CHRISTIAN ANDERS
Zwischen „Oh Maria“ und göttlich gut: „Das Konzert“ in der smago! Kritik!

Die 74-jährige Schlagerlegende vermochte am Samstag (26.10.2019) mit einem dreistündigen Konzert in der Kamener Stadthalle vollumfänglich zu überzeugen!

 

Er ist und bleibt eine Schlagerlegende. Ein Paradiesvogel (im positiven Sinn). Und: die schillerndste Künstlerfigur im deutschsprachigen Musikgeschäft: CHRISTIAN ANDERS.

Aus allen Teilen Deutschlands (und Österreichs) waren am Samstagabend (26.10.2019) in die Kamener Stadthalle gepilgert, um „dem Göttlichen“ zu huldigen.

Wer mit einem vielleicht 2 x 50-Minuten-Konzert gerechnet hatte, wurde eines Besseren belehrt. „Das Konzert“ dauerte (insgesamt) über drei Stunden. (Und aus der anschließenden Autogrammstunde wurden locker mehr als 90 Minuten …)

Obwohl „Das Konzert“ verhältnismäßig kurzfristig angesetzt worden war (ca. 2 ½ Monate vor der Veranstaltung), war die Kamener Stadthalle sehr gut besucht.

Christian Anders ließ sich gleich zu Beginn um kurz nach 20:00 Uhr auch nicht lumpen und präsentierte sogleich seinen ersten Top-Hit, mit dem er dieses Jahr „Goldene Hochzeit“ feiert, nämlich: „Geh nicht vorbei“ aus dem Jahre 1969.

Bemerkenswert: Bis auf „Nie mehr allein“ und „Das schönste Mädchen, das es gibt“ sang er all seine Klassiker zu den traumhaft schönen Original-Playbacks.

Kein anderer Sänger mogelt sich derart charmant um die GANZ HOHEN TÖNE (, die schlicht und ergreifend – mit 74 – nicht mehr zu erreichen sind) herum. Was dem Konzertgenuss jedoch keinerlei Abbruch tat.

Unter die rund 30 Titel hatte Christian Anders gleich 18 neue (!) Songs gemischt, die den Künstler in der Bestform seines Lebens zeigen.

Gleich nach „Geh nicht vorbei“ stellte Christian Anders zwei Dinge klar (eine weitere Sache war bereits am 24.10.2019 unmissverständlich geklärt worden, wie Sie HIER nachlesen konnten und HIER auch weiter nachlesen können …):

Man habe ihn gefragt, ob er vielleicht mit einem Sinfonie-Orchester auftreten wolle. Seine Antwort: Ich singe nicht mit einem Sinfonie-Orchester, ich dirigiere ein solches. In diesem Zusammenhang verwies er auf  „Die Malibu-Sinfonie“ – von ihm selber erschaffen -. Und tatsächlich hatte er selbst das Sinfonie-Orchester von Leonard Bernstein dirigiert …

Dann habe man ihn gefragt: „Willst du vielleicht auf einem Drachen in die Halle reinfliegen?“. – „Das geht nicht“, habe er entgegnet – „ich bin Tierschützer!“.

Seinen Titel „Nie mehr allein“ – die Nachfolge-Single zu „Geh nicht vorbei“ – kündigte er mit den Worten „Ich singe jetzt einen Flop“ an. Tatsächlich habe „Nie mehr allein“ nur 400.000 Stück verkauft. (Zahlen, die aus heutiger Sicht kaum mehr vorstellbar sind.) „Wenn ich mal nur 960.000 Platten verkauft hatte, gab es KEINE Goldene, weil 40.000 fehlten“, bilanzierte er.

Für seinen – im Neue Deutsche Welle-Stil gehaltenen – Titel „Hoffentlich erwisch‘ noch den Bus“ sei er von dem Film „Metropolis“ inspiriert worden. „Wir leben in einer geistesgestörten Welt, regiert von Geisteskranken“, stellte er hierzu fest. Um jedoch keinen Ärger zu bekommen, habe er dieses Lied in die Zukunft verlegt.

Zu „House Of The Rising Sun“ begleitete er sich selbst auf der Gitarre. Und: Ab der zweiten Strophe verzichtete er auf jegliche technischen Hilfsmittel, sogar auf sein Mikrofon. Ein absoluter Gänsehaut-Moment, der Christian Anders zu stimmlicher Höchstform auflaufen ließ.

Liebevoll besang er immer wieder auch seine Ehefrau (und Managerin) Birgit, die – wie Anders behauptet – „eine tickende Zeitbombe“ sei („Löwe, mit Aszendent Löwe“). In Wirklichkeit weiß auch Christian ganz genau, dass seine Birgit das Beste ist, was ihm passieren konnte.

Wie ein Floh hüpfte der über beide Backen strahlende Christian Anders bei vielen seiner Titeln auf und ab. Überhaupt stellte er des Öfteren seine Gelenkigkeit unter Beweis.

Den Titel „Kapitän“ (Musik: Christian Bruhn; Text: Andreas Boldt) sagte er mit den Worten ab: „Ein böses Wort kann ein ganzes Schiff versenken“. („Das Schiff der großen Illusionen“ indes ließ Christian Anders am 26.10.2019 in seinem Hafen zurück …)

Als ein Fan „Die Gitarren von Bali“ verlangte, zögerte Anders keine Sekunde und sang diesen Titel spontan an.

Obwohl Christian Anders – speziell in der zweiten Programmhälfte – vorrangig GANZ NEUE Songs sang, wurde er durchgehend auf einer Welle der Sympathie getragen. Kein Wunder, dass er Immer wieder „Ich liebe euch!“ sagte.

Die ohnehin schon hohen Erwartungen an das Konzert konnte er bei weitem übertroffen.

Und so wird der 26.10.2019 als Geburtsstunde des KONZERTKÜNSTLERS Christian Anders eingehen.

 

 

 

SETLIST

 

01. Geh nicht vorbei
02. Schöne hässliche Frau (NEU)
03. Es fährt ein Zug nach Nirgendwo
04. Da nahm er seine Mundharmonika (NEU)
05. Einsamkeit hat viele Namen
06. In den Augen der ander’n
07. Das Karussell des Lebens (NEU)
08. Gespensterstadt (RMX)
09. Nie mehr allein
10. Der Brief
11. Ruby (RMX)
12. Hoffentlich erwisch‘ ich noch den Bus (NEU)
13. House Of The Rising Sun (NEU)
14. Geh zu ihm (NEU)
15. Vergiss mich nicht (NEU)

16. Liebe tut weh (NEU)
17. Kapitän
18. Das Gefühl ist wieder da (NEU)
19. Das schönste Mädchen, das es gibt
20. Ich verlasse dich (NEU)
21. Du bist wie eine Sinfonie von Rachmaninoff (relativ NEU)
22. Die Luft zum Atmen (NEU)
23. Freunde werden Feinde (NEU)
24. Indianerliebe (NEU)
25. Der Irrweg ((House Of The Rising Sun))  (NEU)
26. Träumer ((Dreamer))  (NEU)
27. Die Hoffnung stirbt zuletzt (NEU)
28. Und sie tanzt (NEU)
29. Ich bin nur ein Mensch NEU)
30. Hit-Medley („Es fährt ein Zug nach Nirgendwo“, „Einsamkeit hat viele Namen“, „In den Augen der ander’n“, „6 Uhr früh in den Straßen“, „Geh nicht vorbei“)

30. Verliebt in den Lehrer (RMX)

31. Gespensterstadt (RMX)
32. Ruby (RMX)

Weitere Artikel:

Textquelle: Andy Tichler, Chefredakteur www.smago.de; MDR (Textvorlage)

1 Kommentar
  1. Magdalena Müllenmeister 3 Wochen ago
    Reply

    Guten Tag
    Lieber Christian Anders u. Team
    Möchte mal kurz nachfragen, ob es in nächster Zeit noch ein Konzert gibt bzw. stattfindet ?
    Ich würde mich so sehr freuen dabei zu sein.
    Ich komme aus Köln.
    Bitte geben sie mir bescheid wo und wann ein Konzert stattfindet.
    Vielen herzlichen Dank .

    Mit freundlichen Grüßen
    Magdalena Müllenmeister

Schreibe einen Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Anzeige

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen