KARIN & DA HEFTER
Absolut herausragend: IHRE Version des Titels “Regenbogenfarben”!

Neues Video mit Gastauftritten vom Münchner Oberbürgermeister und den Schwuhplattlern!

 

 

 

Mit ihrem unvergleichlichen #breznschlager-Sound landeten KARIN & DA HEFTER zuletzt einen massiven Wiesn-Hit, als sie die Frage „Warum hast Du nicht nein gesagt“ auf #Boarisch stellten.

Jetzt zünden sie die nächste Stufe und erweitern das freistaatliche Weiß-Blau um die buntesten „Regenbogenfarben“ (Kerstin Ott)! Auf den Playlisten landet die neueste Cover-Single für Madizin Music am 01.03.2024.

 

 

 

 

Die Luftgitarre wird zur Lufttrompete

 

„Bald gibt’s a neues Musikvideo vo uns zwoa Der Song werd aber no ned verraten … Vielleicht habt’s ja a Idee?“

Mit ersten Mundart-Teasern wie diesem machten Karin & da Hefter zuletzt schon ein paar Andeutungen – und lassen nun das nächste musikalische Statement vom Stapel: „Host du scho an Regenbogn in schwarz-weiß gseng?“, fragen sie gleich zu Beginn und erweitern so das Weiß-Blau der Landesfahne zu einem bunten, maximal inklusiven Farbenmeer.

Anstatt wie Kerstin Ott auf Luftgitarre zu setzen, unterfüttern Karin & da Hefter auch dieses Update mit ganz viel volkstümlichem Schwung – mit Blasinstrumenten, Harmonika & Co. Wie schon der Vorgänger („Warum hast du net na gsagt“) wurde auch die neue Single von J.W. Schmid produziert.

 

 

 

„Kemmts, lassts uns de Welt bemoin – in Regenbogenfarben“

 

 

„Drah di um, dann konnst du übern Tellerrand schaung“: Es geht um mehr Toleranz und Vielfalt auch für gleichgeschlechtliche Liebe – weshalb sich im grandiosen Video auch zwei verliebte Herren das Ja-Wort geben.

 

 

 

„Oisse ganz normal!“

Wie schon beim Clip für die virale Auftaktsingle, besticht auch das neue Video mit Top-Locations sowie hochkarätigen Gastauftritten: Gedreht wurde nicht nur im Hofbräuhaus und im Deutschen Theater, sondern auch im legendären Schlagerclub Roy. In dem Kult-Laden, der 1978 erstmals seine Pforten öffnete, waren zuvor u.a. schon Michael Jackson, Bryan Adams, Tina Turner und Sir Peter Ustinov zu Gast gewesen – sowie natürlich auch das Münchener Tatort-Duo. Während die Schwuhplattler für queere Schuhplattler-Action sorgen, tritt auch der Oberbürgermeister der Stadt – Dieter Reiter – als Standesbeamter in Aktion! Das Video feiert ebenfalls am 01.03. Premiere!

Seit Jahren eine echte Allrounderin zwischen Bühne, Musikredaktion und Musikpädagogik, machte Karin Obermaier zuletzt einen massiven Schritt ins grellste Rampenlicht, als sie gemeinsam mit Roland Hefter die Mundart-Coverversion „Warum hast du ned na gsagt“ präsentierte – stilecht im roten Mercedes-Oldtimer gleich vor der Bayerischen Staatsoper. Zum Herbstauftakt konnten sie die Mundart-Variante des Megahits (im Original von Maite Kelly & Roland Kaiser) sogar bei der Oktoberfest-Ausgabe des „ZDF-Fernsehgartens“ präsentieren.

Die Sängerin, Multiinstrumentalistin (u.a. Trompete, Klavier) und Songwriterin aus dem Landkreis Landshut hat in Roland Hefter den perfekten Kreativ-Partner gefunden, schließlich ist auch der als absoluter Allrounder bekannt: Zwischen Schauspiel, Kabarett und Songwriting (schon immer am liebsten in Mundart), ist der gebürtige Münchner seit Jahren auf den größten Bühnen unterwegs und das neben seinem Amt als Stadtrat von München.

„Gfreits eich auf unser musikalisches Laugengebäck“: Indem sie auf Bayrische Mundart und volkstümliche Instrumente (Tuba, Trompete, Harmonika & Co.) setzen, haben Karin & da Hefter den „Brezn Schlager“ erfunden – und servieren nun den Nachschlag in bunt!

Die neue Single „Regenbogenfarben“ ist heute (01.03.2024) erschienen.

Textquelle: Madizin Music / Believe (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

− 1 = 1

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen