ANDRÉ STADE
André Stade überrascht mit neuer Single “Im freien Fall”!

Diese kündigt ein neues Best Of Album zum 30. Jubiläum an!

 

 

Seit Jahren auch als Hit-Songwriter und Sound-Visionär für etliche Schwergewichte der deutschen Popschlager-Landschaft aktiv, knüpft André Stade an seine millionenfach gestreamten Solo-Hits der letzten Jahre an und zelebriert drei Jahrzehnte im Business – mit einem ganz besonderen Best-of-Album, das am 31. Mai 2024 erscheint. Unterteilt in drei Kapitel, vereint das neue Album neben den jüngsten Hits und zeitgenössischen Neuinterpretationen auch brandneue Songs – von denen Stade nun den ersten vorwegschickt: Die erste Single „Im freien Fall“ landet bereits am 02.02.2024 auf den Playlisten!

 Nachdem es für ihn gerade zuletzt nur noch steil bergauf ging, bewegt sich der 1,95m große Allrounder aus Dresden mit dem ersten Singlevorboten direkt an die Klippe und wagt den Sprung ins Ungewisse: „Man bereut nur nicht gegangene Wege“, heißt es an einer Stelle über dem Trademark-Mix aus Pop und Popschlager, Rockgitarren und elektrisierenden Dance-Elementen. Schon dieser erste Singlevorbote steht für maximal zeitgenössischen Sound – und kein Wunder, wenn man bedenkt, wie viele Newcomerinnen und Newcomer Stade zuletzt als Songwriter mit aktuellen Hits versorgt hat. Vor allem ist „Im freien Fall“ Inspiration pur, ein vertonter Pep-Talk, Zuspruch über vertontem Zeitgeist. Während das Arrangement nach und nach komplett abhebt, will Stade auch seine Zuhörerinnen und Zuhörer ins Leben schubsen, damit sie alles aus dem Moment rausholen, über sich selbst hinauswachsen können – „denn zu fliegen lernst du erst im freien Fall“.

 Neben weiteren brandneuen Titeln überführt André Stade auf dem dazugehörigen Best-of-Album auch ein paar ausgewählte Meilensteine – von „Feuer Wind und Eis“ bis „Nichts bleibt“ – ins musikalische Hier und Jetzt. Dazu dürfen natürlich auch die größten Single-Hits der letzten Jahre auf diesem Jubiläumsalbum nicht fehlen (u. a. „Die Liebe sind wir“, „Willkommen Gänsehaut“). 

 Auf die vielen Instrumente, die André Stade schon während seiner Kindheit lernen sollte (u.a. Klavier, Trompete, Akkordeon), ließ der 1971 geborene Dresdner dann gleich noch ein paar mehr als Autodidakt folgen – und rundete die Sache schließlich auch noch mit Gesangsunterricht ab. Nachdem dann auch das renommierte Songwriter-Team Jean Frankfurter/Irma Holder hellhörig geworden war, lag 1994 auch schon der erste Plattenvertrag auf dem Tisch. Wenig später erstmals bei seinem „musikalischen Ziehvater“ Dieter Thomas Heck zu Besuch, als Stade „Feuer Wind und Eis“ in der „ZDF Hitparade“ live präsentierte, bescherte ihm „Jeanny wach auf“ (1996) bereits den zweiten Platz beim Eurovision-Vorentscheid. Neben den acht Studioalben, die er seither als Solokünstler veröffentlichte, gewann der gefragte Songwriter (u.a. Claudia Jung, Roland Kaiser) für die Entdeckung von Franziska Wiese sogar den smago! Award als „Entdecker des Jahres“ (2013). Durch seine vielen Arbeiten als Songwriter für andere feste Größen (u.a. Ireen Sheer, Uta Bresan, Tanja Lasch) und die wichtigsten Newcomer der letzten Jahre (u. a. Romy Kirsch, Florian Stölzel) hat er den musikalischen Popschlager-Zeitgeist über Jahre mitgeprägt – und kehrt nun zum runden Jubiläum wieder zurück in die vorderste Reihe.

Textquelle: TELAMO (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

+ 11 = 19

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen