CHRISTIAN LAIS
Eine MeisterLAIStung: Christian Lais & Band live in Bad Bellingen!

smago! Chefredakteur Andy Tichler suchte einmal mehr das Kurhaus auf, um das mittlerweile zur festen Tradition gewordene „Heimatkonzert“ von Christian Lais & Band miterleben zu dürfen …:

 

 

In Bad Bellingen im Markgräflerland im Landkreis Lörrach in Baden-Württemberg gelten strenge Regeln. Dass beispielsweise im Kurhaus Bad Bellingen „Das Benutzen von Tanzpulver untersagt“ ist, wissen eingefleischte smago! Leserinnen und Leser selbstverständlich längst. Zwischenzeitlich ist es nicht nur untersagt, sondern wird „ab sofort mit Hausverbot geahndet“. Schlimmer noch: „Bei weiteren Zuwiderhandlungen behalten wir uns vor, aufgrund der regelmäßig zusätzlich anfallenden Reinigungskosten die Tanztees nicht mehr stattfinden zu lassen“. Im Kurpark Bad Bellingen ist zudem auch das Fahrradfahren untersagt und wird mit einem „Bußgeld“ geahndet. Man ist geneigt, Bad Bellingen als „das Singapur im Markgräflerland“ zu bezeichnen …

Dass der Prophet im eigenen (Bundes-)Land nichts gilt, diese These hat CHRISTIAN LAIS am Samstagabend (01.09.2018) mit seinem mittlerweile fast schon traditionellen „Heimatkonzert“ eindrucksvoll widerlegt. Das Konzert von Christian Lais & Band war nicht nur ausverkauft, es war überausverkauft. Kein Wunder, dass bei Christian Lais der Knoten so richtig platzte. Der Sänger mit der Saphirstimme entwickelt sich ohnehin mehr und mehr zu einem Konzertkünstler. Deswegen ist die Zeit jetzt auch überreif für die erste eigene Solo-Tournee von Christian Lais & Band. Diese führt den Ausnahemsänger vom 29.03. – 07.04.2019 durch acht Städte (Tuttlingen, Köln, Dresden, Leipzig, Oberhausen, Leonberg, Berlin und Frankfurt).

Christian Lais‘ Band-Konzerte in Bad Bellingen – im Vorjahr hatte man sich für eine Open Air Variante in Herrn Lais‘ Heimatgemeinde Kandern entschieden – sind insofern immer etwas ganz Besonderes, als dass jeweils am Folge-Tag das offizielle Treffen des „Christian Lais Fanclubs“ ausgerichtet wird. Deswegen reisen die Fans speziell zu diesem Konzert aus nahezu allen Himmelsrichtungen Deutschlands an. Einzig und allein Udo Jürgens hätte einen „Anfall“ bekommen, da viele Fans bereits nach den ersten Takten von „20 Jahre nach dir“ zum „Bühnensturm“ ansetzten und somit den Zuschauerinnen und Zuschauern in den ersten Reihen die Sicht versperrten. Doch Christian Lais ist viel zu nah dran als seien Fans, als per Videoleinwand oder Lautsprecherdurchsagen zu reglementieren, ab wann und abwelchem Song der „Bühnensturm“ gestattet ist. Bei Christian Lais lief aber zudem alles glimpflich ab. Die  euphorische Stimmung der Hardcore-Fans übertrug sich im Nu auch auf einen Großteil der anderen Konzertbesucherinnen und -besuchern, die Christian Lais & Band dann eben auch stehend feierten.

Der Fokus dieses Konzertes lag natürlich auf dem aktuellen Album „Das Leben ist live“, das zudem das erfolgreichste von Christian Lais bislang ist, wobei sich Christian Lais auch nicht lumpen ließ, was seine Radiohit-Klassiker wie „Die Zeit mir dir“, Neugebor’n“, „Dein Kapitel im Tagebuch“, „Doch zum Himmel“, (natürlich!) „Sie vergaß zu verzeih’n“ (nicht zuletzt auch aufgrund des 10-jährigen Hit-Jubiläums, zudem ist der Song längst die musikalische Visitenkarte von Christian Lais), „Als sie ging“, „Weil ich dich liebe“ oder „Atemlos“. Und (nicht zu vergessen!) „Doch zum Himmel“. Kurioserweise hatte es ausgerechnet dieser Titel „nur“ bis auf Platz 18 der Radio Charts „Deutschland Konservativ Pop“ geschafft. (Dafür konnte sich „Doch zum Himmel“ eine halbe Ewigkeit in diesen Charts behaupten.) Einige Redakteure hatten das Hit-Potenzial speziell dieses Songs tatsächlich verschlafen! Und Christians ehemalige Plattenfirma hatte sich leider auch nicht mit Rum bekleckert, was die Promotion dieses Dauer-Hits betrifft. (Dafür ist das Team von DA Music umso motivierter.)

Christian Lais trifft die Töne derart messerscharf, dass man ihm fast schon argwöhnisch unterstellen möchte, es sei Vollplayback. Pustekuchen! Und Herr Lais kann schon mal rein gar nichts dafür, dass er ein so herausragend guter Live-Sänger ist. Das Leben ist live. MEHR NOCH: Das Leben ist LAIS !!! Doch auch seine 4-köpfige Band vollbrachte eine wahre „MeisterLAIStung“. Im Prinzip könnten sich Herr Lais & Band – in Anlehnung an „Margitta & ihre Töchter“ auch „Christian und seine Söhne“ nennen. Die jungen Burschen könnten nämlich tatsächlich des Sängers Söhne sein. Wobei „Papa“ kann sehr, sehr stolz auf seine Söhne sein kann. Nicht nur, dass die fantastischen Vier des Herrn Lais ausgezeichnete Musiker sind, sie kommen auf (und auch hinter) der Bühne auch ungemein sympathisch rüber. Christian Lais & Band machen selbst einen Ed Sheeran-Song („Perfect“) erträglich und brillieren auch dann, wenn sie Evergreens wie „Love Is In The Air“ (John Paul Young), „It’s A Real Good Feeling“ (Peter Kent) und „Moviestar“ (Harpo) in einem Potpourri präsentieren.

Gänsehautgefühl pur stellte sich bei Christian Lais‘ Interpretation des Titels „Jenseits der Nacht“ (im Original gesungen von David Brandes, der den Song auch komponiert hat) ein. Aber auch bei „Hör auf davon zu träumen“, „Träume sind stark“ (aus der Feder von Jonathan Zelter) oder „Wenn ich hier oben stehe“ lief einem ein wohliger Schauer über den Rücken. Das Stück „Jede Nacht der gleiche Traum“ sang Christian Lais speziell „für alle Muttis“.

Übrigens: Der Vorverkauf für das nächste Konzert von Christian Lais & Band in Bad Bellingen am 28. September 2019 soll am heutigen Montag starten … (Wobei dieser Termin leider ein bisschen unglücklich gewählt ist, da es ziemlich wahrscheinlich ist, dass am 28.09.2019 auch die (mutmaßlich) letzte „Willkommen bei Carmen Nebel“ Show über die Bühne gehen wird. In jedem Fall wird es ihre letzte „Willkommen bei Carmen Nebel“ Show im Jahre 2019 sein. Wobei Christian Lais als Solist bislang ohnehin noch nie willkommen geheißen wurde … Schade eigentlich.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

15 − 12 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen