MARIA LINDA
Attraktive „Sommerhaut“ sorgt für tanzbaren Sommerhit „voller Amore“!

Die Künstlerin präsentiert mit ihrer neuen Single moderne Klänge und ist in sommerlicher Flirt-Laune!

Die noch junge Karriere der Schlagersängerin MARIA LINDA nimmt weiter an Fahrt auf. 2021 trat sie beim Fernsehgarten auf und erreichte beim von GIOVANNI ZARRELLA ins Leben gerufenen Wettbewerb „Schlager Academy“ einen hervorragenden zweiten Platz. Vor wenigen Wochen war sie bei „Immer wieder sonntags“ zu Gast und wusste ebenfalls zu überzeugen. Dass die Romantikerin, die zuletzt mit ihrem Mutmacher-Lied „Du wirst wieder tanzen“ erfolgreich war, nicht nur für nachdenkliche Songinhalte steht, sondern auch moderne Themen des Popschlagers angeht, beweist sie mit ihrer neuen Single.

Mit ihrem neuen Song beweist die Sängerin mit italienischen Wurzeln Vielfalt und präsentiert neue Klänge, die man so von ihr nicht kannte – Sommerbeats und gechillte Sounds passen zum Thema ihres neuen Schlagers. Denn: mediterrane Klänge, sinnliche Tänze und viel Amore an der Küste Italiens – das passt zur sonnenbrauner Haut, um die es geht – MARIA LINDA nennt es „Sommerhaut“.

Selbstbewusst-sexy gibt sich die brünette Schönheit kokett, denn sie hat sich mit ihrem „neuen Kleid für dich chic gemacht“ – kein Wunder, dass es knistert – aber nicht nur beim Angebeteten: „Ich spür die Blicke, sie wollen mehr“ gibt sie zu Protokoll – offensichtlich kommt ihr weiblicher Charme an. Das Ziel der Begierde hat offensichtlich eine „Sommerhaut“, die „gefährlich sinnlich“ aussieht und recht deutlich sagt MARIA LINDA auch, was sie möchte: „Wenn ich dich seh im Sonnenlicht – dann will ich dich“ – o la la.

Der Herr hat offensichtlich mächtig Ausstrahlung – „was für ein Mann“, schwärmt die Künstlerin, um sich dann fallen zu lassen – auch wenn sie unschuldig sag: „Kann nichts dafür“. Den vor Erotik knisternden Song schrieben keine Unbekannten: Neben MARIA LINDA werkelten STEFANO MAGGIO, der den Song auch produziert hat, und ILONA BORAUD mit an diesem herrlich sommerlichen Titel.

Logisch, dass er unbeschwerte Text im Arrangement auch mit traditionell italienischen folkloristischen Instrumenten unterlegt worden ist, so dass MARIA LINDA ihre temperamentvollen italienischen Wurzeln voll ausspielen konnte.

Textquelle: smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

1 + 4 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen