GOLDJUNGS
Die Goldjungs bleiben mit „Komm mit mir“ ihrem Party-Erfolgsrezept treu!

Das Trio mit den goldenen Anzügen steht für eine Symbiose aus NDW und Schlager-Dance-Pop!

 

 

Als im Pandemie-Sommer 2020 die GOLDJUNGS sich mit ihrem Debütsong „Gänseblümchen“ aufmachten, eine neue Musikrichtung zu kreieren, die quasi eine Mischung aus Neuer Deutscher Welle und Dance-Pop ist, haben viele nicht schlecht gestaunt, als der Titel plötzlich Platz 1 der itunes-Charts erobert hatte.

Nicht nur die Musikrichtung wusste die Fans zu überzeugen, sondern auch das originelle Konzept mit dem Outfit. In einem Interview hat Bandmitglied „WASI GOLD“ gesagt, dass bei Bandgründung wichtig gewesen sei, ein in Erinnerung bleibendes Outfit haben zu wollen. Und da er noch vom Karneval einen goldenen Anzug im Schrank gehabt habe und „GOLDJUNGS“ das männliche Pendent zu den GOLDEN GIRLS sei, was vom Alter her ja ganz gut passe, sei der Name GOLDJUNGS schlüssig gewählt – dem kann man nur zustimmen – wer das Trio mit den goldenen Anzügen sieht, wird den Anblick so schnell nicht vergessen, zumal dieses Outfit ja auch in den Videos der Jungs eine Rolle spielt.

Nach „Gänseblümchen“, „Langeweile“ und „Für dich wach“ kommt nun Single Nummer 4, mit der die Jungs ihrem Stil treu bleiben, den sie selbst bekanntlich wie folgt beschreiben: „Eine Symbiose aus dem Flair der Neuen Deutschen Welle, Schlager-Pogo-Pop und modernen Dance-Elementen, bei der sich die Texte um große Gefühle und wahre Liebe drehen – gewürzt mit einer Prise Sehnsucht.“

Nach langer Zeit der Entbehrung machen die Clubs und Discotheken nun zur großen Freude der Fans wieder auf. Was fehlt, ist die passende Musik für die Club-Partys – und die liefern DIE GOLDJUNGS doch gerne ab – mit gewohnter Musik, textlich geht es schon zur Sache und bringt auf den Punkt, worum es ja oft in Clubs geht: „Was woll’n wir noch hier? Geh’n wir zu mir oder zu dir?“ ist die oft alles entscheidende Frage.

In diesem Fall ist es wohl mehr eine rhetorische Frage, wenn die Jungs sich wünschen: „Komm mit  MIR“ – (richtig: Nicht „zu“ mir, sondern „mit“ mir – olala) und dass das Wort „Komm“ in dem Song in Dauerschleife zu hören ist, dürfte auch kein Zufall sein – wer will es auch notgeplagten „Feierbiestern“ verübeln? Wobei es nicht immer einfach ist, ans Ziel der Träume zu gelangen: „Ich hab mich schon so oft gefragt, wie ich wohl bei dir landen kann.“, fragen sich die GOLDJUNGS.

Bei ihren Fans sind die GOLDJUNGS jedenfalls schon „gelandet“ – und wie. Eigentlich warn zunächst nur drei Titel in Planung – nun geht es an die Produktion eines Albums. Vorher stellt das Trio aber noch seine neue Single bei Goldstar TV vor – am 8. April machen die GOLDJUNGS da Promotion für die „Nacht des deutschen Schlagers“, die 2023 in Mexico stattfinden wird.

Textquelle: smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

− 2 = 4

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen