DIANA BURGER
„Ferien mit DIANA“ ist ihr erstes Album mit Kinderliedern – ein Lied mit DONIKKL!

Die smago! Award-Preisträgerin überzeugt mit eigenen und gecoverten Kinderliedern mit Anspruch!

 

 

 

Die Karriere von DIANA BURGER ist alles andere als typisch. Dass sie inzwischen im Schlagergeschäft etabliert ist, damit hat sie selbst wohl vor einigen Jahren noch gar nicht gerechnet. Die gelernte Physiotherapeutin (sie war u. a. für 1860 München tätig) veröffentlichte ihr Debutalbum „Konfetti ins Leben“ mit durchschlagendem Erfolg. Sie erhielt als Newcomerin den smago!-Award und durfte ihren Song „Schmetterling“ im MDR-Fernsehen (bei „Musik für Sie“) vorstellen. In Österreich schaffte sie es sogar in die Verkaufs-Charts.

Mit ihrem neuen Album widmet sich die umtriebige Künstlerin einer weiteren Leidenschaft: Als glückliche Mama von zwei Kindern liebt sie es, mit Kindern zu singen – vorzugsweise mit ihrem Markenzeichen, der grasgrünen Gitarre. Auch vorher schon begeisterte sie Kinder mit ihrer Gesang und ihren Liedern – bei Stadtfesten, aber auch regelmäßig in einer Münchner Kinderklinik. Grund genug, ein erstes Kinderliederalbum aufzunehmen mit vielen neuen eigenen Titeln, aber auch Klassikern des Genres. Für ein Lied hat sich DIANA prominente Unterstützung geholt: DONIKKL ist auch mit dabei.

Mit viel Jubel startet das Album: Was kann man in den Ferien nicht alles Schönes tun? Das „Ferienlied“ sagt die Lösung: „Auch wenn die Schule mir ein bisschen fehlt“, gilt: „Mit Mama an den See geh’n“ und auch mal am Lagerfeuer sitzen oder in den Zoo gehen, ganz abgesehen vom Urlaub – das gibt doch Grund zur Freude, zumal keine Hausaufgaben fällig sind. Da liebt man doch wirklich ALLE Ferien – egal ob Sommer- oder Weihnachtsferien. Mit ihrer schönen Sopranstimme beweist DIANA, dass Country-Sound und Kindermusik einander nicht ausschließen müssen. Ein chilliger Song als Einstieg in ein schönes Kinderlieder-Album.

Mit „Urlaub auf Balkonien“ beweist DIANA, dass man nicht in die Ferne ziehen muss, um sich erholen zu können – auf dem Balkon hat man doch genügend Platz: Das ist doch auch mal schön in den Ferien. Ein bisschen Gitarre spielen, Kirschen von Nachbars Garten beobachten, Buden bauen, Freunde einladen – es gibt viele Möglichkeiten, sich auch zu Hause die Zeit zu vertreiben.

Auf eine „kleine Heldenreise“ begibt sich DIANA mit „Kleiner Held“. Für diesen Song konnte DIANA einen besonderen Duettpartner gewinnen: Den Kinderlieder-Star, Produzent und Pädagoge DONIKKL hat mit seinem „Fliegerlied“ („So ein schöner Tag“) einen großen Hit gelandet und hat sofort zugesagt, bei diesem Lied mitzuwirken. Es geht darum, dass für viele Eltern das eigene Kind einfach ein Held ist, für das sie sich nur das Beste wünschen – erst recht, wenn man sich selbst in seinem Nachwuchs erkennt. Dass es gut ist, Kinder mit positiver Energie zu begleiten – darum geht es in dem Song.

Mit „Jule wäscht sich nie“ hat LINDA einen Song der Kinderlieder-Legende GERHARD SCHÖNE neu aufgenommen. Spielerisch und augenzwinkernd wird mit dem Lied den kleinen Kindern vermittelt, dass es auch im eigenen Interesse ist, „in die Badewanne einzusteigen“ – das sieht am Ende auch ein: „Jetzt ist die Schweinerei vorbei“, so die Quintessenz.

Das „Regenstiefellied“ vermittelt, dass jedes Wetter schön ist. Dass man im Regen tanzen kann, davon handeln auch Erwachsenenlieder, aber auch für Kinder ist es gut, wenn sie vermittelt bekommen, dass man sich durchaus frei fühlen kann, wenn man in Pfützen springt, in denen man sich spiegeln kann. Merke: Pfützenspringen macht Spaß!

Wenn der „Wi Wa Wackelzahn“ wackelt, kann das auch etwas Schönes sein, wenn die Zahnfee am nächsten Tag einen Trost unter das Kissen steckt und man seine Tapferkeit bewiesen hat – da werden sich die Zahnärzte freuen, wenn Kindern die Angst vor dem Ausfall ihrer ersten Zähne genommen wird.

Mit „Kinderland“ covert DIANA einen weiteren Klassiker von GERHARD SCHÖNE, der so etwas wie eine kindliche Version des Erwachsenen-Liedes „Kinder an die Macht“ geschrieben hat und die Vorzüge des Kindseins beschreibt. Da ist Popeln genau so erlaubt wie Löcher in den Hosen und kein Erwachsener zankt im „Kinderland“ gleich rum. Und JULE wird rehabilitiert: „Keiner wäscht sich das Gesicht. Zähneputzen braucht man nicht. Füße bleiben dreckig.“ – Na also! — Dass es „Bonbons zum Abendbrot“ gibt, führt direkt zum nächsten Lied.

Das führt nämlich ins „Süßigkeitenland“, in das sich das Kind mit der Oma begibt – ein Klassiker der Kinderlieder: „Omi ist die Beste“. Wenn es bunt und interessant ist und alles gut schmeckt, hat man die Omi doch gerne dabei. Wenn das Eis mit Omi geteilt wird, dann ist es immer „etwas ganz Besonderes“ – wer würde da widersprechen wollen? Immerhin ist die hier besungene Omi vernünftig: „Von zu vielen Süßigkeiten wird uns schlecht – komm, wir essen einen Apfel“, empfiehlt die Großmutter – auch eine schöne Alternative.

Mit dem „Märchenprinz“ gibt es einen weiteren Song von GERHARD SCHÖNE auf die Ohren – hier werden unangenehme bis schlimme Situationen beschrieben, bei denen man sich den „Märchenprinzen“ wünscht, der einfach alle Probleme löst – egal, ob andere klüger oder schöner sind, ob der Lehrer einen ärgert oder sich gar die Eltern scheiden lassen – wie schön wäre es, wenn dann jemand käme, der für alles eine Lösung hat. Beklemmend aktuell ist die Strophe, in der es um den Krieg geht – und auch da der Märchenprinz herbeigesehnt wird – „Da müsste ein Märchenprinz kommen – Und sagen: Der Krieg ist gebannt. – Ich hab alle Waffen verzaubert! – Ihr Völker, nun geht Hand in Hand!“ – wenn es doch so einfach wäre wie in diesem tiefsinnigen Kinderlied, das in der Schlussstrophe dazu ermuntert, eben selbst der „Märchenprinz“ zu sein, der schwierige Situationen bewältigen kann (, wobei damit die Kriegs-Situation wohl nicht gemeint ist).

Einmal mehr mit leichtem Country-Touch versehen ist „Kommst du mit?“. Was gibt es Schöneres, als mit Freunden verstecken zu spielen, Winnetou – oder Blinde Kuh. Ein Lied über eine schöne gemeinsame Zeit, die man so unbeschwert wohl nur als Kind erlebt.

Dass es auf die Sinne, aber auch auf das Herz ankommt, davon handelt der ergreifende Song von GERHARD SCHÖNE „Augen, Ohren und Herz“. Wenn man morgens wach wird, ein leises klingeln hört, Bremsen quietschen hört und dann vom Vater geweckt wird, geht das nur mit Hilfe de Ohren: „Gut, dass du hörst“. Aber auch Alltagserlebnisse wie der Verlust des Hutes eines Menschen beim Bäcker können lustig sein, die man mit Augen beobachtet: „Gut, dass du siehst“. Das alles nutzt aber nichts, wenn man kein Herz hat – einem Kätzchen zu trinken und zu fressen zu geben oder den mit Liebe gemachten Kakao der Mama zu genießen – das geht nur mit dem Herzen.

A capella besingt DIANA zunächst die „Sonne, liebe Sonne“, um mit einem absoluten Kinderlieder-Klassiker abzuschließen, das die Nacht einläutet. „La le lu“ ist ein Song, der perfekt zu DIANA BURGERs Stimme passt – ein schöner Schlusspunkt eines gelungenen Kinderalbums.

Mit „Ferien mit DIANA“ hat die Sängerin ein sehr schönes Kinderliederalbum vorgelegt, das eine gelungene Mischung aus Klassikern und neuen Titeln beinhaltet. Ganz ohne erhobenen Zeigefinger und doch mit inhaltlichem Anspruch nimmt sie die großen und kleinen Fans auf eine schöne Reise in die Kindheit mit. Da die Songs durchweg sehr gitarrenlastig produziert wurden, eignen sie sich sicherlich auch für den Live-Einsatz – z. B. mit einer grasgrünen Gitarre.

Gut möglich, dass DIANA BURGER sich damit in die Riege der beliebten Kinderschlagersänger einreiht.

 

 

Textquelle: smago!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

11 − 8 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen