DARIA KAAH
Mit „Ich bin für dich da“ legt sie ihren bislang mitreißendsten Ohrwurm-Titel vor!

Die junge Sängerin gibt sich als starke Frau mit einer neuen Facette des Schlagers!

 

 

Momentan ist DARIA KAAH sehr produktiv. Mit ihrem letzten durchaus experimentellen Electropop-Song gab sie die emanzipierte Frau, die eben NICHT „schnurrt wie ein Kätzchen“, aber dennoch um eine Beziehung kämpft. „Es ist noch nicht vorbei“. Dabei spielte sie mit weiblichen lasziven Reizen.

Im bewährten Team mit WILLY KLÜTER entstand nun die Nachfolge-Single, die eine weitere der vielen Facetten von DARIA KAAH aufzeigt. Diesmal gibt DARIA KAAH die bedingungslos liebende Frau, die für ihren geliebten Partner immer da ist – und das hat Gründe, die im Song in der Bridge gut formuliert sind: „Hast mich gefunden, als ich glaubte, dass mich jeder übersieht, bist über meinen Blick gefallen, hast meine Seele ganz tief berührt.“ Das hört sich nach einer toll formulierten Liebeserklärung an, die von Susan Ebrahimi so formuliert wurde – sie ist erneut die Textdichterin auch dieses Songs.

Und bevor es in die Modulation in eine andere Tonart geht, kommt ein weiterer wichtiger Aspekt ins Spiel: „Du hast mir ins Herz gesehen und ich hab dir ins Herz gesehen.“ – Diese Textzeile ist insofern wichtig, als DARIA im Lied indirekt mehrfach betont, dass ihre Liebe keine Einbahnstraße sein darf – aus dem „Du“ wird öfter ein „wir“ („Ich bin für dich da – wir sind für uns da“).

Auch der Aspekt, dass nicht nur rosarote Wolken eine Beziehung ausmachen, wird einfühlsam beschrieben: „Und ich weiß, dass ein Sturm uns noch prüft…“.

Musikalisch ist der Song recht mystisch produziert, das erinnert etwas an die JULIANE WERDING der 1980er Jahre – dazu passt auch das Video, in dem nur eine Person zu sehen ist: DARIAH KAAH – und in dem mit Nebel nicht gespart wird. Stimmlich muss sich DARIA vor großen Sängerinnen wie CLAUDIA JUNG nicht verstecken – kein Wunder, ist sie schließlich erblich vorbelastet (ihre Mutter ist SUSAN EBRAHIMI).

Komponiert wurde der Song von WILLY KLÜTER gemeinsam mit MANFRED HOCHHOLZER – mit anderen Worten entstand der Titel in einem inzwischen eingespielten guten Team.

Der Pressetext verspricht DARIAs „mitreißendsten Ohrwurm-Titel“ – und das ist nicht zu viel versprochen. Mit „Ich bin für dich da“ ist DARIA KAAH erneut eine Top-Produktion gelungen.

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

74 − 66 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen