FLORIAN SILBEREISEN mit ROSS ANTONY, OLI.P., RAMON ROSELLY, BRENNER, ERIC PHILIPPI, JÜRGEN DREWS, MARIANNE ROSENBERG, MATTHIAS REIM, THOMAS ANDERS, den DDC BREAKDANCERn sowie den TV-STARTÄNZERINNEN
“Das große Schlagerfest XXL” – Florian lässt den Schlager wieder boo(o)men!

In der Münchner Olympiahalle gab es am vergangenen Freitag (27.05.2022) eine “Zugabe” Veranstaltung – mit einigen “Abgängen”, aber auch einigen “Neuzugängen” …:

 

“Ach ist das schön, es geht wieder los!” – FLORIAN SILBEREISEN freute sich sichtlich über die rund 8.000 Fans, die am vergangenen Freitag (27.05.) die Veranstaltung “Das Schlagerfest XXL – Die Party des Jahres 2022” besuchten. Genau genommen handelte es sich hierbei um eine Art “Zugabe” Veranstaltung. Die “Original-Show” war nämlich bereits am 21.02.2020 – kurz vor Ausbruch der Pandemie – über die Bühne gegangen, wie Sie HIER nachlesen können.

In der Zeit dazwischen gab es einige “Abgänge” // Verluste zu beklagen (Sonia Liebing, Christin Stark sowie Giovanni Zarrella), aber auch einige “Neuzugänge” (Ramon Roselly, Eric Philippi sowie Brenner) zu bestaunen.

Die Akrobaten der DDC Breakdancer heizten mächtig ein, bevor Florian Silbereisen auf einem heißen Ofen auf die Bühne bretterte und den Geier Sturzflug Hit “Pure Lust am Leben” schmetterte. Weiter ging’s mit “Ich liebe das Leben”, “Live Is Life” und “Tränen lügen nicht”.

Wenn ALLE Songtexte auf großen LED-Leinwänden eingeblendet werden, sticht es einem – wenn man etwas genauer aufpasst – sofort ins Auge, wenn ein Künstler mal einen “Fehler” macht. So sang Florian Silbereisen “(… und du) verstehst” statt “(… und du) erkennst”: “Tränen lügen nicht” … – Sei’s drum.

“Ross Antony lässt den Schlager ((immer noch)) glitzern und funkeln  wie kein Zweiter”. Und natürlich hatte er auch seine pinke Einhörner wieder im Schlepptau. Ross startete sein Programm mit “1.001 Nacht (Zoom)” sowie “Que sera, sera” und bewies einmal mehr, welch hervorragender Live-Sänger er ist.

Dass Oli.P, der “Capital Bra des ‘Schlagers'”, mittlerweile auch des Singens mächtig ist, bewies er mit “Nachts, wenn alles schläft”. Hierzu ließ er sich – in einem Gummiboot sitzend – durch die Menge hieven. “Wo wollt ihr mit mir hin?”, fragt er seine “Träger” leicht irritiert. Obwohl Florian Silbereisen klarstellte “Ich bin Kapitän, aber nicht Pilot”, sang er – zusammen mit Oli.P – dessen Superhit “Flugzeuge im Bauch” (im Original von Herbert Grönemeyer). Hierzu hatte man – wie im Februar 2020 bereits auch – ein überdimensional großes, aufblasbares Flugzeug auf der Bühne platziert. Die Frage des Abends war, wie lange es dauert, bis das Flugzeug von der Bühne geräumt ist … – 17 Sekunden wurden benötigt.

Dass die “DDC Breakdancer” zu den besten Showacts der Welt zählen, steht völlig außer Frage.

Kuriosum am Rande: Ramon Roselly stellte sich ausgerechnet mit “Stark genug” ((“Strong Enough”, im Original von Cher) vor. Die deutsche Originalversion (“Wenn der Morgen kommt”) hatte seinerzeit Marianne Rosenberg gesungen. Jene hat nun auf ihrem neuen Album “Diva”, welches am 09.07.2022 erscheint, selbst einen Song namens “Stark genug” eingesungen – hierbei ist jedoch die deutsche Version des Lara Fabian Hits “I Will Love Again” gemeint … “So eine große Party feiern zu dürfen, ist ein absoluter Traum”, freute sich Ramon Roselly. Die Freude war ganz auf der Seite von Florian Silbereisen, der sich seinerseits freute, Ramons Nr. 1 Hit “Eine Nacht” “endlich auch mal live von dir zu hören”.

Weiter ging’s mit der Gruppe Brenner, die “den Schlager ganz neu für sich entdeckt hat” und ‘uns mit ihren Rock-Schlagern alle ein bisschen angesteckt’ hat. Und so gab es für einige Minuten ein bisschen “Schlager Rock’n’Roll” mit Hits wie “Der Himmel brennt”, “Geh doch” ((“… dann geh doch”)), “Amsterdam”, “Die Gefühle sind frei” und – erneut – “Der Himmel brennt”.

Der Himmel brannte erst recht, als Ross Antony selbst als Pinkes Einhorn wieder auftauchte, um mit Florian Silbereisen, Oli.P. und Ramon Roselly “Eviva España” zu singen.

Eric Philippi konnte sich mit seiner Debüt-CD “Schockverliebt” auf Anhieb auf Rang 13 der Offiziellen Deutschen Charts platzieren –  “ein riesengroßer Erfolg für einen so jungen Künstler”. Mit dem Titelsong riss Eric die Olympiahalle so richtig auf und wurde dafür mit stürmischen Beifall gefeiert.

Er ist nicht nur der König von Mallorca, sondern auch “der König jeder Schlagerparty: The one and only, Mr. Jürgen Drews”. Dieser präsentierte zunächst ein Medley, bestehend aus “Wieder alles im Griff”, “Irgendwann, irgendwo, irgendwie (seh’n wir uns wieder)”, “Ich bau dir ein Schloss” sowie “König von Mallorca”. Einmal mehr trug er seinen legendären goldenen Anzug auf. “Ich bin 77 Jahre”, wunderte sich Jürgen Drews über sich selbst und stimmte den Udo Jürgens Klassiker “Mit 66 Jahren” mit neuem Text – “Mit 77 Jahren …” – an. Und: Er fühlt sich noch immer wohl auf der Bühne (“Es macht mir Spaß. Ich bin süchtig danach.”). Im Anschluss wurde eine Art Geburtstagsparty für “Onkel Jürgen” ausgerichtet (seinen 77. hat Drews bereits am 02.04.2022 gefeiert). Und so sangen alle (bislang) Mitwirkenden seinen Kult-Hit “Ein Bett im Kornfeld”.

Nach der Pause betrat Marianne Rosenberg (“Diese Frau ist einfach unverkennbar”) die Bühne, um ihre aktuelle(re)n Hits “Wann (Mr. 100 %)” und “So kannst du nicht geh’n” zu singen. Florians Aussage, dass sie es mit ihrem Album “Im Namen der Liebe” “wieder auf Platz 1 in den Charts geschafft hat”, müssen wir allerdings dahingehend widersprechen, dass Marianne Rosenberg VOR “Im Namen der Liebe” noch nie eine Nr. 1 Platzierung in den (Offiziellen Deutschen) Charts hatte .. Einige Zeit habe sie ihre großen Hits nicht mit im Gepäck gehabt. “Aber: Das Publikum hat mich gelehrt, diese Lieder wieder auf der Bühne zu singen.” Und so darf auch Florian Silbereisen weiter triumphieren: “Rosenberg singt endlich wieder Rosenberg”! Ihre “Lieder der Nacht”, ihre Erkenntnis 1 “Liebe kann so weh tun” sowie ihre Erkenntnis 2 “Ich bin wie du” mussten jedoch für den Moment ausreichen …

Mit “Ich war noch niemals in New York” und “Hey, Baby” stimmte Florian Silbereisen zwei “Oktoberfest-Hits” an, bevor die Jungs der DDC Breakdancer das Zepter übernahmen.

Matthias Reim, “der Keith Richards des Rock-Schlagers” (smago!), gab mit “Blaulicht”, “Du bist mein Glück” (zunächst im “We Will Rock You” Stampf-Rhythmus!) und “Ich hab geträumt von dir” Vollstoff. Und natürlich durfte auch sein ‘Mega-Superhit’ “Verdammt, ich lieb dich” nicht fehlen, zu dem sich alle Beteiligten mit ihm auf der Bühne versammelten.

“Dieser Mann hat 2018 einen neuen Duett-Partner gesucht – und ich bin ihm sehr dankbar, dass er mich gefunden hat”. – Mit diesen Worten kündigte Florian Silbereisen Thomas Anders an. Gemeinsam sangen sie ihren Single-Hit “Sie sagte doch, sie liebt mich”, bevor sich Thomas Anders auch drei Modern Talking Klassikern (“Ich liebe sie!”) entlocken ließ (“Cheri, Cheri Lady”, “Brother Louie”, “You’re My Heart – You’re My Soul”). Als Zugabe sangen Thomas Anders & Florian Silbereisen dann noch “Hey, wir tun es nochmal”.

Der Münchener Freiheit Schmachtfetzen “Solang man Träume noch leben kann” wurde von allen Mitwirkenden – bis auf Marianne Rosenberg – vorgetragen.

Am zweitletzten Tag der mehrfach verschobenen Tour “Das große Schlagerfest XXL – Die Party des Jahres 2022” (wie gesagt: die Veranstaltung in der Münchener Olympiahalle war eigentlich die “Zugabe” zum 21.02.2020 …) zollte Florian Silbereisen dem gesamten Produktions-Team ein Höchstlob (“Ich weiß, das sehr die ganze Zeit über die Grenzen hinausgegangen seid”).

Endlich sang Marianne Rosenberg auch DEN Rosenberg-Evergreen schlechthin: “Er gehört zu mir”.

Da smago! Chefredakteur Andy Tichler aus logistischen Gründen etwas eher aufbrechen musste, kann nur gemutmaßt werden, wie es danach eventuell weitergegangen sein könnte, nämlich mit dem Udo Jürgens Klassiker “Griechischer Wein” (, möglicherweise auch diesmal wieder mit einer Sirtaki tanzenden Marianne …), sowie mit dem Chanson “Gute Nacht, Freunde”. von Inga & Wolf.

Wie schön, dass Florian Silbereisen den Schlager wieder boo(o)men lässt …

 

 

Foto Florian Silbereisen: Dominik Beckmann für Jürgens TV
Textquelle: Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

9 + 1 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen