„AMDEUS“
20 Jahre „Amadeus Austrian Music Award“:

Verleihung live-zeitversetzt am 23. April in ORF 1; Radiopartner Hitradio Ö3 und Radio FM4; außerdem: Start für „Live im SK1“ und Doku zu 20 Jahre Amadeus!

 

 

Der „Amadeus Austrian Music Award“ feiert 20 Jahre und der ORF feiert mit! ORF 1 zeigt die Verleihung des begehrten österreichischen Musikpreises am Donnerstag, dem 23. April 2020, live-zeitversetzt um 21.10 Uhr – die „Eurovision Song Contest“-Gewinnerin Conchita Wurst führt auch dieses Jahr durch den Abend, der erstmals in der Wiener Stadthalle stattfindet. Als Live-Acts haben sich u. a. Bilderbuch, Pizzera & Jaus, Seiler und Speer, Wanda und Willi Resetarits angekündigt. ORF 1 feiert bereits vorab das 20-jährige Jubiläum: Am 23. April eröffnet um 20.15 Uhr die Doku „20 Jahre Amadeus“ (AT) den musikalischen Abend und bereits ab 21. April begrüßt im Rahmen von „DIE.NACHT“ in ORF 1 Benny Hörtnagl „Live im SK1“ zu den Late-Night-Music-Sessions. Heute, am Dienstag, dem 18. Februar 2020, wurden im Rahmen einer Pressekonferenz mit ORF-Radiodirektorin Monika Eigensperger, ORF-1-Channelmanagerin Mag. Lisa Totzauer, IFPI-Präsident Dietmar Lienbacher, AKM-Präsident Peter Vieweger und in Anwesenheit von u. a. FAMA-Geschäftsführer Dr. Werner Müller die diesjährigen Nominierten präsentiert. Hitradio Ö3 und Radio FM4 sind beim Amadeus Award 2020 ebenfalls wieder als Partner mit dabei und präsentieren mit „Song des Jahres“ (Ö3) und dem „FM4 Award“ zwei der insgesamt 14 Kategorien und liefern ebenfalls viel Programm rund um die Award-Verleihung.

 

 

Monika Eigensperger, Radiodirektorin ORF: „Bei den Amadeus Austrian Music Awards geht es um mehr als nur um die Frage, wer welchen Award mit nach Hause nimmt: Die Amadeus Awards sind eine Feier der heimischen Musikszene, eine Anerkennung ihrer Diversität und eine Verneigung vor den kreativen Leistungen der Musikschaffenden in Österreich. Es ist eine Gelegenheit, ein Schlaglicht auf diese unglaublich vielfältige, spannende Branche zu werfen und deren Protagonisten und Protagonistinnen vor den Vorhang zu bitten. Es ist auch die Gelegenheit im Jahr, bei der Musiker und Musikerinnen aller Genres zusammenkommen – von Pop und Alternative Rock bis Schlager, von Jazz bis Electronic oder Dance Music. Bei den Amadeus Awards würdigen wir die heimische Musikszene in all ihren Facetten – und zwar, wie sich das gehört, mit ordentlich Glamour und einer rauschenden Party.“

Mag. Lisa Totzauer, ORF-1-Channelmanagerin: „Musik kennt kein jung oder alt, Musik verbindet Menschen verschiedener Generationen. 2020 ist für österreichische Musik ein ganz besonders Jahr – mit ‚50 Jahre Austropop‘ und ‚20 Jahre Amadeus Austrian Music Awards‘ stehen zwei Jubiläen an, die wir gemeinsam mit unseren Zuschauerinnen und Zuschauern in ORF 1 feiern möchten. Neben der Übertragung des ,Amadeus‘ und einer Doku, die auf zwei Jahrzehnte österreichischen Musikpreis zurückblickt, laden wir ab April wöchentlich zu ganz speziellen Late-Night-Music-Sessions aus dem ORF-Zentrum. Dabei treffen generationsübergreifend Österreichs beliebteste Musikerinnen und Musiker aufeinander, um gemeinsam Musik zu machen. Ich freue mich, dass wir österreichische Musik auch im TV sichtbar und hörbar machen.“

Dietmar Lienbacher, Präsident IFPI Austria – Verband der Österreichischen Musikwirtschaft: „20 Jahre Amadeus können zweifellos als Erfolgsstory bezeichnet werden! Herzlichen Dank an die Künstlerinnen und Künstler, deren Vielfalt, Talent und Kreativität die erfolgreiche und unverwechselbare heimische Musikszene charakterisieren. Besonders freut mich, dass wir für die Jubiläums-Show auch Tickets anbieten und den Musikfans dadurch unvergessliche Momente ermöglichen können.“

Peter Vieweger, Präsident der AKM: „Der Songwriter des Jahres presented by AKM und austro mechana ist eine großartige Möglichkeit, die Urheberinnen und Urheber der Musik ins Rampenlicht zu stellen. Wir tun das einerseits, weil wir davon überzeugt sind, dass sie diese öffentliche Anerkennung verdienen und andererseits, weil wir es als Ansporn für andere UrheberInnen sehen. Damit Musik auch in Zukunft etwas wert ist und junge Urheber/innen und Kunstschaffende auch in Zukunft erfolgreich sein können, fördern wir junge Talente mit rund 2 Mio. Euro jährlich.“

 

 

 

Rund um den „Amadeus Austrian Music Award“ in ORF 1

 

Der Hauptabend in ORF 1 wird am Donnerstag, dem 23. April, ganz im Zeichen der „Amadeus Austrian Music Awards“ stehen. Um 20.15 Uhr eröffnet die Doku „20 Jahre Amadeus“ (AT) den musikalischen Abend und um 21.10 Uhr folgt live-zeitversetzt die Übertragung großen Award-Show aus der Wiener Stadthalle.

Ab 21. April startet ORF 1 mit Late-Night-Music-Sessions in der „DIE.NACHT“: „Live im SK1“ lädt Ö3-Moderator Benny Hörtnagl österreichische Musikerinnen und Musiker zu ganz besonderen Live-Aufnahmen in das ORF-Tonstudio. In insgesamt sechs Ausgaben lassen Avec, Rainhard Fendrich, Voodoo Jürgens, Oehl, Seiler und Speer und Wanda das Publikum an ihrer Musik teilhaben.

 

 

 

„Amadeus Awards 2020“ im Hitradio Ö3

 

Hitradio Ö3 wird bei den diesjährigen „Amadeus Austrian Music Awards“ wieder als Partner mit an Bord sein und präsentiert die Kategorie „Song des Jahres“. Die fünf nominierten Songs sind „Chaos“ von Mathea, „Ciao Baby“ von Wanda, „Herr Inspektor“ von Seiler und Speer, „Kaleidoskop“ von Pizzera & Jaus und „Puta Madre“ von RAF Camora. Diese Songs und Künstler/innen werden in den kommenden Wochen bis zur Verleihung on Air im Hitradio Ö3 und online auf der Ö3-Homepage gespielt und vorgestellt. Die Ö3-Hörer/innen werden dazu aufgerufen, bis zum 13. März auf oe3.ORF.at für den „Song des Jahres“ abzustimmen. Unter allen, die am Voting teilnehmen, werden 100×2 Tickets für die Amadeus-Gala verlost.

Am 23. April, dem Tag der Preisverleihung, sendet „Ö3 LIVE aus der Wiener Stadthalle“. Ö3-Moderator Benny Hörtnagl wird sich in der dreistündigen Sondersendung (15.00 bis 18.00 Uhr) direkt aus der Backstage-Area und vom Red Carpet melden und über die letzten Proben berichten, Live-Gäste in seiner Sendung begrüßen und Interviews mit den Nominierten und den Stars des Abends führen. Am Freitag, dem 24. April, berichtet Ö3-Reporterin Tina Ritschl im „Ö3-Wecker“ (ab 5.00 Uhr) über die Gewinner/innen und die Highlights des Abends.

 

 

 

Der FM4 Award beim Amadeus – Hörerinnen und Hörer können ab sofort wieder online abstimmen

 

Die FM4-Community hat auch heuer wieder die Gelegenheit, für den FM4-Award abzustimmen: Die Hörerinnen und Hörer haben in einer ersten Voting-Runde aus 20 Nominierten gewählt und folgende fünf Acts für den FM4 Award beim Amadeus 2020 nominiert: Anger, Buntspecht, Lou Asril, Oehl und Yasmo & Die Klangkantine. Nun ist nochmals die FM4-Community am Zug: In einer zweiten Voting-Runde kann bis 13. März unter fm4.ORF.at über die Favoritinnen und Favoriten abstimmt werden, und um 15.00 Uhr wird der oder die Gewinner/in im Rahmen von „FM4 Connected“ bekanntgegeben und live im Studio begrüßt und gefeiert. Bis dahin werden die fünf Acts bei den „Take Over“-Tagen jeweils einen Tag lang das FM4-Radioprogramm und die Social-Media-Kanäle mitgestalten und bei Studio-Live-Sessions zu hören sein.

Am 14. März startet dann der „FM4 Countdown zum Amadeus“. Bis zur großen Gala am 23. April steht in dieser Spezialsendung jeden Samstag von 16.00 bis 17.00 Uhr die 20-jährige Geschichte des FM4 Awards beim Amadeus im Mittelpunkt. Zu hören sind Gespräche mit Gewinnerinnen und Gewinnern der Vorjahre, die besten und lustigsten Amadeus-Momente aus dem FM4-Archiv, Reportagen über die Arbeiten hinter den Kulissen und Berichte über die Genre-Kategorien Song des Jahres, Electronic/Dance, Hip Hop und Lebenswerk.

Am 23. April feiert FM4 „20 Jahre Amadeus Austrian Music Awards“ mit einer großen Sondersendung. Den ganzen Tag über wird mit Einstiegen von den Vorbereitungen zum Event berichtet, ab 19.00 Uhr sendet FM4 drei Stunden live aus der Wiener Stadthalle. Die „FM4 Soundpark“-Moderatorin Lisa Schneider präsentiert in der Spezial-Sendung die Gewinner/innen aller Kategorien, es gibt Live-Berichte vom Red Carpet und Interviews mit den Nominierten, Sieger/innen und dem Publikum. Und natürlich wird der oder die Gewinner/in des FM4 Awards im Rahmen der Amadeus-Gala live auftreten.


Textquelle/Bildquelle:
ORF (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 6 =