GRAHAM BONNEY
„Superboy“ Graham Bonney goes Samba: „One Night in Rio“ ist ein tanzbarer Partysong!

Co-Autorin (bzw. Textdichterin) des neuen Songs der lebenden Hitparaden-Legende (in der deutschen Fassung) ist keine Geringere als seine Ehefrau!

 

 

 

So etwas wie eine lebende Schlagerlegende ist zweifelsohne GRAHAM BONNEY. Der geborene Engländer hatte schon Mitte der 1960er Jahre internationale Hits wie „Supergirl“. Sehr schnell nahm er schon in jungen Jahren seine Lieder auch in deutscher Sprache auf. Legendär: Er war bei der ersten von DIETER THOMAS HECK moderierten ZDF-Hitparade dabei – mit seinem Superhit „Wähle 3-3-3“. Schon zuvor war er als Schlagerstar mit Hits wie „Das Girl mit dem La-la-la“ oder „Siebenmeilenstiefel“ fest in der Schlagerszene verankert.

Bemerkenswert ist, dass GRAHAM BONNEY über die Jahre hinweg stets zu sich gestanden hat und sich dabei dennoch immer wieder neu erfunden hat. Dass er von der Rock- und Beat-Musik kommt, steht außer Frage – ebenso klar ist aber, dass er fest zum Schlager steht und seine alten Songs auch heute noch sehr gerne singt – und dabei immer noch den Schalk im Nacken hat, man denke an seinen Auftritt bei der Derniere von „Nutten, Koks und frische Erdbeeren“.

Mit seinem neuen Song präsentiert GRAHAM BONNEY und ungewöhnliche Klänge: Lateinamerikanischer Sambarhythmus klingt im GRAHAM-Sound top-modern, wenn sich zum traditionellen Samba-Rhythmus moderne Beats gesellen. Da würde man sich am liebsten direkt zum Zuckerhut begeben und „Caipirinha und Wein“ trinken, wenn GRAHAM „das Glück und viel mehr“ fängt. „Du tanzt mit mir im Rhythmus der Nacht, bis die Sonne erwacht“ – man ist geneigt zu sagen: „Je oller, je doller“.

Es ist gut denkbar, dass GRAHAM mit seinem neuen Titel, den er auf Deutsch und auf Englisch aufgenommen hat, einen späten Erfolg erzielen kann. Das wäre fürwahr „ein schöner Traum“, um die letzten Worte seines neuen Titels zu zitieren. Er hat seinen Song in einer kommerziellen Radioversion und einer tanzbaren Dance-Version aufgenommen – da ist wirklich für jeden etwas dabei.

Das in dem Song viel Liebe steckt, kann man auch mit einem Blick auf die Songautoren erkennen: IRIS HUTSCHENREUTHER-BRADLY ist nicht nur GRAHAMS Songautorin, sondern auch seine Ehefrau in Personalunion. Co-Autor ist GÜNTER BRAUWEILER (= GÜNTER WEBER).

Wir finden: Mit One Night in Rio macht GRAHAM Lust auf Urlaub, auf Schlager und auf Party – das Partyvolk wird den Song sicher sehr gerne adaptieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

− 3 = 2

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen