hat NATHALIE zwei beeindruckende Lieder gewidmet. „Mama“ ist pünktlich zum Muttertag erschienen und ist sicher auch ihrer berühmten Mutter DORTHE KOLLO in Liebe gewidmet. Für alle die, die ihren Vater verlieren musste, hat NATHALIE das Lied „Papa“ geschrieben. Ihr eigener Vater lebt noch: RENÉ KOLLO hat NATHALIE sicher seine musikalischen Gene vererbt.

Auf die Spuren von TIM BENDZKO begibt sich NATHALIE – zumindest, was den Namen des Songs angeht. „Die Welt retten“ plädiert dafür, Ziele zu erreichen – die Liebe ist nämlich stark und gibt uns Kraft. Tiefsinnig plädiert NATHALIE dafür, die Natur gemeinsam zu retten – Tiere, Fische, Bäume, Pflanzen – das ist doch „mehr als nur Geld“, ist sie sich sicher und zeigt damit beeindruckend auch ihre thematische Vielfalt.

Im Shuffle-Rhythmus kommt der Song „Tiger“ daher – ein Mann hat NATHALIEs Herz erobert – sie sieht ihn als einen „Tiger“ an. Ob hier PETER KRAUS gemeint ist, der sich ja früher mal „wie ein Tiger“ gegeben hat, bleibt Spekulation… – Aber Spaß beiseite – der Titel ist ein echter Ohrwurm und lädt zum Tanzen ein – ein flotter Jive darf aufs Parkett gelegt werden.

Dass das Leben nicht immer auf Rosen gebettet ist, darum geht es in „Viel zu stark“. Hier geht es darum, dass sie geschlagen worden ist,  benutzt worden ist und auch verbal erniedrigt wurden – ein echter Albtraum. Trotz einiger Narben ist NATHALIE nun stark wie nie – und zwar so stark, dass sie stärker als der ist, der ihr das angetan hat – authentisch bringt die Künstlerin rüber, dass sie die Erniedrigungen ihres ehemaligen Partners weggesteckt hat – ein Mutmacher-Song für Frauen, denen ähnliches widerfahren ist.

Wohl wenige Titel bringen so innig zum Ausdruck, zu sich selber zu stehen, wie der GLORIA-GAYNOR-Klassiker „I Am What I Am“. Die deutsche Version „Ich bin was ich bin“ präsentiert NATHALIE VIKING kraftvoll und glaubwürdig.

Dass aus Liebe mal Hass werden kann, besingt NATHALIE im Song „Von 100 auf 0“ – erneut singt sie davon, „benutzt“ worden zu sein und fordert ihr Gegenüber, das „nur Dreck“ ist, auf: „Hau bloß ab“ – deutliche Worte, wie man sie im Schlager sonst eher selten zu hören bekommt.

Optimistischer kommt „Du bist ein kleines Wunder“ daher – diesmal erfreut sich NATHALIE an ihren Partner. Hier ist die Rede von „Gefühlen aus Gold“ – dem Blick ihres Herzbuben, der ein „kleines Wunder“ ist, kann sie nicht widerstehen – eine schöne optimistische Nummer.

Als Vorab-EP ist der Song „Liebe ist“ erschienen, der erneut die echte Liebe zu ihrem Partner zum Thema macht, der „immer für mich da war“, wie sie uns wissen lässt. Sie ist dafür sehr dankbar und weiß, wie wichtig es ist, „treu zu sein“. Aber auch das „Punkt Punkt Punkt“ gehört zu einer funktionierenden Beziehung dazu, ist sie sich sicher.

Drei weitere Lovesongs präsentiert uns NATHALIE auf ihrem Album, in dem sie die Liebe in verschiedenen Facetten besingt: „Ich bin verliebt“ startet balladesk, wird dann aber wieder tanzbar. Bei „Ich brauch dich“ geht es um die Stärke des Mannes, nach der sich NATHALIE sehnt. Eine echte Powernummer ist „Du und ich“.

Mit „Deine Reise“ plädiert NATHALIE eindringlich dafür, aus seinem eigenen Leben das Richtige zu machen – es hört sich an wie der Rat von Eltern an das geliebte Kind, den Weg zu gehen, den man für das Richtige hält – dafür spricht die Zeile „Das Leben fängt erst an“. Den eigenen Weg zu gehen, ist richtig: „Du bist es Wert“, ist sich NATHALIE sicher. Sie rät: „Hör auf dein Herz!“.

Song 25 und damit der letzte Song des Albums ist „Stell dir vor“. Hier geht es darum, miteinander zu gehen und miteinander zu reden – es geht um Liebe und Respekt. Die Vision, ein besseres Leben zu haben, Frieden zu haben und „nur noch Liebe“, ist vielleicht nicht realistisch – aber so eine Vision auszusprechen, ist im Schlager definitiv erlaubt.

Mit ihrem neuen Album „Party Party“ beeindruckt NATHALIE VIKING durch ihre Stimmenvielfalt, denn alle Vokals, Chöre & Adlips des Albums stammen aus ihrer Feder. Die Tiefe von „Party Party“ geht weit über die Melodien hinaus. NATHALIE, die lyrische Seele des Albums, schreibt jeden Song mit großer Leidenschaft und Empathie für ihre Fans. Einige Stücke sind ihrer Familie gewidmet, während andere dazu dienen, den Hörer zu inspirieren und zu bestärken.

Mit ihrem neuen Album kehrt NATHALIE nach einer kreativen Auszeit triumphal auf die Bühne der deutschen Musikszene zurück. Aber das ist erst der Anfang! Fans können sich auf eine eigene Bühnenshow, ein Buch über ihr Leben und spannende Projekte im Jahr 2024 freuen. „Party Party“ ist mehr als nur ein Album. Es ist eine Einladung, NATHALIE VIKING auf einer spannenden Reise voller Emotionen, Energie und Selbstentdeckung zu begleiten.

Textquelle: smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 73 = 83

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen