“OFFIZIELLE DEUTSCHE CHARTS” (Gfk Entertainment)
Udo Lindenberg und Apache 207 landen Allzeitrekord!

„Komet” ist mit 17 Wochen nun alleinig der am häufigsten an der Chartspitze platzierte deutschsprachige Song …:

 

 

 

Unbeirrt zieht der „Komet“ seine Kreise in den Offiziellen Deutschen Single-Charts, ermittelt von GfK Entertainment – und feiert nun den nächsten Allzeitrekord: Mit 17 Nummer-eins-Wochen lässt das Lied den 16-maligen Abräumer „Verdammt – ich lieb’ dich“ (Matthias Reim) hinter sich und ist damit alleinig der am häufigsten an der Spitze platzierte deutschsprachige Song überhaupt. Nur zwei Titel standen ebenfalls 17 Mal ganz oben, und zwar der 1978er-Evergreen „Rivers Of Babylon“ (Boney M.) sowie der 2017er-Sommerhit „Despacito“ (Luis Fonsi feat. Daddy Yankee, 2017).

Anlässlich des neu aufgestellten Bestwerts zeigt sich Udo Lindenberg entsprechend begeistert: „Yeahhh. Wow. Wer hätte das gedacht…absolut geflasht. Unser ‚Komet‘ ist ein Song über die Unvergänglichkeit, über den Fußabdruck, den wir hinterlassen.“ Apache 207 ergänzt: „Es ist schön zu sehen, dass ‚Komet‘ verschiedene Generationen vereint und damit diese Erfolge erreichen darf. Wir sind überwältigt und freuen uns, dass unsere Musik so etwas bewirken kann.“

Der offizielle Sommerhit steht für dieses Jahr noch nicht fest. Mögliche Kandidaten wären – neben „Komet“ – u. a. „Friesenjung“ (Ski Aggu, Joost & Otto Waalkes, zwei), „Mädchen auf dem Pferd“ (Luca-Dante Spadafora, Niklas Dee & Octavian, fünf) oder „sommer“ (Casper feat. CRO, zehn). Die höchsten Neueinstiege erzielen die HipHop-Tracks „So“ (Bonez MC, vier), „Ich will“ (Miksu / Macloud, makko & t-low, sechs) und „Malli“ (Dardan & Azet, sieben).

In den Album-Charts gelingt Kollegah mit „La Deutsche Vita“ die zehnte Nummer-eins-Platte. Dem Rapper folgt die wiedererstarkte Taylor Swift („Speak Now“, zurück auf zwei) aufs Treppchen, die insgesamt neun Produktionen in die Top 100 bugsiert – so viele wie kein weiblicher Act zuvor. Für frischen Schwung sorgen die Neuzugänge PA Sports („Life Is Pain“, vier), Kayef („Good Days & Goodbyes“, fünf), PJ Harvey („I Inside The Old Year Dying”, sieben) und Itchy („Dive”, zehn). Vorwochensiegerin Beatrice Egli findet ihre perfekte „Balance“ jetzt an achter Stelle.

 

 

Die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single- und Album-Charts werden freitags ab 18:00 Uhr auf www.mtv.de veröffentlicht.

 

 

Die Offiziellen Deutschen Charts werden von GfK Entertainment ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab und sind das zentrale Erfolgsbarometer für Industrie, Medien und Musikfans. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Händlern sämtlicher Absatzwege. Dazu zählen der stationäre Handel, E-Commerce-Anbieter, Download-Portale und Streaming-Plattformen.

 

 

Foto-Credit: Tine Acke
Textquelle: Gfk Entertainment (Textvorlage)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.

− 5 = 4

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen