ANNA-CARINA WOITSCHACK
“Meine Songs sollen Hoffnung und Zuversicht vermitteln!” – Exklusiv-Interview mit Anna-Carina Woitschack …

… zu ihrem neuen Album “Lichtblicke”, das sie selbst auch als Fortsetzung der Vorgänger-CD “Träumer” bezeichnet!

 

 

Wie würdest du dich selbst als Künstlerin bezeichnen, was macht dich und deine Songs aus?

Es ist wichtig, dass man geduldig ist und an sich arbeitet. Dass man mit den Fans zusammenwächst und dass die Fans dann auch mit einem gehen. Ich hoffe und denke auch, dass sich das in meinen Songs widerspiegelt.

„Lichtblicke“ hat ja eine positive Botschaft – hast du den Titel angesichts der aktuellen Weltlage bewusst gewählt?

Meine Songs sollen Hoffnung und Zuversicht vermitteln. Lieder, die im vielleicht manchmal traurigen Alltag der Menschen einen Lichtblick darstellen. Deshalb habe ich das Album ja auch „Lichtblicke“ genannt. Mit jeder Phase und jeder Ader meines Körpers liebe ich das, was ich tue, nämlich: Musik zu machen.

Wir haben tatsächlich länger überlegt, wie mein Album heißen soll. „Lichtblicke“ heißt ja auch kein Song auf der CD – und das muss es ja auch nicht – im Gegenteil. Ich wollte das Album nicht einfach so nennen wie ein Song auf der CD, sondern wollte eine Überschrift finden – das sollte die Aussage der Songs charakterisieren: Was sind das für Songs? Was wollen sie vermitteln? In der Tat ist der Titel Anfang des Jahres entstanden, als es nicht so schöne Zeiten auf dem Planeten gab.

In den letzten Jahren wurden wir Menschen mit wahnsinnigen Aufgaben konfrontiert, unser Leben komplett anders zu leben, wir wurden vor große Herausforderungen gestellt. In meinem Leben war es mir immer wichtig –  egal, wie schwierig es im Leben ist -, dass man nicht vergisst, dass es Lichtblicke gibt und dass es immer wieder Momente gibt, für die es sich zu leben, zu kämpfen und zu träumen lohnt. Ein Lichtblick kann viel bedeuten. Ich würde mir wünschen, dass alle meine Songs für meine Fans Lichtblicke sind.

Man lernt sicher von Album zu Album dazu. Ist „Lichtblicke“ gewissermaßen die musikalische Fortsetzung von „Träumer“?

Ich würde schon sagen, dass „Lichtblicke“ eine Fortsetzung vom Album „Träumer“ ist. Ich sehe auch in schwierigen Zeiten immer Lichtblicke. Und ich weiß, als „Träumer“ entstanden ist, war das in der schlimmsten Phase der Pandemie. Da hatten wir viel Zeit, waren aber auch bestrebt, diese Zeit sinnvoll zu nutzen. Wir durften noch mehr an uns und unserer Musik arbeiten. So ist das tolle Album „Träumer“ entstanden. Und genau mit diesen positiven Vibes und mit den Erfahrungen, die wir gesammelt haben, sind wir an „Lichtblicke“ gegangen. Ich durfte so auch meinen heutigen Produzenten OLI NOVA kennenlernen. Der hatte damals auch ein bisschen mehr Zeit, um sich an die Produktionen heranzusetzen. Ich denke, so hat alles im Leben seinen Sinn und seinen Grund – ich denke, es wird alles ein Stück weit vom Schicksal gelenkt.

In welche musikalische Richtung könnte Ihre Entwicklung noch gehen? Gibt es da noch unbekanntes Terrain (siehe Bollywood-Song mit Vincent Gross)?

Ich bin ganz offen für meine Zukunft. Auch da mache ich keine großen Pläne. Ich hoffe einfach und würde mir wünschen, dass es genau so weiter geht, dass ich noch ganz lange meinen Traum leben darf und dass ich mich weiter entwickeln darf – in jeglicher Hinsicht. Nach dem Duett mit VINCENT GROSS ist der Wunsch entstanden, so ein bisschen in das Bollywood-Thema einzutauchen. Das gefällt mir so sehr, weil ich weiß, dass es da auch wieder etwas Neues geben wird. Vielleicht schwinge ich mich ja mal in ein buntes Bollywood-Kostüm. Ich mag es mutig und offen zu sein für neue Sachen und sich nicht auf eine Sache zu versteifen, sondern offen und mutig zu sein für alles Neue, was noch kommt.

 

 

 

 

 

Foto-Credit: TELAMO
Textquelle: smago! exklusiv - Mit bestem Dank an Andrea Baron

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

5 + 5 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen