BECKER
BECKER verzaubert mit einem wunderschönen Liebeslied:

Mit dem Kleinod „Kein Song der Welt“ überzeugt der singende Produzent auf ganzer Linie!

 

 

In der deutschen Schlagergeschichte gibt es recht viele Beispiele von Musikern und Produzenten, die über einen langen Zeitraum für andere erfolgreich Lieder produzierten oder schrieben, ansonsten aber eher im Hintergrund agierten. Nehmen wir DIETER BOHLEN, G. G. ANDERSON oder MATTHIAS REIM – alle diese Schlagerstars (bzw. in einem Fall dieser Poptitan) waren über lange Jahre still im Hintergrund tätig und überzeugten dann nachhaltig als Interpreten.

Der Berliner Musiker BECKER (mit vollem Namen FRANK BECKER) gehört auch zu der Gruppe von Menschen, die lange Zeit gerne im Hintergrund agierten. BECKER ist sogar entsprechend erblich „vorbelastet“. Sein Großvater WERNER EISBRENNER war ein berühmter Filmkomponist, der über 100 Filmmusiken komponiert hat. Der Enkel hat offensichtlich gute Gene und schrieb z. B. den offiziellen Abschiedssong der FLIPPERS oder Schlager für (und mit) namhafte(n) Stars wie UTE FREUDENBERG, DIRK BUSCH und FRANZISKA.

Vor einiger Zeit entschloss sich BECKER dazu, sich auch selbst auf die „Bretter, die die Welt bedeuten“ zu begeben – mit Erfolg. Airplay-Erfolge wie „In der S-Bahn nach Hause“ und „Wenn du Liebe triffst“ bewiesen, dass er auf einem richtigen Weg ist. Seinen bis dato größten Erfolg landete der sympathische Berliner mit „Nur ein paar Schritte bis zum Meer“.

Davon beflügelt, hat er sich selbst ein wunderschönes Liebeslied auf den Leib geschrieben. Die vom Co-Komponisten ARMIN KANDEL produzierte moderne Ballade „Kein Song der Welt“ geht unter die Haut. In inniger Liebe beschreibt BECKER seine Angebetete, für die er keine Worte findet – „kein Song der Welt ist so wie du“ – wenn DAS keine Liebeserklärung im Stil großer deutscher Chansonniers ist…

Worte wie „Manchmal bist du wie ein Fallschirm, manchmal so wie ein Magnet“ wirken authentisch und kommen sicher insbesondere bei der Frauenwelt an. BECKER geht damit einen weiteren Schritt in Richtung der singenden Produzenten und Komponisten. „Kein Song der Welt“ hat Potenzial – wir drücken die Daumen, dass erneut die Radiostationen „anbeißen“ und dieses schöne innige Liebeslied ihren Hörern präsentieren werden.

Ein Gedanke zu „BECKER
BECKER verzaubert mit einem wunderschönen Liebeslied:

  • 30. September 2020 um 17:13
    Permalink

    Sehr schöner Text und eine Hammer Melodie! Kann man schon über seine Website hören 😉

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + 2 =

Diese Webseite benutzt Cookies. Aktuell sind Cookies, die nicht essentiell für den Betrieb dieser Seite nötig sind, blockiert. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind nur auf essentielle Cookies eingestellt. Um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. essentielle Cookies: PHP Session - Dieses Cookie ist nötig für die Funktion der Seite um wichtige Informationen an folgende Seiten weiterzugeben. nicht essentielle Cookies - Der Seitenbetreiber hat diese Cookies genehmigt, Sie sind sie jedoch deaktiviert: YOUTUBE-Videos - Beim Einblenden der Youtube-Videos werden Cookies von Youtube/Google als auch deren Partner eingebunden. Youtube und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Videos und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf https://policies.google.com/privacy?hl=de näher beschrieben wird. Spotify-Playlist - Beim Einblenden der Spotify Playliste werden Cookies von Spotify als auch deren Partner eingebunden. Spotify und deren Partner verwenden Cookies, um Ihre Nutzererfahrung zu personalisieren, Ihnen Werbung basierend auf Ihren Interessen anzuzeigen sowie für Analyse- und Messungszwecke. Durch das Einblenden der Playlist und deren Nutzung stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, die in der Cookie-Richtlinie auf spotify.de näher beschrieben wird.

Schließen